Die Gerbstoffe des Grüntees binden Coffein (Tein) und verlangsamen die Abgabe im Körper. Das Nervensystem wird sanfter aber dafür anhaltender stimuliert als beim Kaffee. Die Ziehzeit bestimmt die Wirkung: Nach dem Aufgießen wird in den ersten drei Minuten vorwiegend das anregende Coffein freigesetzt. Danach geben die Blätter überwiegend Polyphenole und Gerbstoffe ab. Die Gerbstoffe beruhigen den  Magen-Darm-Trakt und verleihen dem Tee den bitteren Geschmack und die herbe Note. Deckel nicht vergessen. Sonst sind die Wirkstoffe im Raum, statt in der Tasse.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.