409 Views
| May 11, 2017

Neuro Balance Ashwagandha

Mit den neuen Neuro Balance Präparaten von Salus können Sie Nerven und Psyche auf natürliche Weise unterstützen.

Dafür sorgen die in Neuro Balance enthaltenen B-Vitamine in den Kapseln oder das natürliche Vitamin C aus der Bio-Acerolakirsche im Bio-Tonikum oder Tee. Die Salus Spezialrezepturen in Neuro Balance enthalten zudem
Ashwagandha und weitere pflanzliche Inhaltsstoffe, wie Passionsblume, Lavendel oder Melisse. Ashwagandha, auch als Winterkirsche, Schlafbeere oder indischer Ginseng bekannt, wird bereits seit Jahrtausenden in Indien verwendet.

Heute gehört Ashwagandha zu den am stärksten untersuchten bekannten Pflanzen mit ausgleichenden Eigenschaften. Sie hat sich positiv in Zeiten nervlicher Anspannung bewährt, da sie hilft, die innere Balance zu
halten. Ashwagandha macht nicht müde, sondern unterstützt den Körper, sich den Anforderungen besser anzupassen.

Stress – von der Höchstleistung zur Erschöpfung

Stress gehört seit jeher zum Alltag. In Ausnahmesituationen befähigt er den Menschen zu Höchstleistungen. Die ausgeschütteten Stresshormone beschleunigen die Herz- und Atemfrequenz, Muskeln werden bevorzugt versorgt, bewährte Reaktionsmuster übernehmen im Gehirn die Führung. Der Mensch ist in Alarmbereitschaft. Ein uralter Regelkreis, der schon unsere Vorfahren auf Angriff und Flucht vorbereitete. Wird diese Alarmbereitschaft“ zum Dauerzustand, kann die Leistungsfähigkeit allerdings eingeschränkt werden. Findet kein ausgeglichener Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung statt, kann sich dies auf das Herz-Kreislauf-
System, das Immunsystem und die Verdauung auswirken. Auch das Nervensystem bekommt die Dauerbelastung zu spüren. Ständige Reize können zu nervöser Unruhe führen. Die Gedanken kreisen. Selbst abends kommt man nicht zur Ruhe. Die notwendige Erholungsphase in der Nacht wird erschwert und man startet bereits erschöpft in den nächsten Tag. Ein wahrer Teufelskreis.

Besser anpassen als unterdrücken

Beruhigungsmittel können den Schlaf fördern. Sie können überreizte Nerven dämpfen, machen tagsüber aber oftmals unerwünscht müde. Die Leistungsfähigkeit wird erneut eingeschränkt. Wer den „Hang-over“ vermeiden möchte, sollte Entspannungsrituale in den Alltag einbauen und Nerven und Psyche mit Vitaminen und pflanzlichen Alternativen unterstützen.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.