INFORMATIONEN

Bei Personen mit vorausgehendem Eisenmangel und dadurch bedingter veränderter Blutbildung mit erniedrigtem Hämoglobinwert (Hb-Wert) und Ferritinspeicher kann es zum Krankheitsbild der Eisenmangelanämie kommen. Damit geht eine verminderte Sauerstoffversorgung der Zellen, Gewebe und Organe einschließlich des Gehirns einher. Dies kann auch die Entwicklung des Embryos im letzten Drittel der Schwangerschaft betreffen.

Denn nur mittels des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin mit dem Zentralatom Eisen können die roten Blutkörperchen Sauerstoff von der Lunge weitertransportieren.


Die Eisentherapie mit Arzneimitteln setzt ein, wenn mit der Nahrung nicht genügend Eisen aufgenommen oder verfügbar wird, um den Eisenbedarf sicherzustellen und es infolge dessen zu Hämoglobinabfall und Eisenmangelanämie kommt. Die dann beginnende hochdosierte Eisentherapie beseitigt den therapeutisch relevanten Eisenmangel, kann leider aber nicht selten Magenschmerzen und Verstopfung bedingen oder stößt auf geschmackliche Abneigung gegen Eisen. Dies können Gründe für einen vorgezogenen Abbruch der Eisentherapie sein.


Mit dem Protein Lactoferrin aus Kuhmilch steht jetzt bei Eisenmangelanämie eine Möglichkeit des Diätmangements zur Verfügung, die Verfügbarkeit von Eisen für den Körper zu verbessern. Lactoferrin ist eschmacklich unauffällig und frei von für Eisen möglichen Magen-Darm-Unverträglichkeiten.


Was ist Floradix® Lactoferrin?

Das Produkt besteht aus vegetabilen Kapseln, die je Kapsel 100 mg bovines Lactoferrin aus Kuhmilch enthalten. Dieses wird unter schonenden Bedingungen aus Kuhmilch gewonnen und isoliert. Lactoferrin ist ein weitgehend verdauungsstabiles Protein, das bei Mensch und Tier in Sekreten und in der Muttermilch vorkommt. Es ist ein immunologisch relevantes eisenbindendes Glycoprotein und gehört zur Klasse der Transferrine. Einerseits enthält Lactoferrin krankmachenden Bakterien das Eisen als Nährstoff vor. Andererseits moduliert Lactoferrin den Eisentransfer von Nahrungseisen, indem es sowohl den Transfer aus der Nahrung in den Organismus positiv beeinflusst als auch im Körper gebundenes Eisen (z. B. in der Darmwand) verfügbar machen kann. Auf diese Art und Weise unterstützt Lactoferrin auch die Eisenverfügbarkeit, die bei entzündlichen Prozessen oft eingeschränkt ist.


Lactoferrin verbessert die Ausnutzung von körperverfügbarem Eisen und verbessert dessen Absorption – geschmacksneutral und ohne unerwünschte Effekte. Lactoferrin beeinflusst so den Eisenstoffwechsel günstig. Gerade bei entzündlichen Erkrankungen ist der Eisenstoffwechsel häufig dergestalt nachteilig blockiert, dass der Eisentransfer ins Blut gehemmt wird. Floradix® Lactoferrin ist zur längerfristigen Verwendung zum Diätmanagement von Eisenmangelanämie geeignet, eine normale Eisenzufuhr mit Lebensmitteln oder arzneilicher Eisenzufuhr vorausgesetzt.


Wozu wird Floradix® Lactoferrin verwendet?

Floradix® Lactoferrin wird als Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei diagnostizierter Eisenmangelanämie einschließlich entzündungsbedingter Formen verwendet.

Salus®
Floradix® Lactoferrin 100 mg

Kapseln

Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät)

  • Zum Diätmanagement bei Eisenmangelanämie einschließlich entzündungsbedingter Formen
  • Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät)

Erhältliche Packungsgrößen

Artikel: Floradix® Lactoferrin 100 mg
Menge: 1 Pck à 30 Kps = 9,7 g
Grundpreis: 288,14 € / 100 g
Preis (UVP): 27,95 €
Artikel Menge Grundpreis Preis (UVP)
Floradix® Lactoferrin 100 mg 1 Pck à 30 Kps = 9,7 g 288,14 € / 100 g 27,95 €
Art. Nr.: 03006914 | GTIN: 4004148329784 | PZN: 13501376

Anwendungen, Dosierung, Verzehrempfehlung

2-mal täglich 1 Kapsel jeweils vor den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit schlucken.

Anwendungsdauer nach ärztlicher Anweisung.


Verwendergruppen:

Floradix® Lactoferrin Kapseln sind für Personen mit festgestellter Eisenmangelanämie geeignet – auch Schwangere, und insbesondere auch für Personen mit Eisenmangelanämie aufgrund entzündlicher Erkrankungen.


Wichtige Hinweise:

Nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet.

Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden.

Floradix® Lactoferrin Kapseln werden in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung eingenommen.

Die empfohlene Dosierung ist einzuhalten.

Floradix® Lactoferrin wird aus Kuhmilch gewonnen, was bei Milcheiweißallergie zu berücksichtigen ist.

Zusammensetzung lt. Packungsangabe

Lactoferrin aus KuhMILCH (gefriergetrocknet), Stärke, Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Füllstoff Cellulose, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Farbstoff Titandioxid.

Lactoferrin wird aus KuhMILCH gewonnen.
Nicht bei vorliegender Milcheiweißallergie verwenden.

Aufbewahrungshinweise und Haltbarkeit:

Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren und unter 25 °C trocken lagern.

Inhaltsstoffe & Allergene

Nährwertangaben
Tagesdosis pro 100 g
Energie 1378 kJ / 330 kcal
Fett 1,0 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g
Kohlenhydrate 57 g
davon Zucker 43 g
Eiweiß 30 g
Salz 0,08 g
Nährwertangaben
Tagesdosis pro 2 Kapseln
Energie 10 kJ / 2 kcal
Fett <0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren <0,5 g
Kohlenhydrate <0,5 g
davon Zucker <0,5 g
Eiweiß <0,5 g
Salz <0,01 g
Weitere Bestandteile
Tagesdosis pro 2 Kapseln
Lactoferrin-Pulver 200 mg
aus Kuhmilch (gefriergetrocknet)
Allergene
Milch

Lactoferrin wird aus Kuhmilch gewonnen.
Nicht bei vorliegender Milcheiweißallergie verwenden.

INFORMATIONEN

Bei Personen mit vorausgehendem Eisenmangel und dadurch bedingter veränderter Blutbildung mit erniedrigtem Hämoglobinwert (Hb-Wert) und Ferritinspeicher kann es zum Krankheitsbild der Eisenmangelanämie kommen. Damit geht eine verminderte Sauerstoffversorgung der Zellen, Gewebe und Organe einschließlich des Gehirns einher. Dies kann auch die Entwicklung des Embryos im letzten Drittel der Schwangerschaft betreffen.

Denn nur mittels des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin mit dem Zentralatom Eisen können die roten Blutkörperchen Sauerstoff von der Lunge weitertransportieren.


Die Eisentherapie mit Arzneimitteln setzt ein, wenn mit der Nahrung nicht genügend Eisen aufgenommen oder verfügbar wird, um den Eisenbedarf sicherzustellen und es infolge dessen zu Hämoglobinabfall und Eisenmangelanämie kommt. Die dann beginnende hochdosierte Eisentherapie beseitigt den therapeutisch relevanten Eisenmangel, kann leider aber nicht selten Magenschmerzen und Verstopfung bedingen oder stößt auf geschmackliche Abneigung gegen Eisen. Dies können Gründe für einen vorgezogenen Abbruch der Eisentherapie sein.


Mit dem Protein Lactoferrin aus Kuhmilch steht jetzt bei Eisenmangelanämie eine Möglichkeit des Diätmangements zur Verfügung, die Verfügbarkeit von Eisen für den Körper zu verbessern. Lactoferrin ist eschmacklich unauffällig und frei von für Eisen möglichen Magen-Darm-Unverträglichkeiten.


Was ist Floradix® Lactoferrin?

Das Produkt besteht aus vegetabilen Kapseln, die je Kapsel 100 mg bovines Lactoferrin aus Kuhmilch enthalten. Dieses wird unter schonenden Bedingungen aus Kuhmilch gewonnen und isoliert. Lactoferrin ist ein weitgehend verdauungsstabiles Protein, das bei Mensch und Tier in Sekreten und in der Muttermilch vorkommt. Es ist ein immunologisch relevantes eisenbindendes Glycoprotein und gehört zur Klasse der Transferrine. Einerseits enthält Lactoferrin krankmachenden Bakterien das Eisen als Nährstoff vor. Andererseits moduliert Lactoferrin den Eisentransfer von Nahrungseisen, indem es sowohl den Transfer aus der Nahrung in den Organismus positiv beeinflusst als auch im Körper gebundenes Eisen (z. B. in der Darmwand) verfügbar machen kann. Auf diese Art und Weise unterstützt Lactoferrin auch die Eisenverfügbarkeit, die bei entzündlichen Prozessen oft eingeschränkt ist.


Lactoferrin verbessert die Ausnutzung von körperverfügbarem Eisen und verbessert dessen Absorption – geschmacksneutral und ohne unerwünschte Effekte. Lactoferrin beeinflusst so den Eisenstoffwechsel günstig. Gerade bei entzündlichen Erkrankungen ist der Eisenstoffwechsel häufig dergestalt nachteilig blockiert, dass der Eisentransfer ins Blut gehemmt wird. Floradix® Lactoferrin ist zur längerfristigen Verwendung zum Diätmanagement von Eisenmangelanämie geeignet, eine normale Eisenzufuhr mit Lebensmitteln oder arzneilicher Eisenzufuhr vorausgesetzt.


Wozu wird Floradix® Lactoferrin verwendet?

Floradix® Lactoferrin wird als Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei diagnostizierter Eisenmangelanämie einschließlich entzündungsbedingter Formen verwendet.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.