Willkommen in der Salus Teewerkstatt!

Was gibt es Schöneres, als einen Tee nach individuellem Geschmack zu kreieren? Passionierte Teetrinker entwickelten in der Salus Teewerkstatt originelle Teemischungen. Aus einer pfiffigen Idee mit einer Prise Kreativität, hochwertigen Bio-Zutaten und der Salus Teekompetenz entstanden außergewöhnliche Rezepturen.

Gemeinsam mit Kunden entwickelt - von Teetrinkern für Teetrinker!

Fünf Teesorten - mit Liebe gemischt...

Von A wie Anis bis Z wie Zimt. Die Auswahl an Duft- und Geschmacksnoten war überwältigend. Ganze 117 verschiedene Rohstoffe standen zum Selbermischen zur Verfügung – alle in Bio-Qualität. Das Angebot an Kräutern und Gewürzen bot eine Bandbreite, die die Kreativität in den Köpfen der zwölf Teilnehmer aufflammen ließ. Doch bevor die ersten Tees entstanden, tauchten alle in die facettenreiche Welt der Teeherstellung ein. Die Gruppe erfuhr viel zum Anbau und zur Weiterverarbeitung der feinen Kräuter, Früchte und Gewürze. Bei einer Betriebsführung beeindruckten vor allem die intensiven Gerüche der getrockneten, eingelagerten Teekräuter. Im täglichen Betrieb bei Salus werden die Rohstoffe vollautomatisch in großen Mengen gesäubert, verlesen, gemischt und abgepackt. Da in einen Filterbeutel nur ca. 2 Gramm Tee passen, war in der Salus Teewerkstatt Fingerspitzengefühl bei der Abstimmung der einzelnen Zutaten gefragt.

Das Ergebnis sind fünf Tees - jeder einzelne etwas Besonderes!
Probier´ sie selbst und finde Deinen Favoriten!

Huhu, wach!

Kräuter-Gewürztee

Mit einem anregenden Hauch von Chili zusammen mit Lemongras und Eukalyptus wird aus jedem Nachtschwärmer ein früher Vogel. An alle Langschläfer: „Huhu wach!“
Justine, Anna und Robert wirkten an der Entwicklung des erfrischenden „Huhu wach!“ mit.

Happy India

Kräuter-Gewürztee

Der intensiv würzige „Happy India“ schickt uns auf eine geschmackliche Reise inspiriert von indischen Gewürzmärkten und zaubert uns mit seinen 7 Zutaten ein breites Grinsen ins Gesicht.
Die Idee für den „Happy India“ kam von Christine, Ursula und Julia.

Quittenmädel

Früchte-Gewürztee mit Karotte

Weniger ist manchmal mehr – denkt sich auch das „Quittenmädel“. Mit nur 3 Zutaten überzeugt die einzigartige Komposition mit seiner zart gelben Farbe und dem mild fruchtigen Geschmack.
Das „Quittenmädel“ wurde von Constanze, Marion und Kristina entworfen.

Wiesenkönigin

Kräuter-Gewürztee

Die „Wiesenkönigin“ lässt ihren Blick über ihr sonnenverwöhntes Königreich schweifen. Durch ihre weitläufigen Spitzwegerich Ländereien weht ein zitronig-frisches Lüftchen mit kräuteriger Note.
Die „Wiesenkönigin“ entstand ebenfalls im Team von Constanze, Marion und Kristina.

Kakaokuss

Gewürz-Kräutertee

Der „Kakaokuss“ drückt uns einen schokoladig-würzigen Knutscher auf, der leidenschaftlich von Orangenschalen und Rosa Pfeffer umspielt wird. Ein Tee zum Verlieben!
Yvonne, Lisa und Stefan lieferten die Inspiration für den Kakaokuss.

Salus Teewerkstatt-Tees jetzt kaufen

Hier können Sie die Salus Teewerkstatt-Tees kaufen:

Von der ersten Idee bis zur fertigen Packung

Salus lud im Oktober 2017 zur Salus Teewerkstatt in Bruckmühl ein! Aus über 500 Bewerbungen wählten wir zwölf Teilnehmer aus ganz Deutschland aus.

Nach einer Betriebsbesichtigung und einer Einführung in die Tee-Entwicklung durch unser Expertenteam, durften die Teilnehmer selbst aktiv werden. Es wurden vier Gruppen gebildet, welche jeweils einen Kräuter-, einen Früchte- und einen Gewürztee entwerfen sollten.

Reise starten

Entstehung der ersten Rezepturen

Für die neuen Teemischungen standen 117 Rohstoffe zur Verfügung. Von bekannten Tee-Zutaten wie Pfefferminze bis hin zu außergewöhnlichen wie Tulsikraut. Zunächst stand das Verkosten der Einzelrohstoffe auf dem Programm. Wie schmeckt ein reiner Spitzwegerich-Tee? Welche Geschmacksnuancen kann ich mir für meinen eigenen Tee vorstellen? Zusammen mit unserem Entwicklungsteam wurden die Rezepturen zusammen mit den Teilnehmern überarbeitet, mehrfach verkostet und perfektioniert.

Weiterentwicklung der Teemischungen

Sind die Rohstoffe in großer Menge in Bio-Qualität verfügbar? Schmecken die Teemischungen auch anderen? Sind die Rezepturen in dieser Form produzierbar? Diese und viele weitere Fragen galt es für eine mögliche Markteinführung zu beantworten. In Abstimmung mit vielen Abteilungen, wie Einkauf oder Produktion, wurden die Rezepturen sensorisch verfeinert und entsprechend der Produzierbarkeit angepasst.

Die neuen Tees bekommen einen Namen

Die Rezepturen waren geboren. Doch wie sollen die neuen Tees heißen? Die Teewerkstatt Teilnehmer hatten für ihre Teemischungen unterschiedlichste Inspirationsquellen: Während ein Tee von indischen Gewürzmärkten inspiriert war, sollte eine andere Mischung ein gelber Früchtetee werden. Daraus entstanden schon während der Salus Teewerkstatt zahlreiche Namensideen. Am Ende hat jede Rezeptur einen ganz individuellen Namen bekommen, der jeweils den Charakter des Tees widerspiegelt.

Moderne Verpackung - mit viel Liebe zum Detail

Auch die Optik soll zum Inhalt passen. Eine Grafikerin bei Salus zeichnete zu jeder Rezeptur von Hand ein liebevoll gestaltetes Mandala – passend zum Geschmack und zum Namen der Tees. Für die Teeserie wurde auch ein eigenes Logo entworfen. Den Stempel findet man auf den Teepackungen und auf allen Flyern und Plakaten zur Salus Teewerkstatt.

Alle Daten unter den Prüfstand

Während die Controlling-Abteilung den Preis kalkuliert, durchlaufen die Tees eine Reihe an Freigabeprozessen: Sind die richtigen Texte auf der Packung? Stehen die richtigen Daten auf der Verpackung wie Artikelnummer und Inhaltsangaben? Sobald all diese Dinge geprüft und freigegeben sind, steht einer Produktion nichts mehr im Weg.

Produktion und Qualitätskontrolle

In der Salus Teewerkstatt wurden die ersten Teebeutel noch mit Hand befüllt. In der Salus Produktion werden die Rohstoffe in großen Mengen abgewogen, vermischt und vollautomatisch abgepackt. Zu guter Letzt werden alle Tees im Labor auf ihre Qualität geprüft. Erst wenn alle Ergebnisse vorliegen und diese positiv sind, kann der Tee verschickt werden.

Hip hip hurra - da sind sie endlich!

Von der ersten Idee in der Salus Teewerkstatt bis zur fertigen Packung im Laden durchlaufen die Tees eine lange Reise. Das Ergebnis sind diese fünf Tees - jeder einzelne etwas Besonderes! Probier´ sie selbst und finde Deinen Favoriten! Fragen oder Anregungen gerne an Teewerkstatt@salus.de

schließen

Originalzitate der Teewerkstatt Teilnehmer

„Die Teewerkstatt hat mir sehr viel Freude bereitet und gerade das Hintergrundwissen über die Kräuter und Heilpflanzen macht das Kaufen und Trinken von verschiedenen Teesorten viel interessanter. Außerdem war auch der Einblick in die Produktion und in den Kräutergarten sehr inspirierend. Insbesondere die Nachhaltigkeit in allen Produktionsschritten hat mich von ganzem Herzen überzeugt, Chapeau!“  Anna

„Die Salus Teewerkstatt war ein tolles Erlebnis für mich, vor allem das Tüfteln mit den verschiedenen Tee-Zutaten war aufregend!“ – Constanze

„Eindrücklich, wie viele einzelne Aktionen und Überlegungen nötig sind, um ein so vermeintlich einfaches Produkt wie Tee auf den Markt zu bringen. Am Ende der Teewerkstatt dennoch mit einer eigenen Teemischung und einem geschulten Gaumen nach Hause zu gehen, war eine tolle Erfahrung. Zwei Tage, die meine Sicht und Wahrnehmung von Tee nachhaltig verändert haben.“ – Stefan

„Teemischungen zu komponieren – das ist eine wahre Wissenschaft für sich! Angesichts der knapp 120 Kräutern, Früchten, Blüten, Schwarz- und Grüntee, die das Salus-Team zur Verfügung gestellt hatte, wurde uns das allzu schnell bewusst. Bis zu acht Bestandteile durften in eine Mischung. Aber dann galt es ja noch die richtige Gewichtung zu finden … Umso erstaunlicher, dass wir zu dritt innerhalb weniger Stunden eine Mischung gefunden hatten, die uns alle überzeugte. Es war eine tolle Erfahrung bei der Tee-Werkstatt mit anderen Tee-Begeisterten in die Salus-Welt einzutauchen. Vielen Dank dafür!“ – Justine

„Gerne denke ich an die tolle Zeit  in Bruckmühl zurück und gerate dabei zwangsläufig ins Schwärmen. Das Programm war einfach toll. Als passionierte Teetrinkerin war es sehr spannend für mich im Rahmen der Führung durch die Teeproduktion einen Einblick in die einzelnen Produktionsschritte - die Lagerung, Zerkleinerung, Verlesung, Abfüllung sowie Verpackung - zu erhalten. Das absolute Highlight war natürlich das Mischen der eigenen Teekompositionen in Kleingruppen. Hier musste ich feststellen, dass es gar nicht so einfach ist eine geschmacklich "runde" Kreation zusammenzustellen.
Der Besuch des Salus Auwald Biotops und vorallem das persönliche Treffen mit dem Firmeninhaber Herrn Greither haben das Programm perfekt ergänzt. An den zwei Tagen bei Salus habe ich viel neues rund ums Thema Tee und das Unternehmen Salus erfahren, super nette Leute (Teilnehmer und Mitarbeiter) kennengelernt und vorallem jede Menge Spaß gehabt. Es ist schön, wenn man weiß woher die Produkte im Regal stammen und wie es dort aussieht.
Ich bin Salus sehr dankbar, dass ich damals an der Teewerkstatt teilnehmen durfte. Es war einfach ein einmaliges Erlebnis, dass ich nicht missen möchte.“ 
– Lisa

"Eine einmalige Erfahrung: aus einer Fülle von Kräutern, Früchten und Gewürzen tüftelten wir in Kleingruppen hochmotiviert an unseren eigenen Teerezepturen. Von der ersten Idee bis zur Präsentation und einer Teeverkostung mit einer Gruppe von SALUS-MitarbeiterInnen - alle Schritte wurden durchlaufen! Gemeinsam hat es großen Spaß gemacht!" – Yvonne

„Die Tage in Bruckmühl waren sehr, sehr eindrucksvoll. Angefangen von der Führung durch das Rohstofflager und die Teeproduktion, das Salus-Biotop, das gemeinsame Abendessen mit den Salus-Mitarbeitern… Die Liste mit schönen Erinnerungen ist sehr lang.
Und dann kam der Tag Tees zu entwickeln! An den Rezepturen haben wir sehr lange gefeilscht und auch gemerkt wie schwierig es ist DEN Tee zu kreieren. So viele Rohstoffe und so viele Ideen...  Viele Varianten mussten ausprobiert werden!
Es wurde viel diskutiert und wieder und wieder an den Rohstoffen geschnuppert, dann wieder die Grammzahl einzelner Rohstoffe reduziert, die Ziehzeiten mussten berücksichtigt werden... um schließlich an unseren Tee zu gelangen.
Und dann kam die Präsentation! Wir waren sehr aufgeregt unsere Entwicklungen den SalusanerInnen zu präsentieren - schließlich saßen hier Profis vor uns und die hatten uns sensationell mit eigens entwickelten Präsentatonsunterlagen versorgt.
Und zum Abschied haben wir unsere Tee-Kreationen als Geschenk erhalten. Waren wir stolz! Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht.“ 
– Ursula

Auch auf Instagram ist die Teewerkstatt sehr beliebt...

Wie entsteht ein Salus Tee?

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: