Salus Medienpreis Gewinnertrophäe

Jetzt für den 12. Salus-Medienpreis bewerben!

Journalistische Werke mit Weitblick und Tiefsinn für eine nachhaltige Ökologie

Bereits zum 12. Mal verleiht das Familienunternehmen Salus den Salus-Medienpreis. Während in den ersten Jahren der Ausschreibung Risiken der Gentechnik und Chancen der ökologischen Landwirtschaft im Fokus standen, hat sich das Unternehmen bewusst dazu entschieden, das Themenspektrum zu erweitern, um die Vielfalt an globalen Herausforderungen zu betrachten. Deshalb werden ab sofort auch Beiträge zum Klimaschutz und gesunder Lebensweise gesucht. Anfang Februar startet die Bewerbungsphase.

Otto Greither, dem Stifter und Schirmherr des Salus-Medienpreises, war es schon immer eine Herzensangelegenheit, die Umwelt zu schützen und Nachhaltigkeit zu leben. In den über 100 Jahren Unternehmensgeschichte waren und sind diese Werte stets untrennbar mit der Salus-Firmenphilosophie verbunden. Mit dem Preis sollen Medienschaffende bei ihrer so wichtigen Aufklärungsarbeit und intensiven, teils investigativen Recherche unterstützt werden. 

„Mit dem Salus-Medienpreis werden deshalb auch in diesem Jahr journalistische Beiträge ausgezeichnet, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Die Bewerberinnen und Bewerber sollen Wege in eine nachhaltige Zukunft aufzeigen, die im Einklang mit der Natur stehen.“ So Christoph Hofstetter, Geschäftsführer und Nachhaltigkeitsbeauftragter, SALUS Pharma GmbH


Es sind alle Medienformate zugelassen, die vom 01.06.2020 bis 18.06.2021 veröffentlicht werden oder veröffentlicht worden sind. Es können Bücher, Blogs, Filme, Dokumentationen, Radiofeatures, Onlinestorys, Zeitungsartikel oder Fach- und Kundenzeitschriften eingereicht werden. Diese werden von einer fachkundigen Jury bewertet, die sich aus Regenwaldschützerin und Gründerin von AMAZONICA Mascha Kauka, UnternehmensGrün e. V. Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter, Regisseur Valentin Thurn, dem ehemaligen Leiter des Wissenschaftlichen Marketings bei Salus Dr. Ulrich Mautner und Autor Dr. Jan Grossarth zusammensetzt. Sie nominieren und prämieren Autorinnen und Autoren, die sich sachkundig, inhaltlich präzise, kreativ und allgemeinverständlich mit den Themen auseinandersetzen. Die Preise sind in Summe mit 9.000 € dotiert. Bewerbungsschluss ist der 18.06.2021.

Normalerweise findet die Preisverleihung jedes Jahr im Oktober im Herzen Münchens statt. Pandemiebedingt musste der Salus-Medienpreis im Herbst 2020 zum ersten Mal auf digitale Möglichkeiten zurückgreifen. In anderer Form als gewohnt, verlieh das Unternehmen fünf Journalistinnen und Journalisten die hoch verdienten Auszeichnungen. Den Hauptpreis durften Michael Heussen und Ingolf Gritschneder („Bayer – Die Fusion und die Folgen“) auf entgegennehmen. Dr. Susanne Dohrn („Der Boden: Bedrohte Helfer gegen den Klimawandel“) und Martina Gatzka („Heute ernten, morgen säen“) erhielten jeweils einen Sonderpreis. Und Prof. Dr. rer. nat. Matthias Glaubrecht („Das Ende der Evolution – Der Mensch und die Vernichtung der Arten“) durfte sich über den Otto-Greither-Sonderpreis freuen. 


Die Fachjury

  • Regenwaldschützerin und Gründerin von AMAZONICA Mascha Kauka
  • Regisseur Valentin Thurn
  • UnternehmensGrün e.V. Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter
  • Diplom-Agraringenieur und ehemalige Leiter Wissenschaftliches Marketing Dr. Ulrich Mautner  
  • Journalist, Autor und Unternehmensgründer von Goldfeder Dr. Jan Grossarth


Die Preise*

  • Hauptpreis (6.000 Euro)
  • Nachwuchspreis für unter 30-jährige AutorInnen (2.000 Euro)
  • Otto-Greither Sonderpreis (1.000 Euro)

*Preise können geteilt werden

Bewerbung und Teilnahmebedingungen

  • Mögliche Beitragsarten: deutschsprachige journalistische/publizistische Beiträge, z.B. Print- und Online-Artikel, Buch, Blogbeitrag, TV- und Hörfunkbeiträge, Film, Dokumentation, Podcastbeitrag 
  • Themen: Ökologische Landwirtschaft, klimafreundliche und gesunde Lebensweise, nachhaltige Zukunft im Einklang mit der Natur
  • Einsendeschluss: 18. Juni 2021
  • Veröffentlichungszeitraum: 1. Juni 2020 bis 18. Juni 2021
  • BewerberInnen: AutorInnen können sich selbst bewerben. Vorschlagsberechtigt sind auch RessortleiterInnen, ChefredakteurInnen und VerlegerInnen.
  • Preisgeld insgesamt: 9.000 € 
  • Preisverleihung: 21. Oktober 2021 in München (Online-Veranstaltung)
     

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie auch hier.

Impressionen Salus Medienpreis 2020

Weitere Impressionen zum virtuellem Medienpreis 2020, inkl. einer Viedeoaufzeichnung Preisverleihung finden Sie hier.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: