Presse

Hier finden Sie die neuesten Pressemitteilungen mit Informationen zu unseren Marken, Produkt-Neuheiten, Engagement und weiteren aktuellen Themen aus der Salus Gruppe.

Ansprechpartnerin für Pressevertreter:innen:

Katharina Schildhauer

Telefon: +49 (0)8062 901-169 / E-Mail: presse@salus.de

Pressemitteilungen

Salus Medienpreis 2022 – Die Nominierten

Salus Medienpreis 2022 – Die Nominierten

Anfang August war es wieder so weit: Die hochkarätige Jury traf sich digital, um die Nominierten des Salus Medienpreises zu ermitteln. Auch im 13. Jahr der Auszeichnung sind die Formate und Medien bunt gemischt. Unter den zehn nominierten Beiträgen sind Zeitungsartikel, Podcasts oder Filme zu finden. Erstmalig ist auch ein fundiert recherchierter Post auf der Social Media Plattform Instagram mit dabei. Am 20. Oktober werden die Preise in München verliehen.

Überschwemmungen, Hitzesommer, Artensterben – selten hat man in solch einer Frequenz von den klimatischen Auswirkungen gelesen wie es in den letzten Jahren der Fall war. Der Klimawandel wird sicht- und spürbar. Und das nicht am anderen Ende der Welt, sondern mitten in Deutschland, im Herzen Europas. Diese Entwicklung dürfte auch erklären, warum sich so viele Bewerber:innen mit den klimatischen Herausforderungen beschäftigen. Vor allem auch viele junge Journalist:innen bewarben sich in diesem Jahr für den Salus Medienpreis. Einen Weg in eine nachhaltige Zukunft wollen sie aufzeigen, der im Einklang mit der Natur steht. Und genau darum geht es beim Salus Medienpreis. Seit über einem Jahrzehnt werden journalistische Beiträge ausgezeichnet, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Über 190 Beiträge wurden eingereicht. So viele wie nie zu vor.

Die Jury hat sich intensiv beraten, teils kontrovers diskutiert und am Ende folgende Beiträge für den 13. Salus Medienpreis nominiert:

(in alphabetischer Reihenfolge der Beitragstitel)

Pia Schädel: „Boden gut machen“

Film auf ZDF plan b

Gesunde Böden bringen nicht nur gesunde Nahrung hervor. Sie bieten zahlreichen Arten Lebensraum – und sind ein Schlüssel zur Rettung des Klimas. Pionier:innen, Forscher:innen und Macher:innen haben dieses Potenzial erkannt und machen verlorenen Boden wieder gut. Einer von ihnen ist der österreichische Landwirt Josef Nagl. Pflug und Chemie, die beide das Bodenleben zerstören, sind tabu. Stattdessen arbeitet er mit einer vielfältigen Fruchtfolge, einer ständigen Begrünung des Ackers und vor allem mit einer anderen Haltung zu natürlichen Kreisläufen.

Maria Mast: „Den Regenwald verfüttert“

Artikel in DIE ZEIT

In Deutschland wird mehr Fleisch produziert als in allen anderen Ländern der EU. Soja ist dafür ein essentielles Futtermittel. Dieser kommt oft aus Brasilien, wo Flächen – auch illegal – gerodet 

werden. Maria Mast erzählt, warum „das Dorf der Munduruku im Regenwald verbunden mit dem Schnitzel ist, das in Hannover oder Cuxhaven auf den Teller kommt.“

Ann-Sophie Henne: „Der Pestizidatlas“

Instagram-Post

Der Instagram-Kanal „nachhaltig.kritisch“ beschäftigt sich mit allen Themen der Nachhaltigkeit – von Biodiversität, über die Klimakrise bis zur Tierhaltung. Der Post „Pestizidatlas“ wurde anlässlich des gleichnamigen Heftes der Heinrich Böll Stiftung veröffentlicht. Die Informationen sind kurz und prägnant für eine junge Zielgruppe auf der Social Media-Plattform zusammengefasst.

Joshua Kocher: „Die Erde mit Erde retten“

Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Mit sogenanntem „Carbon Farming“ versucht Christoph Trütken möglichst viel CO2 in seinen Böden zu binden. Denn das könnte laut französischem Landwirtschaftsministerium die Lösung für unsere schädlichen CO2-Emissionen sein. Nachwuchs-Reporter Joshua Kocher porträtiert den Landwirt beim Versuch, seinen Beitrag zu leisten, um das Klima zu retten.

Gunther Willinger: „Die Renaissance der Ackerbäume“

Artikel auf der Website Spektrum

Auch wenn „Agroforstwirtschaft“ nach Innovation klingt, ist es eher eine Rückbesinnung auf alte Formen der Forst- und Landwirtschaft. Kombinationen aus den – heute meist getrennten – Bereichen lassen oft Win-Win-Situationen entstehen. Gunther Willinger stellt einige Beispiele vor. Die gesellschaftliche Bereitschaft zum Wandel in der Landwirtschaft sei da, allerdings fehle es an politischem Willen.

Lourdes Picareta: „Exakt – Die Story: Die Artenretter“

Film im MDR

Artensterben gehört zur Evolution, doch derzeit sterben die Arten rasant schnell, und der Täter ist der Mensch. Denn er verkleinert systematisch den Lebensraum der Wildtiere. Es entsteht eine Leerstelle, die das Überleben der Menschen bedroht. Die Artenretter zeigen uns, warum man solche Zusammenhänge schon vor Jahrzehnten hätte erkennen können.

Isabel Fisch: „Landwirt am Limit“

Artikel in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die 27-jährige Isabel Fisch porträtiert den Landwirt Christian Kau, der unter Depressionen leidet. Das Wohl der Tiere, die vielen Arbeitsstunden, schwierige wirtschaftliche und finanzielle Rahmenbedingungen, das schlechte öffentliche Image – all diese Komponenten hatten Kau aus dem psychischen Gleichgewicht gebracht. Doch damit ist er nicht der Einzige. Eine Studie einer 

Sozialversicherung zeigt, dass psychische Probleme die zweithäufigste Krankheitsursache bei Landwirt:innen sind.

Vera Lorenz (für die Heinrich Boll Stiftung): „Pestizidatlas“

Heft der Heinrich Böll Stiftung

Der Pestizidatlas zeigt in 19 Kapiteln Daten und Fakten rund um die bisherigen und aktuellsten Entwicklungen, Zusammenhänge und Folgen des weltweiten Handels und Einsatzes von Pestiziden in der Landwirtschaft.

Kathi Liesenfeld und Daniela Hoyer: „Tierwohl bis zum Ende – Neue Wege in die Fleischproduktion“

Film auf ZDF planet e.

Statt industrieller Produktion kleine regionale Betriebe. Statt enger Ställe viel Auslauf auf grünen Wiesen. Statt Massenschlachtung sanfte Begleitung bis zum letzten Moment. So soll das bessere Leben für Nutztiere aussehen. Allerdings: Verbraucher:innen müssen die Vorteile erkennen und dann bereit sein, einen angemessenen Preis für Fleischprodukte zu bezahlen und ihren Fleischkonsum einzuschränken. Damit Tiere weniger leiden.

13. Jahrgang der electronic media school: „Wechselwarm: Dein Leben in der Klimakrise“

Podcast auf www.wechselwarm.de

Das Audio-Abschlussprojekt des 13. Volontariatsjahrgangs der electronic media school macht die Zukunft hörbar. Der Podcast „Wechselwarm“ befasst sich mit den Folgen der Klimakrise – mit emotionalen Geschichten und der richtigen Dosis Information und Erklärung. Das Besondere: Es gibt zwei Tonspuren, die jeweils auf eine Zeitreise in das Jahr 2050 mitnehmen. Eine Tonspur beschreibt eine Zukunft, in der es beim Thema Klima so weitergeht wie bisher. Die zweite beschreibt das Jahr 2050 in einer Gesellschaft, welche die Klimakrise gemeistert hat.

Die Salus Medienpreise sind mit insgesamt 10.000 € dotiert (der Hauptpreis mit 6.000 €, der Nachwuchspreis mit 2.000 € und zwei Sonderpreise mit je 1.000 €). Am 20. Oktober werden die Gewinner:innen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Münchner Lenbachhaus verkündet. Die Veranstaltung wird auch per Livestream online übertragen. Informationen dazu folgen auf der Unternehmenswebsite (https://www.salus.de/salus-medienpreis).


Pressemitteilung: Salus Medienpreis 2022 - Die Nominierten

Erster Gesundheitstag in Bruckmühl

Erster Gesundheitstag bei Salus

“Fit für morgen – Mission Gesundheit” – unter diesem Motto stand der erste Gesundheitstag der Salus Gruppe in Bruckmühl. Das Angebot für alle Mitarbeitenden von Salus und Herbaria ging von Yoga über Info- und Verkostungsstände bis hin zu Vorträgen und Gesundheitsberatung. Beim Bruckmühler Familienunternehmen steht Nachhaltigkeit im Fokus. Dazu zählt auch, dass die Menschen hinter der Marke Salus lange glücklich und vor allem gesund bleiben.

Anfang des Jahres hat die Salus Gruppe ein systematisches „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ eingeführt und bietet ein breites Angebot: Es ist z.B. möglich, ein Rad zu attraktiven Konditionen zu leasen oder – bei Bedarf - kostenlose und anonyme psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Im Frühjahr nahmen zahlreiche Mitarbeitende an einer Bewegungschallenge, an Kräuterführungen oder Gesundheits-Check Ups teil. Regelmäßig gibt es auch Aktionstage, die das Gesundheitsprogramm der Salus Gruppe abrundet. Nach gemeinsamem Fasten im März, folgte jetzt der nächste große Höhepunkt: In Bruckmühl fand der erste Gesundheitstag statt.

Buntes Programm rund um die Gesundheit

Bevor der Gesundheitstag richtig Fahrt aufnahm, bildete eine Yoga-Stunde im Freien den Auftakt. Den ganzen Tag über konnten sich die Mitarbeitenden an Informationsständen zu Produkten der Salus Gruppe informieren. Spannende Vortragsthemen, z.B. zum gesunden Umgang mit digitalen Medien oder zu Tipps für eine bessere Work-Life-Balance, lockten viele Interessierte in die Salusteria, die bio-zertifizierte Kantine bei Salus. Mit Anmeldung waren sogar individuelle Gesundheitsberatungen möglich. In einer „Radl-Ecke“ wurde erklärt, wie man einen platten Radreifen repariert oder wie man sein eigenes „JobRad“ leasen kann. Das Team des Foodtrucks „Bulli-Bande“ sorgte für leckeres Essen und die „Saitenstraßen Musi“ untermalte das bunte Treiben mit locker-leichtem bayerischen Lebensgefühl. Wem der Trubel zu viel war, konnte sich auch zu einem Spaziergang in das ruhige und idyllische Salus Auwald-Biotop zurückziehen. Als besonderes Highlight gab es sogar ein Gewinnspiel, bei dem als Hauptgewinn eine Gesundheitswoche winkte.

Ein voller Erfolg

Beim Tochterunternehmen Schoenenberger in Magstadt steht der Gesundheitstag Anfang September noch bevor. Auch dort wird ein buntes Programm angeboten, worauf sich die Kolleg:innen schon freuen. Denn hört man sich unter den Mitarbeitenden von Salus oder Herbaria um, war der erste Gesundheitstag ein voller Erfolg!

 

Pressemitteilung: Erster Gesundsheitstag bei Salus

Bereit für das neue Schuljahr – gesund und fit mit Vitamin-Tonika von Salus

Bereit für das neue Schuljahr – gesund und fit mit Vitamin-Tonika von Salus

Nach den langen Sommerferien wartet das neue Schuljahr. Doch mit ihm sind auch Viren und Bakterien wieder auf dem Vormarsch, sobald es kälter wird. Sorgen Sie vor: mit Multi-Vitamin Energetikum für die ganze Familie und mit Kindervital für die Kleinen geht Ihr Immunsystem gut versorgt in den Herbst.

Auch wenn sich Expert:innen einig sind, dass Corona im Herbst wieder Thema sein wird. Es muss nicht gleich das meist diskutierte Virus der letzten zwei Jahre sein. Auch „einfache“ Erkältungen sind unangenehm und können langwierig sein. Die Nase läuft, der Kopf brummt, die Stimme kratzt. Selbst wenn man im eigenen Alltag verstärkt auf Hygiene und Abstandsregelungen achtet, in vollen Klassenzimmern haben Viren und Bakterien leichtes Spiel. Steckt sich ein Kind in der Schule an, ist schnell die ganze Familie außer Gefecht gesetzt. Damit es gar nicht so weit kommt, heißt die Devise: Immunsystem unterstützen bei Groß und Klein. Vitamine sind dafür unverzichtbar.

Multi-Vitamin Energetikum – Das Naturtalent für Ihr Immunsystem

Das fruchtig leckere Multivitamin-Energetikum in Bio-Qualität ist jederzeit eine gute Empfehlung für die ganze Familie. Acht wichtige Vitamine sichern die Versorgung: Vitamin A, B1, B2, B3, B6 und E, viel natürliches Vitamin C aus der Bio-Acerola-Kirsche und ausreichend Vitamin D3, auch für den erhöhten Bedarf im Winter. Die Kombination ist nicht nur ein Multitalent für eine funktionierende Immunabwehr: Sie liefert auch Energie für den Alltag, unterstützt die Knochenstabilität, die Sehkraft und die Hautgesundheit und trägt zur gesunden Funktion des Nervensystems bei.1

13 Bio-Früchte und Bio-Kräuter sorgen für einen natürlichen Geschmack. Das Tonikum ist vegan, frei von künstlichen Zusatzstoffen, Süßstoffen, Gluten und Laktose und als wohlschmeckendes Flüssigpräparat, mit nur einer Dosis täglich, auch für Kinder (ab 3 Jahren) und Senior:innen angenehm einzunehmen.

 

1) Vitamin C ist an der normalen Funktion des Immunsystems beteiligt. Vitamin A trägt zum Erhalt der Sehkraft, der normalen Haut und der Schleimhäute bei. Vitamin D3 leistet einen wichtigen Beitrag für ein funktionierendes Immunsystem und spielt beim Aufbau und Erhalt von Knochensubstanz eine bedeutende Rolle. Die Vitamine B1, B2, B3 und B6 spielen alle eine Rolle beim gesunden Energiestoffwechsel und leisten einen Beitrag zur gesunden Nervenfunktion.

Pflichtangaben

Multi-Vitamin Energetikum enthält natürliches Vitamin C, Vitamin A und D3 zur Unterstützung des Immunsystems sowie B1, B2, B3, B6 und E für eine ausgewogene Vitaminversorgung und Vitalität und ist auch für Schwangere, Stillende und Kinder geeignet.

Vitamine für die ganze Familie
- Vitamin A trägt zum Erhalt der normalen Sehkraft bei und ist an der normalen Funktion des Immunsystems sowie am Erhalt der normalen Haut und der Schleimhäute beteiligt.
- Vitamin B1 ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt, wie dem normalen Energiestoffwechsel und an der normalen Herzfunktion.
Eine gute Versorgung ist auch wichtig für eine normale Funktion des Nervensystems.
- Vitamin B2 ist ebenfalls an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der normalen Energiegewinnung aus der Nahrung.
- Niacin (B3) ist u. a. beteiligt an der normalen Funktion des Nervensystems. Es kann einen Beitrag zur Verminderung von Müdigkeit und Erschöpfung leisten.
- Vitamin B6 wird benötigt für die normale Funktion des Immunsystems sowie die normale Bildung der roten Blutkörperchen und ist unentbehrlich für den gesamten Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel.
- Vitamin C ist an der normalen Funktion des Immunsystems beteiligt und fördert die Eisenresorption im Dünndarm. Das Vitamin schützt außerdem als Antioxidans Zellbestandteile vor oxidativem Stress.
- Vitamin D3 trägt zu einer normalen Aufnahme von Calcium und Phosphor bei und spielt damit beim Aufbau und Erhalt von Knochensubstanz eine bedeutende Rolle.
Wissenschaftlich anerkannt ist außerdem der Beitrag für die normale Funktion des Immunsystems.
- Vitamin E schützt Zellbestandteile vor oxidativem Stress.

Pflichtangaben

Multi-Vitamin Energetikum enthält natürliches Vitamin C, Vitamin A und D3 zur Unterstützung des Immunsystems sowie B1, B2, B3, B6 und E für eine ausgewogene Vitaminversorgung und Vitalität und ist auch für Schwangere, Stillende und Kinder geeignet.

Vitamine für die ganze Familie
- Vitamin A trägt zum Erhalt der normalen Sehkraft bei und ist an der normalen Funktion des Immunsystems sowie am Erhalt der normalen Haut und der Schleimhäute beteiligt.
- Vitamin B1 ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt, wie dem normalen Energiestoffwechsel und an der normalen Herzfunktion.
Eine gute Versorgung ist auch wichtig für eine normale Funktion des Nervensystems.
- Vitamin B2 ist ebenfalls an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der normalen Energiegewinnung aus der Nahrung.
- Niacin (B3) ist u. a. beteiligt an der normalen Funktion des Nervensystems. Es kann einen Beitrag zur Verminderung von Müdigkeit und Erschöpfung leisten.
- Vitamin B6 wird benötigt für die normale Funktion des Immunsystems sowie die normale Bildung der roten Blutkörperchen und ist unentbehrlich für den gesamten Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel.
- Vitamin C ist an der normalen Funktion des Immunsystems beteiligt und fördert die Eisenresorption im Dünndarm. Das Vitamin schützt außerdem als Antioxidans Zellbestandteile vor oxidativem Stress.
- Vitamin D3 trägt zu einer normalen Aufnahme von Calcium und Phosphor bei und spielt damit beim Aufbau und Erhalt von Knochensubstanz eine bedeutende Rolle.
Wissenschaftlich anerkannt ist außerdem der Beitrag für die normale Funktion des Immunsystems.
- Vitamin E schützt Zellbestandteile vor oxidativem Stress.

Speziell für die Kleinen: Kindervital für Wachstum und Knochenentwicklung²

Wer seine Kinder nicht nur für die nasskalte Jahreszeit wappnen, sondern auch noch das gesunde Wachstum unterstützen will, ist mit Kindervital bestens beraten. Das flüssige Tonikum schmeckt fruchtig exotisch nach Orange und Maracuja. Neben Calcium, Vitamin D3 und acht weiteren Vitaminen (A, B1, B2, B6, B12, E, Niacin und natürlichem Vitamin C aus der Bio-Acerolakirsche) enthält es Kräuter und Früchte ausschließlich aus kontrolliert biologischem Anbau.

 

2) Calcium und Vitamin D3 werden für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung der Knochen bei Kindern benötigt.

Eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sind wichtig für die Gesundheit.

Pflichtangaben

Vitamine und Mineralstoffe sind für einen reibungslos funktionierenden Organismus besonders bei Kindern unverzichtbar.

Deshalb ist es wichtig, bei Kindern mit einseitigen Ernährungsgewohnheiten (zu wenig Milchprodukte, Obst und Gemüse) oder sog. „schlechten Essern“ auf eine ausreichende Vitalstoffversorgung zu achten – gerade während Wachstumsschüben oder hoher Belastung in Schule und Sport.

*) Calcium und Vitamin D3 werden für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung der Knochen bei Kindern benötigt.

Kindervital schmeckt fruchtigexotisch nach Orange und Maracuja und enthält neben Calcium, Vitamin D3 und 8 weiteren Vitaminen (A, B1, B2, B6, B12, E, Niacin und natürlichem Vitamin C aus der Bio-Acerolakirsche) ausschließlich Kräuter und Früchte aus kontrolliert biologischem Anbau.

Pflichtangaben

Vitamine und Mineralstoffe sind für einen reibungslos funktionierenden Organismus besonders bei Kindern unverzichtbar.

Deshalb ist es wichtig, bei Kindern mit einseitigen Ernährungsgewohnheiten (zu wenig Milchprodukte, Obst und Gemüse) oder sog. „schlechten Essern“ auf eine ausreichende Vitalstoffversorgung zu achten – gerade während Wachstumsschüben oder hoher Belastung in Schule und Sport.

*) Calcium und Vitamin D3 werden für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung der Knochen bei Kindern benötigt.

Kindervital schmeckt fruchtigexotisch nach Orange und Maracuja und enthält neben Calcium, Vitamin D3 und 8 weiteren Vitaminen (A, B1, B2, B6, B12, E, Niacin und natürlichem Vitamin C aus der Bio-Acerolakirsche) ausschließlich Kräuter und Früchte aus kontrolliert biologischem Anbau.

Salus ist Titelsponsor der Radsportnacht in Bruckmühl

Salus ist Titelsponsor der Radsportnacht in Bruckmühl

Am 29.7. ist es wieder so weit: Tausende Radsportbegeisterte treffen sich in Bruckmühl. In diesem Jahr erstmals zur „Salus Radsportnacht“.

Eigentlich wollte Salus die überregional bekannte Radsportnacht schon 2020 als Titelsponsor unterstützen. Doch die letzten zwei Jahre war das Corona-bedingt nicht möglich. Umso größer ist die Vorfreude, wenn Ende Juli wieder 3.000 Menschen im Herzen von Bruckmühl erwartet werden, um die Teilnehmenden lautstark anzufeuern. Nicht nur für Radfans ist die „Salus Radsportnacht“ ein absolutes Highlight im Veranstaltungskalender. Es treten verschiedene Altersklassen gegeneinander an. Höhepunkt sind zum Abschluss die Profirennen.

Eng verbunden mit Bruckmühl

Seit über 50 Jahren hat Salus seinen Hauptsitz hier in Bruckmühl. 1968 fiel die Wahl auf das Gelände in unmittelbarer Nähe zur Mangfall. Hier war es durch ein Wasserkraftwerk möglich, eigenen Strom zu erzeugen. Diesen nachhaltigen Weg geht das Unternehmen bis heute weiter. Seit 2019 wird hier klimaneutral produziert. Am Ufer der Mangfall hat Salus zudem einen der letzten Auwälder erhalten. Das sogenannte Salus Auwald-Biotop zählt zum Firmengelände, ist aber für die Öffentlichkeit zugänglich.

Als einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region bekennt sich Salus auch weiterhin klar zum Standort. Auf ein kürzlich fertig gestelltes, neues Produktionsgebäude folgt in den nächsten Jahren ein Biomasseheizwerk. Damit wird eigene Wärme produziert, was Erdgas überflüssig machen soll.

Die Verbindung zu Bruckmühl ist also eng. Gerade deshalb liegt uns die Unterstützung des ortsansässigen Radsportvereins am Herzen. Wir freuen uns sehr, am 29.7. nun endlich Titelsponsor der „Salus Radsportnacht“ zu sein. Bei dieser Gelegenheit gibt es vor Ort für alle Interessierten auch die Gelegenheit, Salus Produkte zu probieren!

Das ganze Salus Team wünscht dem RSV Götting Bruckmühl und allen Radsportbegeisterten eine erfolgreiche Veranstaltung und vor allem unfallfreie Rennen!

 

Pressemittleilung: Salus ist Titelsponsor der Radsportnacht in Bruckmühl

3-fach Power für´s Herz – mit Weißdorn, Magnesium und Kalium

3-fach Power für´s Herz – mit Weißdorn, Magnesium und Kalium

Herz-Kreislauf-Gesundheit ist ein Schlüsselfaktor, um bis ins hohe Alter fit und leistungsfähig zu bleiben. Ob sich dieser Traum erfüllt, bestimmt maßgeblich unsere Lebensweise. Doch auch eine gute Versorgung mit herz-kreislauf-gesunden Pflanzen- und Mineralstoffen kann helfen. Als Phytotherapie „par excellence“ gilt der Weißdorn. Unter den Mineralstoffen nehmen Kalium und Magnesium den ersten Platz ein. Genau diese 3-fach Wirkstoffkombi steckt auch in den Protecor Herz-Kreislauf Tabletten zur Funktionsunterstützung von Salus.

Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sind nach wie vor die Todesursache Nr. 1 in Deutschland und mehr als 40 Prozent aller Todesfälle sind darauf zurückzuführen. Auslöser sind meistens Ablagerungen aus Fett und Kalk an den Wänden der Blutgefäße, die sogenannte Arteriosklerose. Sie verengen das Durchflussvolumen und nehmen den Wänden ihre Elastizität, was Bluthochdruck begünstigt. Entzündungen verstärken den Prozess. Das Herz arbeitet dann gegen zunehmend rigide und verengte Gefäße, muss mehr Kraft aufbringen und kann sich zwischen den Schlägen kaum erholen. Nimmt die Regenerationsfähigkeit des Herzens im Alter ab, fällt es ihm zunehmend schwer, so die geforderte Leistung zu erbringen. Es droht die „Herzinsuffizienz“. Mit über 65 zählt die Herzinsuffizienz zu den häufigsten Ursachen der Klinikeinweisung.

Die meisten Risikofaktoren sind das Resultat eines falschen Lebensstils, darunter Rauchen, Fehlernährung, Übergewicht, schlechte Blutfettwerte oder Stress und Sorgen. Viele davon begünstigen sich gegenseitig.

Starkes Trio: Weißdorn, Magnesium und Kalium

Um den Kreislauf stabil aufrecht zu erhalten, muss das Herz kräftig und regelmäßig pumpen. Weißdorn optimiert diese Herzarbeit. Das Herz schlägt kräftiger und pumpt gleichmäßiger. Kalium und Magnesium ergänzen diese Wirkung, indem sie den Rhythmus stabilisieren und am Herzmuskel eng für dessen Pumpleistung zusammenarbeiten.

In Deutschland erreichen 26 Prozent der Erwachsenen die täglich empfohlene Zufuhr der beiden Mineralstoffe nicht. Ungleichgewichte, die mit Herzrhythmusstörungen in Verbindung gebracht werden. Eine ergänzende Einnahme von Magnesium senkt in Studien das Risiko für Herzinfarkt, Herzinsuffizienz und Diabetes mellitus 1, 2.

Die einzigartige 3-fach Wirkstoffkombination in einer Tablette

Die Protecor Herz-Kreislauf Tabletten zur Funktionsunterstützung bieten genau diese 3-fach Wirkstoffkombination aus Weißdorn, Kalium und Magnesium in einer Tablette und unterstützen so das Herz-Kreislaufsystem. Die mehrmals tägliche Dosierung unterstützt Aufnahme und Verträglichkeit.

 

1) Fang et al. Dietary magnesium intake and risk of cardiovascular disease,type 2 diabetes, and all-cause mortallity: a dose-responsive meta-analysis of prospectiv cohort cohort studies. BMC Medicine (2016). 14:210

2) Witte K, Clark A, Clieland J. Chronic heart Failure and Micronutrients. J of Am Col of Card. (2001). 37(7)

PFLICHTANGABEN

Protecor Herz-Kreislauf Tabletten zur Funktionsunterstützung
Anwendungsgebiete: Traditionelles Arzneimittel angewendet zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion, sowie zur Unterstützung bei Badekuren und klimatischen Belastungen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. Enthält Sucrose (Zucker). Bitte Packungsbeilage beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Protecor® Herz-Kreislauf Tabletten

zur Funktionsunterstützung

Inhalt: 50 Tabletten
UVP: 13,29 €
Art.Nr.: 03007811 
PZN: 09205063 


100 Tabletten
UVP: 23,55 €
Art.Nr.: 03007812
PZN: 09205117

250 Tabletten
UVP: 49,25 €
Art.Nr.: 03007813
PZN: 09205123

Jetzt noch schnell für den 13. Salus Medienpreis bewerben!

Jetzt noch schnell für den 13. Salus Medienpreis bewerben!

Sie sind Journalist:in? Ihre Themen stärken das Bewusststein für ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise? Sie zeigen Wege auf, die im Einklang mit der Natur stehen? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 17.06.2022 für den Salus Medienpreis, der Ende Oktober in München verliehen wird.

Mögliche Beitragsarten: Deutschsprachige journalistische / publizistische Beiträge, z.B. Print- und Online-Artikel, Buch, Blogbeitrag, TV- und Hörfunkbeiträge, Film, Podcast etc.

Themen: Ökologische Landwirtschaft, klimafreundliche und gesunde Lebensweise, nachhaltige Zukunft im Einklang mit der Natur

Einsendeschluss: 17.06.2022

Veröffentlichungszeitraum: 01.06.2021 – 01.06.2022

Bewerber:innen: Autor:innen können sich selbst bewerben. Vorschlagsberechtigt sind auch Ressortleiter:innen, Chefredakteur:innen oder Verleger:innen.

Preisgeld: Insgesamt 10.000 € (davon 6.000 € Hauptpreis, 2.000 € Nachwuchspreis und je 1.000 € für zwei Sonderpreise)

Preisverleihung: am 20.10.2022 in München (voraussichtlich als Hybrid-Veranstaltung)
 

Hier geht´s zum Bewerbungsformular.

 

Weitere Informationen zum Salus Medienpreis und den Bewerbungsbogen finden Sie unter: https://www.salus.de/salus-medienpreis/

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen zur Bewerbung bitte an:

sieben&siebzig GmbH
Ansprechpartnerin: Kati Drescher
Luisenstraße 23 g
14542 Werder / Havel
Tel. 0172 6031 087
www.sieben-siebzig.de
drescher@sieben&siebzig.de

Pressemitteilung: Bewerbungsfrist Medienpreis 2022

Neue Kurkuma Teeserie von Salus

Neue Kurkuma Teeserie von Salus

Bruckmühl, 11.05.2022
Drei neue Kurkuma Tees von Salus laden Sie ein in eine fernöstliche Welt, die geprägt von der Jahrtausende alten Ayurveda-Lehre ist. Die „Wurzel des Lebens“ Kurkuma schenkt einen ganz besonderen Kraftmoment – mit den aromatisch ausgewogenen Teemischungen „Ingwer & Zimt“, „Rooibos & Kardamom“ und „Lemongras & Blüten“.

Kurkuma enthält zahlreiche bioaktive Pflanzenstoffe1) und schenkt dem Curry seine leuchtend gelbe Farbe. Er wird in Indien und Asien als die „Wurzel des Lebens“ schon seit Tausenden von Jahren als Gewürz und Heilpflanze verwendet. Über eine der wichtigsten Handelsrouten, die Seidenstraße, die von China über Indien und Zentralasien zum Mittelmeer führte, kam die Wurzel schließlich nach Europa.

Mit Hilfe des über 100-jährigen Erfahrungsschatzes verbindet Salus den weltweit für seine wohltuende Wirkung geschätzten Kurkuma mit Kräutern, Früchten und Gewürzen zu neuen Teerezepturen. Es entstanden drei Sorten ausgewogenen und wohlschmeckenden Naturgenusses in Bio-Qualität.

Mit Kurkuma Körper, Geist und Seele etwas Gutes tun

Kurkuma hat in der Ayurveda-Lehre einen hohen Stellenwert. Die traditionelle Heilkunst betrachtet den Menschen als Ganzes, als Zusammenspiel aus Körper, Geist und Seele im ständigen Austausch mit der Umwelt. Gönnen Sie sich deshalb eine erholsame Pause voller Achtsamkeit mit einer Tasse Kurkuma Tee von Salus:

 

1) Bioaktive Pflanzenstoffe zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und tragen unter anderem zu Geschmack, Geruch und Farbe vieler Lebensmittel bei.

Der würzig-kraftvolle Kurkuma Tee “Ingwer & Zimt”

Der ayurvedische Gewürztee schmeckt würzig nach Kurkuma, mit leichter Ingwerschärfe und eignet sich optimal für „Golden Milk“. Tipp: Zwei Teebeutel in 200 ml regionaler Bio-Milch/-Pflanzendrink aufgekocht, ergeben eine wohlschmeckende und wunderschöne „Golden Milk“.

Der blumig-fruchtige Kurkuma Tee „Lemongras & Blüten“

Der Gewürz-Kräutertee schmeckt zart nach Kurkuma, mit blumig-fruchtiger Note. Die Auswahl der Zutaten orientiert sich an der traditionellen ayurvedischen Ernährung.

Der würzig-süße Kurkuma Tee „Rooibos & Kardamom“

Der Gewürztee schmeckt fein nach Kurkuma und würzig-süß. Auch hier sind die Zutaten geprägt von der Ayurvedalehre.
Tipp: Je nach Belieben frischen Bio-Orangensaft in den fertigen Tee geben und eine wunderbare Punsch-Variante genießen!

Auch Kurkuma pur im Salus Sortiment

Neben den geschmackvollen Mischungen bietet Salus Kurkuma Tee übrigens auch in der puren Variante an. Curcumae longae rhizoma schmeckt würzig herb und ist als loser Tee die perfekte Basis für einen selbst gemischten Chai Tee.

Neubau am Standort Bruckmühl

Neubau am Standort Bruckmühl

Nach vier Jahren Bauzeit war es Ende März endlich so weit: Die fünf großen, grünen Buchstaben des Salus-Logos wurden an die Fassade des neuen Gebäudes angebracht. Damit ist der Großteil der Bauarbeiten abgeschlossen. Teile der Produktion, des Labors und Büros sind bereits Ende 2020 umgezogen und füllen das Gebäude seither mit Leben.

Seit Firmengründung lebt Salus das Thema Nachhaltigkeit. So ist es eine Selbstverständlichkeit, dass dieses Herzensthema auch im neuen Gebäudeabschnitt zu spüren ist:

• Ein spezielles Niedertemperatur-Heizkonzept ermöglicht es, das gesamte Gebäude zu 80 – 90 % mit Abwärme aus der Produktion zu heizen.

• Im Gebäude wurde ein hocheffizientes Kühlsystem verbaut, mit dem aus 1 kWh Strom bis zu 14 kWh Kälte erzeugt werden.

Intelligente Gebäudeleittechnik regelt und optimiert die Energieströme.

• Es wurde ausschließlich energiesparende LED-Beleuchtung eingebaut und halogenfreie Verkabelung verwendet.

• Durch eine vollflächige Betonkernaktivierung hat das Gebäude im Vergleich zu ähnlich großen Bauten einen niedrigen Energieverbrauch.

• Als Bodenbelag in den Büros des Neubaus dient ein Teppichboden aus recycelten Fischernetzen.

• Rund um das Gebäude wurden zur Förderung der Artenvielfalt regionale Baumarten gepflanzt und Blühflächen angelegt, die Insekten und Vögeln ganzjährig Nahrung bieten.

• Auf dem Dach wurde eine Photovoltaik-Anlage mit einer Dachbegrünung kombiniert. Dadurch wird die Oberfläche des Daches gekühlt. Der Wirkungsgrad der Anlage erhöht sich. Gleichzeitig entsteht wertvoller Lebensraum und die Schatten der PV-Module sorgen für eine bessere Wasserverfügbarkeit für die Pflanzen.

Der Neubau war die größte Investition in der Unternehmensgeschichte. Doch die zahlt sich nachhaltig aus: Durch all diese Maßnahmen werden 1.900 t CO2 pro Jahr eingespart. Zusätzlich können 50.000 kWh mehr Strom produziert werden.

 

Pressemittleilung: Neubau am Standort Bruckmühl

Im Vordergrund der neue Erweiterungsbau am Salus-Firmenhauptsitz im oberbayerischen Bruckmühl

Bereit für morgen – die neue Salus Markenidentität

Bereit für morgen – die neue Salus Markenidentität

„Es brauchte Mut, die Marke Salus

nach hundert Jahren noch einmal neu zu denken.

Und es begeistert mich, dass wir dabei den Blick auf

die Schätze unserer Tradition behalten haben.“

– Dr. Florian Block, Geschäftsführer Salus

Was zeichnet uns aus? Welche Werte verbinden uns alle? Diese und viele weitere Fragen haben wir uns bei Salus in den vergangenen Jahren gestellt. Das Ergebnis: Eine neue Markenidentität, die in ihrer Essenz durch unseren neuen Claim „Unsere Kraft liegt in der Natur“ greifbar wird.

Weitblickend, wertvoll, begeisternd – diese Werte charakterisieren die Marke Salus. Denn wir wahren traditionelles Wissen und schöpfen mutig und mit Weitblick neue Ideen daraus. Täglich geben wir unser Bestes, die Gesundheit wirksam zu verbessern und nachhaltig zu handeln. Das macht unsere Arbeit besonders wertvoll. Wir sind ehrlich in der Haltung und klar im Handeln, wodurch wir eine wachsende Gemeinschaft weltweit begeistern.

Damit das auch so bleibt, geben wir unseren Kund:innen vier Versprechen:

Firmeninhaber Otto Greither mit seiner Enkelin Katrin Greither-Block und ihrem Mann Dr. Florian Block (Salus Geschäftsführer).
AUS LIEBE ZUM MENSCHEN UND ZUR NATUR

Die Liebe zu den Menschen und zur Natur treibt uns täglich an, die Welt nachhaltig zu verbessern. Wir sind davon überzeugt, dass wahres Glück nur im Einklang mit der Natur möglich ist. Wenn wir sie wahren, gibt sie uns das tausendfach zurück: Mit ihren wertvollen Schätzen, die wir zum Wohle der Menschen nutzen.

UNSERE WISSENSSCHÄTZE HABEN ZUKUNFT

Wissen schafft Innovationen: Und nur wenige verfügen über ein so ausgeprägtes Wissen um die heilenden und wohltuenden Kräfte der Natur wie wir. Seit mehr als 100 Jahren erforschen wir ihren schier unerschöpflichen Heilmittelschatz. Mit dieser Erfahrung entwickeln und produzieren wir innovative Rezepturen, die zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beitragen.

FÜR UNS STEHT QUALITÄT ÜBER ALLEM

Aus dem Besten an Kräutern und Rohstoffen, das man überhaupt finden kann, entstehen mehr als nur die besten Produkte. Von der Auswahl über die Prüfverfahren bis hin zur Produktion: Wir geben unseren Kund:innen die Sicherheit, dass sie das Beste für sich und die Umwelt tun. Dadurch steigern wir nicht nur die Produktqualität, sondern auch die Lebensqualität nachhaltig.

WIR BEGEISTERN MENSCHEN

Wir begeistern uns jeden Tag aufs Neue dafür, etwas Gutes für unsere Mitmenschen und unsere Umwelt zu tun. Mit Leidenschaft arbeiten wir daran, dass man das Leben auf gesunde Art genießen kann. Gemeinsam entwickeln wir Produkte, die unsere Kund:innen zu begeisterten Fans unserer Marke machen.


Pressemitteilung: Bereit für morgen - die neue Salus Markenidendität

Unsere Kraft liegt in der Natur – ein Unternehmensporträt

Unsere Kraft liegt in der Natur – ein Unternehmensporträt

Für die meisten Menschen ist es ein inneres Bedürfnis – für uns seit mehr als 100 Jahren gelebte Leidenschaft: Einen natürlichen Weg zu finden, gesund zu sein. Wissend um die wohltuenden Kräfte der Natur, entwickeln wir innovative Rezepturen, die der Gesundheit und dem Wohlbefinden dienen. Dabei verwenden wir nur die besten Rohstoffe. Sorgfältig ausgewählt und schonend verarbeitet, entstehen hervorragende Produkte, die nachhaltig begeistern. Vom Tonikum bis zum Tee, von Tropfen bis zu Tabletten: Mit Salus genießt man das gute Gefühl, täglich etwas für sich und die Umwelt zu tun.

Mehr denn je streben Menschen danach, gesund zu sein. Gut zu wissen, dass uns die Natur alle Zutaten für ebenso innovative wie hochwirksame Produkte bietet. Seit 1916 geht das familiengeführte Unternehmen Salus genau diesen Weg: Die unerschöpflichen Schätze der Natur immer weiter zu erforschen und für die Menschen zu nutzen. Dabei vertrauen wir auf unsere reichhaltige Erfahrung ebenso wie auf die Erkenntnisse der Wissenschaft. In unseren Forschungslaboren arbeiten wir ständig an neuen Lösungen, um mit modernsten Produktionstechnologien neue Heilmittel zu entwickeln.

Was uns die Natur gibt, geben wir ihr gerne zurück: Wir schonen ihre Ressourcen und richten unser ganzes Unternehmen klimaneutral aus. So stellen wir nachhaltig Produkte her, die eine nachhaltige Wirkung entfalten. Hierzu verwenden wir die besten Kräuter und Rohstoffe, die man finden kann. Unsere Pflanzen stammen überwiegend aus Bio-Anbau oder aus Wildsammlungen und sind in der Region angebaut, wenn sie hier in ausreichender Menge wachsen. Die Auswahl unserer Heilpflanzen ist aufwändig, aber umso wertvoller für das Wohlbefinden. Warum wir uns so sicher sind? Ganz einfach, wir haben unsere Produkte in Zusammenarbeit mit Fachexpert:innen verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen entwickelt und prüfen sie in unseren eigenen Laboren über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Diese Sorgfalt gilt jedem einzelnen unserer vielen hundert Artikel, die in Apotheken, Reformhäusern und Biomärkten erhältlich sind. Und natürlich werden unsere nach höchsten pharmazeutischen Standards entwickelten Naturarzneimittel bei uns im Haus oder bei langjährig verbundenen Partnerunternehmen hergestellt.

Seit mehr als 100 Jahren hat sich unsere Haltung nicht verändert: Wir engagieren uns für Mensch und Natur. Dies gilt innerhalb unseres Unternehmens, das sich auch für unsere weltweit über 60 Partner:innen mehr wie eine Familie als eine Firma anfühlt. Ganz besonders gilt es unserer ständig wachsenden Fan-Gemeinschaft. Allen, die seit langem auf unsere Produkte vertrauen, oder gerade dabei sind, den natürlichen Weg zur Gesundheit zu entdecken. Ihnen bieten wir etwas, das nicht selbstverständlich ist: Arzneimittel, die ihre Wirkung entfalten und dabei gut verträglich sind. Denn Gesundheit ist die größte Lebensqualität.

Eine ebenso große Tradition wie Salus hat unsere 1927 gegründete Tochterfirma Schoenenberger, die unser Sortiment seit mehr als 30 Jahren um frischgepresste, naturreine Heilpflanzensäfte erweitert. Die Philosophie ist so einfach wie effektiv. Das Ganze der frischen Pflanze ohne jegliche Zusatzstoffe ist die natürlichste und reinste Art eines Naturheilmittels. Damit steht Schoenenberger mit seinen mehr als 30 Frischpflanzensäften und zwölf Frucht- und Gemüsesäften für die seit mehr als 90 Jahren gelebte Überzeugung: „Die Pflanzen. Die Heilkraft. Der Saft. Und sonst nichts“.

Wir bei Salus sind seit jeher der Natur verbunden und der Gesundheit verpflichtet. Das wird auch in Zukunft so sein.

Salus. Unsere Kraft liegt in der Natur.


Pressemitteilung: Unsere Kraft liegt in der Natur – ein Unternehmensporträt

Unter dem grünen Dach – der Salus Verpackungsrelaunch

Unter dem grünen Dach – der Salus Verpackungsrelaunch

Eine klare Schriftart sorgt für Orientierung, plakative Farben erleichtern die Sortendifferenzierung und illustrierte Symbole vermitteln den Produktnutzen – das zeichnet die neue Salus Packungsgestaltung aus. Wir haben in den letzten Monaten Vertrautes mit Ambition weiterentwickelt – wie es bei Salus seit jeder Tradition ist. Unsere neue Markenidentität wird mit den neuen Verpackungen endlich auch für unsere Kund:innen sichtbar und spürbar.

Aus sorgfältig ausgewählten und schonend verarbeiteten Rohstoffen entstehen wohltuende Produkte in besten Bio-Qualität, die in modernsten Laboren über die gesetzlichen Vorgaben hinaus geprüft werden. Diese Sorgfalt und das hohe Qualitätsverständnis wenden wir auch auf unsere Verpackungen an.

Die Gestaltung der Gesundheitsprodukte folgt der Salus Tradition: Schon 1960 formten farbige Ecken einen zentralen, „weißen Diamanten“. Heute bilden klar definierte Dreiecke die Begrenzung der Raute, die Wirkung verspricht und Vertrauen schafft.

Neu ist das grüne Markendach, das mit seiner aufstrebenden Schräge mit unserer gewohnten Sichtachse bricht. Im bunten Dschungel eines Regals wird die grüne Fläche zum vertrauten Symbol für alle, die Salus finden wollen. Denn jedes einzelne der Produkte – möge es noch so klein sein – trägt diesen grünen Markenabsender.

Einige der vielen hundert Produkte stellen andere Eigenschaften in den Vordergrund: Ihren tollen Geschmack, den nachhaltigen Anbau ihrer Rohstoffe oder einfach den Wohlfühlmoment. Deshalb darf unterhalb des grünen Dachs die ganze Welt von Salus stattfinden: In allen Farben und Formen, die uns die Natur bietet.

Denn „Unsere Kraft liegt in der Natur.“
 

Pressemittleilung: Unter dem grünen Dach – der Salus Verpackungsrelaunch

Salus baut ein neues Biomasseheizwerk

Salus baut ein neues Biomasseheizwerk

Neues Bauvorhaben in Bruckmühl
Seit Jahrzehnten ist Salus Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Das Unternehmen geht mit einem Biomasseheizwerk jetzt den nächsten konsequenten Schritt, um damit seine Emissionen weiter deutlich zu reduzieren. Der Bruckmühler Marktausschuss hat kürzlich grünes Licht für das Bauvorhaben gegeben.

Seit 1968 produziert Salus Tee und Tonika in Bruckmühl. Schon damals war das vorhandene Wasserkraftwerk der entscheidende Faktor für die Wahl des Standorts. Damit war es möglich, eigene saubere Energie zu erzeugen. Auch heute steht das Thema Emissionsreduktion weit oben auf der Agenda von Salus. Der Naturarzneimittelhersteller hat sich einer Klimaschutz-Strategie verschrieben: Emissionen vermeiden – nicht vermeidbare Emissionen reduzieren – alle übrigen Emissionen neutralisieren. Und das mit Erfolg. In allen Bereichen ist bereits seit vielen Jahren umweltschonende Technik im Einsatz. Dadurch produziert Salus seit 2019 klimaneutral. Und das Unternehmen setzt sich weiter ambitionierte Ziele.

Eigene Wärmeerzeugung durch nachwachsende Rohstoffe

Die Stromversorgung von Salus ist bereits seit 2002 vollständig regenerativ und CO2-neutral. Der größte Anteil der Emissionen, die derzeit noch nicht vermieden werden können, stammt aus der Wärmeversorgung durch Erdgas. Genau hier setzt das neue Bauprojekt an: Mit einem eigenen Biomasseheizwerk am Standort Bruckmühl können jährlich rund 1.500 t CO2 eingespart werden. Das fossile Erdgas wird durch den nachwachsenden Rohstoff Holz ersetzt. Salus verwendet dafür z.B. Altholz, das anderweitig nicht mehr genutzt werden kann, oder Siebgutreste aus einer regionalen Kompostieranlage.

Unterstützung durch die Gemeinde Bruckmühl

Die Gemeinde Bruckmühl hat Mitte März grünes Licht für das Projekt gegeben. Der Spatenstich ist noch in diesem Jahr geplant, die Inbetriebnahme des Biomasseheizwerks bereits 2023. Geschäftsführer Dr. Florian Block geht damit den nachhaltigen Weg, den auch Firmeninhaber Otto Greither jahrzehntelang verfolgte, konsequent weiter: „Mit 7,5 Mio. € ist es eine der größten Investitionen in der Geschichte des Unternehmens – aber eine für die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Denn nur, wenn wir jetzt so schnell wie möglich handeln, schaffen wir es, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen und die globale Erderwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen. Zugleich ist der Verzicht auf Erdgas als Energieträger bzw. eine unabhängige Energieversorgung so aktuell wie lange nicht. Mit dem Bau des neuen Biomasseheizwerks wollen wir unseren Standort Bruckmühl stärken. Deshalb freuen wir uns sehr über die Unterstützung des Projekts durch die Gemeinde.“

 

Pressemitteilung: Salus baut ein neues Biomasseheizwerk

Mehr Spaß an Bewegung

Mehr Spaß an Bewegung

Neu: Salusan Ortho Sortiment
Gelenk-Aktiv heißt jetzt Salusan Ortho. Mit der neuen 3-fach Kombination aus Vitamin D3, Vitamin C und Mangan versorgen das Tonikum, die Kapseln und das Pulver unsere Knochen, Knorpel, Muskeln und unser Bindegewebe mit wertvollen Nährstoffen. Ergänzt mit 4-facher Hagebutten-Power unterstützt das Salusan Ortho Tonikum unsere Beweglichkeit.

Laufen, Schwimmen, Radfahren. Ein gesunder Bewegungsapparat und die damit verbundene Mobilität ist eine der wichtigsten Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Hagebutte – für bewegliche Gelenke

Die wohltuende Wirkung der Hagebutte für den Bewegungsapparat ist seit Jahrhunderten bekannt. Aktuelle Studien1 zeigen, dass die Hagebutte die Gelenkbeweglichkeit besonders sanft und wirkungsvoll unterstützen kann. Sie kann Botenstoffe der Entzündungen an verschiedenen Stellen innerhalb des Entzündungsprozesses hemmen und hilft natürlich, den Stoffwechsel am Knorpel gesund zu halten. Das lässt sich sowohl vorbeugend nutzen, als auch therapiebegleitend. Die Hagebutte spielt deshalb auch im Salusan Ortho Bio-Hagebutten-Tonikum eine wichtige Rolle. Denn mit 4-facher Hagebutted) erreicht man ganze 5 Gramm Hagebutten-Trockenmasse pro Tage).

Für Knochen und Knorpela), Muskelnb) und Bindegewebec) mit Vitamin C, Vitamin D3 und Mangan

Die Kombination aus Vitamin C, Vitamin D3 und Mangan ist ab sofort sowohl im Tonikum, als auch in den Komplex-Kapseln und dem Kollagenhydrolysat-Pulver enthalten. Das Teufelskralle-Gel für die äußere Anwendung komplettiert das Salusan Ortho Sortiment.

Bleiben Sie mit Salusan Ortho beweglich und haben Sie mehr Spaß an der Bewegung – und das in jedem Alter!

Sie wollen die Salusan Ortho Produkte testen?
Schreiben Sie mir unter presse@salus.de!

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an.

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

Pressemitteilung: Mehr Spaß an Bewegung

Salusan Ortho Bio-Hagebutten-Tonikum

Inhalt: 500 ml

UVP: 23,95 €

Art.Nr.: 010017067

PZN: 17526002

Pflichtangaben

Ein gesunder Bewegungsapparat ist eine Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen, die u. a. Sehnen und Bändern ihre Zugfestigkeit verleihen, sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.
Salusan Ortho Bio-Hagebutten-Tonikum basiert auf einer wert-vollen Wildfrucht-Kräutermischung in Bio-Qualität und liefert ergänzend wichtige Nährstoffe, die unseren Körper vielfältig unterstützen:

*) Vitamin C ist an der gesunden Kollagenbildung für die normale Knochen- und Knorpelfunktion beteiligt.
**) Vitamin D unterstützt die normale Muskelfunktion.
***) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.
****) Trockenmassen-Anteile der Hagebuttenzubereitungen pro Tagesdosis:
Hagebuttensaftkonzentrat: 3,6 g Trockenmasse
Hagebuttenpüree: 1,1 g Trockenmasse
Hagebuttenschalenpulver: 0,3 g Trockenmasse


Vitamin C und Mangan unterstützen außerdem einen gesunden Energiestoffwechsel. Der Auszug aus Hagebutten, Brennnesseln, Teufelskralle, Ingwer, Wacholderbeeren, Grünem Hafer, Spinat und Schachtelhalm, zusammen mit wertvollem Hagebuttenpüree und Hagebuttensaftkonzentrat, schafft die Grundlage für den Wohlgeschmack. Acerolasaftkonzentrat enthält natürliches Vitamin C. Das natürliche Mangan stammt aus der Hagebutte.

Pflichtangaben

Ein gesunder Bewegungsapparat ist eine Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen, die u. a. Sehnen und Bändern ihre Zugfestigkeit verleihen, sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.
Salusan Ortho Bio-Hagebutten-Tonikum basiert auf einer wert-vollen Wildfrucht-Kräutermischung in Bio-Qualität und liefert ergänzend wichtige Nährstoffe, die unseren Körper vielfältig unterstützen:

*) Vitamin C ist an der gesunden Kollagenbildung für die normale Knochen- und Knorpelfunktion beteiligt.
**) Vitamin D unterstützt die normale Muskelfunktion.
***) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.
****) Trockenmassen-Anteile der Hagebuttenzubereitungen pro Tagesdosis:
Hagebuttensaftkonzentrat: 3,6 g Trockenmasse
Hagebuttenpüree: 1,1 g Trockenmasse
Hagebuttenschalenpulver: 0,3 g Trockenmasse


Vitamin C und Mangan unterstützen außerdem einen gesunden Energiestoffwechsel. Der Auszug aus Hagebutten, Brennnesseln, Teufelskralle, Ingwer, Wacholderbeeren, Grünem Hafer, Spinat und Schachtelhalm, zusammen mit wertvollem Hagebuttenpüree und Hagebuttensaftkonzentrat, schafft die Grundlage für den Wohlgeschmack. Acerolasaftkonzentrat enthält natürliches Vitamin C. Das natürliche Mangan stammt aus der Hagebutte.

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat Pulver

Inhalt: 300 g

UVP: 30,95 €

Art.Nr.: 010018018

PZN: 17365119

Pflichtangaben

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver

Ein gesunder Bewegungsapparat ist eine Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen, die u. a. Sehnen und Bändern ihre Zugfestigkeit verleihen, sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver liefert ergänzend wichtige Nährstoffe, die unseren Körper vielfältig unterstützen:

*) Vitamin C ist an der gesunden Kollagenbildung für die normale Knochen- und Knorpelfunktion beteiligt.
**) Vitamin D unterstützt die normale Muskelfunktion.
***) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver ist völlig geruchs- und geschmacksneutral, sehr gut löslich und für kalte sowie warme Speisen und Getränke (auch Wasser) geeignet.

Zum Mischen mit 10 g Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver eignen sich z. B.:
200 ml Milch, Kakao oder Buttermilch, 150 g Joghurt, 150 g Milchreis, 1 Glas Fruchtsaft, 150 g Apfelmus, 1 Teller Suppe oder Eintopf.

Wichtig:
Bei warmen Speisen das Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver erst im Teller unterrühren (nicht mitkochen lassen!).

Pflichtangaben

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver

Ein gesunder Bewegungsapparat ist eine Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen, die u. a. Sehnen und Bändern ihre Zugfestigkeit verleihen, sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver liefert ergänzend wichtige Nährstoffe, die unseren Körper vielfältig unterstützen:

*) Vitamin C ist an der gesunden Kollagenbildung für die normale Knochen- und Knorpelfunktion beteiligt.
**) Vitamin D unterstützt die normale Muskelfunktion.
***) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.

Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver ist völlig geruchs- und geschmacksneutral, sehr gut löslich und für kalte sowie warme Speisen und Getränke (auch Wasser) geeignet.

Zum Mischen mit 10 g Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver eignen sich z. B.:
200 ml Milch, Kakao oder Buttermilch, 150 g Joghurt, 150 g Milchreis, 1 Glas Fruchtsaft, 150 g Apfelmus, 1 Teller Suppe oder Eintopf.

Wichtig:
Bei warmen Speisen das Salusan Ortho Kollagenhydrolysat-Pulver erst im Teller unterrühren (nicht mitkochen lassen!).

Salusan Ortho Komplex-Kapseln

Inhalt: 60 Kapseln

UVP: 30,95 €

Art.Nr.: 010019073

PZN: 17261354

Pflichtangaben

Ein gesunder Bewegungsapparat ist eine Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen, die u.a. Sehnen und Bändern ihre Zugfestigkeit verleihen, sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Salusan Ortho Komplex Kapseln liefern ergänzend wichtige Nährstoffe, die unseren Körper vielfältig unterstützen:
*) Vitamin C ist an der gesunden Kollagenbildung für die normale Knochen- und Knorpelfunktion beteiligt.
**) Vitamin D unterstützt die normale Muskelfunktion.
***) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.

Darüber hinaus unterstützen Selen und Vitamin E den Zellschutz vor oxidativem Stress.

Pflichtangaben

Ein gesunder Bewegungsapparat ist eine Voraussetzung für Lebensqualität in jedem Alter. Gesunde Knorpel, Knochen, Muskeln sowie Bindegewebe und kollagene Strukturen, die u.a. Sehnen und Bändern ihre Zugfestigkeit verleihen, sind Teil dieses komplexen Systems. Eine ausreichende schonende Bewegung und eine gesunde Ernährung können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Salusan Ortho Komplex Kapseln liefern ergänzend wichtige Nährstoffe, die unseren Körper vielfältig unterstützen:
*) Vitamin C ist an der gesunden Kollagenbildung für die normale Knochen- und Knorpelfunktion beteiligt.
**) Vitamin D unterstützt die normale Muskelfunktion.
***) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.

Darüber hinaus unterstützen Selen und Vitamin E den Zellschutz vor oxidativem Stress.

Salusan Ortho Teufelskralle-Gel

für die äußerliche Anwendung

Inhalt: 50 ml

UVP: 9,25 €

Art.Nr.: 010018019

PZN: 17525988

Hilfe für die Ukraine

Hilfe für die Ukraine

Salus spendet
Die Bilder aus der Ukraine machen fassungslos. Menschen flüchten, verlieren ihr Zuhause oder gar ihr Leben – und das mitten in Europa. Aus Solidarität mit der Ukraine spendet Salus deshalb 90.000 € an fünf Hilfsorganisationen.

Das Unternehmen Salus, die Gesellschafter und die Geschäftsführer spenden gemeinsam eine Summe von 90.000 € an folgende fünf Hilfsorganisationen:

• Aktion Deutschland Hilft – ein Zusammenschluss verschiedener deutscher Hilfsorganisationen

• (Deutsches Komitee für) UNICEF – das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen

• UNO Flüchtlingshilfe – das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen

• Ärzte ohne Grenzen – eine weltweit agierende Vereinigung von Ärzten zur Notversorgung

• Humedica – eine aus dem Allgäu stammende Vereinigung zur weltweiten Notversorgung

Mit dieser Soforthilfe will Salus möglichst schnell einen Beitrag leisten, um Not und Elend im Kriegsgebiet zu lindern und Menschenleben zu retten.

 

Spendenboxen für Reformhäuser und Apotheken

Jede:r Einzelne kann helfen. Um das Spenden so einfach wie möglich zu machen, stellt Salus gemeinsam mit der Druckerei Crossover aus München Spendenboxen für Reformhäuser und Apotheken zur Verfügung. Diese werden professionell bedruckt, um möglichst viel Aufmerksamkeit für den Spendenaufruf zu schaffen. Das gesammelte Geld soll an die Aktion Deutschland Hilft gehen.

 

Pressemitteilung: Hilfe für die Ukraine

Jetzt für den 13. Salus Medienpreis bewerben!

Jetzt für den 13. Salus Medienpreis bewerben!

Bruckmühl, Februar 2022
In den letzten zwei Jahren traten Themen wie Ökologie oder Nachhaltigkeit wegen der weltweiten Pandemie-Berichterstattung in den Hintergrund. Gerade in Corona-Zeiten ist der Salus Medienpreis dem Familienunternehmen Salus deshalb besonders wichtig. Denn er macht auf ökologische Landwirtschaft, klimafreundliche Lebensweise und weitere nachhaltige Lösungsansätze aufmerksam. Salus verleiht den Preis im Herbst bereits zum 13. Mal. Heute startet die Bewerbungsphase.

Mit dem Salus Medienpreis zeichnet Salus journalistische Beiträge aus, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Autor:innen sollen Wege in eine nachhaltige Zukunft aufzeigen, die im Einklang mit der Natur stehen. Mit dem Preis will das Unternehmen Medienschaffende bei ihrer so wichtigen Aufklärungsarbeit unterstützen und Aufmerksamkeit für die Themen schaffen.

Zur Bewerbung sind alle Medien zugelassen – vom Buch oder Zeitungsartikel, über Radiofeatures oder Podcasts, bis zum Blog oder Film. Entscheidend für die Jury ist, wie fundiert und inhaltlich präzise sich die Bewerber:innen mit den Problemstellungen auseinandersetzen.

Die Salus Medienpreise sind mit insgesamt 10.000 € dotiert: Der Hauptpreis (6.000 €), der Nachwuchspreis (2.000 €) und zwei Sonderpreise (je 1.000 €). Um sich zu bewerben, müssen die journalistischen Beiträge vom 01.06.2021 – 01.06.2022 veröffentlicht worden sein. Die Preise können bei gleichwertigen Einreichungen auch geteilt werden. Voraussetzung für die Bewerbung zum Nachwuchspreis ist, dass die Bewerber:innen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Beitrages 30 Jahre oder jünger waren. Bewerbungsschluss ist der 17.06.2022.

Mitte August gibt Salus die Nominierten bekannt, die im Herbst zur Preisverleihung eingeladen werden. 2021 fand Corona-bedingt erstmals eine Hybrid-Veranstaltung statt, die Interessierte im Livestream in Echtzeit mit verfolgen konnten. Das ist auch für die diesjährige Preisverleihung am 20.10.2022 wieder geplant. Genauere Informationen zum Ablauf folgen im Laufe des Jahres.

Weitere Informationen zum Salus Medienpreis und den Bewerbungsbogen finden Sie unter: https://www.salus.de/salus-medienpreis/
 

 

Salus Medienpreis 2022


Bewerbung und Teilnahmebedingungen

 

  • Mögliche Beitragsarten:
    Deutschsprachige journalistische / publizistische Beiträge, z.B. Print- und Online-Artikel, Buch, Blogbeitrag, TV- und Hörfunkbeiträge, Film, Podcast etc.
  • Themen:
    Ökologische Landwirtschaft, klimafreundliche und gesunde Lebensweise, nachhaltige Zukunft im Einklang mit der Natur
  • Einsendeschluss:
    17.06.2022
  • Veröffentlichungszeitraum:
    01.06.2021 – 01.06.2022
  • Bewerber:innen:
    Autor:innen können sich selbst bewerben. Vorschlagsberechtigt sind auch Ressortleiter:innen, Chefredakteur:innen oder Verleger:innen.
  • Preisgeld:
    Insgesamt 10.000 € (aufgeteilt auf vier Preise)
  • Preisverleihung:
    am 20.10.2022 in München (voraussichtlich als Hybrid-Veranstaltung)

 

Hier geht´s zum Bewerbungsformular.

 

Wenden Sie sich bei Fragen zur Bewerbung bitte an:

sieben&siebzig GmbH
Ansprechpartnerin:
Kati Drescher
Luisenstraße 23 g
14542 Werder / Havel
Tel. 0172 6031 087

drescher@sieben&siebzig.de
www.sieben-siebzig.de

Die Nacht macht den Tag

Die Nacht macht den Tag

Salus führt mit dem Neuro Sleep Sortiment zwei neue Melatonin-Produkte ein: Die Neuro Sleep 2-Phasen Tabletten enthalten Melatonin in einer schnellfreisetzenden Direkt- und einer allmählich freisetzenden Depot-Phase. Die Neuro Sleep Tropfen ermöglichen eine individuelle Dosierung bis 3 mg. Melatonin wirkt wie ein natürliches Einschlafsignal und trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen*.

Ein gesunder Schlaf ist wichtig für das allgemeine Wohlbefinden. Der Körper braucht ihn, um neue Energie zu tanken. Im Schlaf erholt sich unser Körper von den Belastungen des Tages. Wunden heilen, Organe ersetzen beschädigte Zellen, Muskeln regenerieren und das Gehirn verarbeitet und sortiert seine Eindrücke und Informationen der letzten Stunden. Funktioniert die nächtliche Erholung nicht wie gewünscht, ist man müde, unausgeglichen, schnell gereizt, hat Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und seine gewohnte Leistung zu erbringen. Melatonin kann bereits ab der ersten Einnahme eine positive Wirkung auf die Einschlafzeit erzielen. Ein „Hangover-Effekt“ ist bei der Einnahme von Melatonin nicht zu erwarten. Außerdem gibt es kein Abhängigkeitsrisiko.

Wenn es mit der Nachtruhe nicht klappt

Die Melatoninfreisetzung der Neuro Sleep 2-Phasen Tabletten orientiert sich an der natürlichen Botenstoff-Produktion des Körpers im Laufe der Nacht. In der ersten, schnellfreisetzenden Phase werden dem Körper 1,2 mg Melatonin zur Verkürzung der Einschlafzeit zur Verfügung gestellt. Die zweite Phase ermöglicht eine allmähliche Freisetzung von 0,6 mg über einen Zeitraum von mehreren Stunden. Die Spezialrezeptur der Neuro Sleep 2-Phasen Tabletten enthält zudem Extrakte aus Lavendel, Hopfen und Passionsblume. Die Neuro Sleep Tropfen ermöglichen je nach Bedarf eine individuelle Dosierung von bis zu 3 mg Melatonin. Einfach kurz vor dem Schlafengehen die Tropfen pur oder mit etwas Wasser verdünnt trinken. Pflanzliche Inhaltsstoffe aus Melisse, Nanaminze, Lemongras, Kamille, Zitrone, Lavendel und Hopfen sorgen für einen natürlichen kräuterig-zitronigen Geschmack. Bei Bedarf dürfen die Produkte auch kombiniert werden: Beim Schlucken der Tablette kann die gewünschte Tropfenmenge mit ins Wasserglas gegeben werden.

Das natürliche Einschlafsignal Melatonin

Eingeleitet wird der Schlaf natürlicherweise durch Melatonin. Die Zirbeldrüse im Gehirn bildet den Botenstoff, wenn es dunkel wird. Wenn der Melatoninspiegel ansteigt, schlafen wir ein. Während der Nacht bleibt er auf hohem Niveau, bevor er in den Morgenstunden wieder sinkt. So koordiniert der Körper den Schlaf-Wach-Rhythmus.

 

*Melatonin trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen. Weiterer Hinweis: Die positive Wirkung auf die Einschlafzeit stellt sich ein, wenn kurz vor dem Schlafengehen 1 mg Melatonin aufgenommen wird. Eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene Ernährung sind wichtig für Ihre Gesundheit.

Neuro Sleep Melatonin 2-Phasen Tabletten

Inhalt: 30 Stück / 60 Stück

UVP: 14,45 € / 25,95 € 

Art.Nr.: 010019070 / 010019071

PZN: 17240487 / 17240493 

Pflichtangaben

Neuro Sleep Melatonin 2-Phasen

Nahrungsergänzungsmittel mit Melatonin und pflanzlichen Extrakten

Ein gesunder Schlaf ist wichtig für das allgemeine Wohlbefinden. Wir brauchen ihn, um neue Energie zu tanken und um die Erlebnisse des Tages zu verarbeiten. Es gibt viele Gründe, warum abends das Einschlafen schwerfallen kann. Stress, Hektik, kreisende Gedanken, ein unregelmäßiger Tagesablauf oder eine Zeitverschiebung.

Auch der Melatoninspiegel hat Einfluss auf die Einschlafzeit. Wenn es dunkel wird, bildet die Zirbeldrüse in unserem Gehirn Melatonin. Der Botenstoff wirkt wie ein Einschlafsignal.

a) Melatonin trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen.

Die Neuro Sleep Melatonin 2-Phasen Tabletten stellen dem Körper in der ersten, schnellfreisetzenden Phase 1,2 mg Melatonin zur Verkürzung der Einschlafzeit zur Verfügung. Die zweite Phase ermöglicht eine allmähliche Freisetzung von 0,6 mg Melatonin über einen Zeitraum von mehreren Stunden.

Pflichtangaben

Neuro Sleep Melatonin 2-Phasen

Nahrungsergänzungsmittel mit Melatonin und pflanzlichen Extrakten

Ein gesunder Schlaf ist wichtig für das allgemeine Wohlbefinden. Wir brauchen ihn, um neue Energie zu tanken und um die Erlebnisse des Tages zu verarbeiten. Es gibt viele Gründe, warum abends das Einschlafen schwerfallen kann. Stress, Hektik, kreisende Gedanken, ein unregelmäßiger Tagesablauf oder eine Zeitverschiebung.

Auch der Melatoninspiegel hat Einfluss auf die Einschlafzeit. Wenn es dunkel wird, bildet die Zirbeldrüse in unserem Gehirn Melatonin. Der Botenstoff wirkt wie ein Einschlafsignal.

a) Melatonin trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen.

Die Neuro Sleep Melatonin 2-Phasen Tabletten stellen dem Körper in der ersten, schnellfreisetzenden Phase 1,2 mg Melatonin zur Verkürzung der Einschlafzeit zur Verfügung. Die zweite Phase ermöglicht eine allmähliche Freisetzung von 0,6 mg Melatonin über einen Zeitraum von mehreren Stunden.

Neuro Sleep Melatonin Tropfen

Inhalt: 100 ml

UVP: 14,95 €

Art.Nr.: 01001556

PZN: 17364887

Erhältlich im Reformhaus und in der Apotheke.

Pressemitteilung: Die Nacht macht den Tag

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an. Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen und Flyer können Sie unter www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

„Mia san mit'm Radl da“

„Mia san mit'm Radl da“

Bruckmühl, Februar 2022
Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben bei der Salus Gruppe eine lange Tradition. Ab sofort haben die Mitarbeitenden über den Anbieter JobRad die M glichkeit, ein Fahrrad zu attraktiven Konditionen zu leasen und damit der eigenen Gesundheit und der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Salus aus Bruckmühl, Schoenenberger aus Magstadt und Herbaria aus Fischbachau bilden gemeinsam die Salus Gruppe – vereint in ihrer Liebe zur Natur und der Nachhaltigkeit der Produkte. Im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagementsystems EMASplus hat sich die Firmengruppe dazu verpflichtet, den Klimaschutz in allen Bereichen voranzutreiben. Ein Bereich ist die Mobilität ihrer Mitarbeitenden. Deshalb gibt es ab sofort die Möglichkeit, ein Fahrrad zu attraktiven Konditionen zu leasen. Das Unternehmen übernimmt z.B. die Versicherung des Rads.

Der Kooperationspartner „JobRad“, der gleichzeitig auch Namensgeber der Aktion ist, arbeitet mit mehr als 6.000 Fachhändler:innen zusammen. Dabei ist egal, für welches Rad man sich entscheidet. Ob Stadt- oder Tourenrad, Mountainbike, Rennrad, E-Bike, Liege- oder Lastenrad – Radfahren hält fit, ist ein Ausgleich zum stressigen Alltag und schont die Umwelt.

Die Mitarbeitenden haben mit ihrem neuen JobRad die Chance, sich auch im Alltag oder sogar auf dem Weg in die Arbeit aktiv am Klimaschutz zu beteiligen und einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen und gesundheitsfördernden Mobilität zu leisten – unterstützt durch die Salus Gruppe.

Aus der Sonne Südafrikas

Aus der Sonne Südafrikas

Bruckmühl, Februar 2022
Für die bevorstehenden kalten Monate und pünktlich zur Teesaison bringt Salus eine neue Teeserie auf den Markt. Pure Rooibos-Sorten und drei Rooibos-Mischungen mit exotischen Geschmacksrichtungen fügen sich zum neuen Rooibos-Sortiment zusammen – als exklusive Spezialit t aus Südafrika.

Rooibos wird in Südafrika als Nationalgetränk getrunken und wächst ausschließlich im Gebiet der Cedarberge, das ca. 200 km nördlich von Kapstadt liegt. Dort herrscht das perfekte Klima für den Strauch, der sandigen Boden und heiße Temperaturen liebt. Der Rooibos für die Salus Tees wird auf kleinen Bio-Farmen angebaut. Es werden nur die feinen, hochwertigen Zweigspitzen verwendet.

Und das bereits seit mehreren Jahrzehnten. Denn Rooibos hat bei Salus eine lange Tradition. Firmeninhaber Otto Greither brachte die Idee bereits vor vielen Jahrzehnten von einer Afrikareise mit nach Hause. Bereits kurze Zeit später war im Salus-Sortiment ein Rooibos-Tee zu finden. Und damit einer der ersten in ganz Deutschland.

Pur oder als Mischung ein Genuss

Zu den neuen Rooibos Tees von Salus zählen Rooibos und Grüner Rooibos für Teeliebhaber:innen, die den puren Geschmack schätzen.

Ausgefallener wird es bei den drei Mischungen: Im Rooibos Vanille-Tonkabohne wird der mild-süße Rooibos perfekt mit dem Geschmack der lieblichen Vanilleschote und der außergewöhnlichen Tonkabohne umspielt. Mit ihrem feinen Aroma zählt die Tonkabohne zu den edelsten Gewürzen und ist deshalb aus den Sterneküchen dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Sie wird vor allem für Nachtische verwendet.

Beim Rooibos Erdbeere-Kokos treffen tiefrote, sonnengereifte Erdbeeren auf die exotische Kokosnuss. Diese außergewöhnliche Kombination verwöhnt den Gaumen und überzeugt als lieblicher Dessert-Traum.

Grüner Rooibos Pfirsich-Zitrone entfaltet seine fruchtig-süßen Aromen in jeder einzelnen Tasse Tee. Die Zitronenstücke und der Geschmack nach Pfirsich verleihen dem milden Grünen Rooibos eine raffinierte Leichtigkeit.

Vielseitige Rooibospflanze

Rooibos wird – übersetzt aus Afrikaans - auch Rotbusch genannt. Den Namen verdankt der Rohstoff seinem charakteristischen Rot. Die Färbung und sein typisches mild-süßes Aroma entstehen erst durch Fermentation der Rooibospflanze. Grüner Rooibos wird im Gegensatz dazu sofort nach der Ernte getrocknet. Beide Rooibos-Sorten stammen also von der gleichen Pflanze und unterscheiden sich nur durch die weitere Verarbeitung.

Rooibos Natur

Inhalt: 75 g 

UVP: 4,95 € 

Art.Nr.: 010016024 

PZN: 17390011

Rooibos Natur

Inhalt: 40 Filterbeutel

UVP: 6,45 €

Art.Nr.: 01002307

PZN: 02849917

Grüner Rooibos Natur

Inhalt: 75 g

UVP: 4,95 €

Art.Nr.: 01009467

PZN: 06145165

Rooibos Vanille-Tonkabohne

Inhalt: 15 Filterbeutel

UVP: 3,95 €

Art.Nr.: 010023041

PZN: 17390028

Rooibos Erdbeere-Kokos

Inhalt: 15 Filterbeutel

UVP: 3,95 €

Art.Nr.: 010023042

PZN: 17390034

Grüner Rooibos Pfirsich-Zitrone

Inhalt: 15 Filterbeutel

UVP: 3,95 €

Art.Nr.: 010023043

PZN: 17390063

Erhältlich im Reformhaus, in Biomärkten und in der Apotheke.
 

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an.

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

„Wie neugeboren durch Fasten“

„Wie neugeboren durch Fasten“

mit Freetox und dem gleichnamigen GU-Ratgeber
Pünktlich zur Fastenzeit startet Salus eine besondere Aktion, die den Einstieg ins Fasten erleichtern soll. Beim Kauf eines 250 ml Freetox Elixiers gibt es den GU-Ratgeber „Wie neugeboren durch Fasten“ gratis dazu. Die Tipps und Tricks im Buch und das Kräuterelixier sind die idealen Fastenbegleiter, damit man mit Schwung und Leichtigkeit ins Frühjahr starten kann.

Obwohl Fasten für die meisten nach eisernem Verzicht klingt, erlebt es gerade eine Rennaissance – ob als digitales Fasten, Heilfasten oder Intervallfasten. Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, merkt schnell, dass unserem Körper bewusster Verzicht gut tut. Denn vieles im Alltag führt zu Belastungs- und Stresssituationen, die auf Dauer die Gesundheit angreifen. Fasten kann dabei helfen, den Körper zu aktivieren und fit und gesund zu bleiben. Dabei ist Trinken essentiell. Denn mit viel Flüssigkeit kann unser Organismus Schlechtes loswerden.

Fasten mit Freetox

Mit Freetox schmeckt Wasser nach Kräutern – ob als Elixier verdünnt in kaltem Wasser oder als Teeaufguss in heißem Wasser. Durch den dezenten, fein-herben Geschmack fällt das Trinken deutlich leichter.

Verkaufsaktion im Reformhaus

Für alle Fasten-Begeisterten gibt es im Frühjahr eine besondere Aktion von Salus. Zu jedem Freetox Elixier, das in den Geschmacksrichtungen Gerstengras-Birke oder Löwenzahn-Brennnessel erhältlich ist, gibt es ein kostenloses Exemplar des GU-Ratgebers „Wie neugeboren durch Fasten“ dazu. Das Buch ist DER Fastenbuch-Klassiker und gibt praxisorientierte Tipps und Hintergrundwissen für die Zeit des Verzichts.

Sie wollen die Elixiere und Tees probieren? Oder den GU-Ratgeber durchblättern? Schreiben Sie mir unter presse@salus.de!

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an. Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de.
Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

Freetox Gerstengras-Birke

10-Kräuter-Elixier zum Verdünnen

Inhalt: 250 ml
UVP: 18,65 €
Art.Nr.: 010017035
PZN: 0574301

Pflichtangaben

*) Vitamin C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Pflichtangaben

*) Vitamin C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Freetox Löwenzahn-Brennnessel

12-Kräuter-Elixier zum Verdünnen

Inhalt: 250 ml
UVP: 18,65 €
Art.Nr.: 010017044
PZN: 13657144

Pflichtangaben

*) Vitamin C leistet einen Beitrag zum Schutz von Zellbestandteilen vor oxidativer Schädigung.
Nahrungsergänzungsmittel sollen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Eine gesunde Lebensweise ist immer wichtig.

Pflichtangaben

*) Vitamin C leistet einen Beitrag zum Schutz von Zellbestandteilen vor oxidativer Schädigung.
Nahrungsergänzungsmittel sollen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Eine gesunde Lebensweise ist immer wichtig.

Freetox Löwenzahn-Brennnessel

12-Kräuter-Elixier zum Verdünnen – 3 Tage Intensiv-Kur

Inhalt: 3 x 20 ml
UVP: 6,99 €
Art.Nr.: 010017046
PZN: 13657167

Pflichtangaben

*) Vitamin C leistet einen Beitrag zum Schutz von Zellbestandteilen vor oxidativer Schädigung.

Pflichtangaben

*) Vitamin C leistet einen Beitrag zum Schutz von Zellbestandteilen vor oxidativer Schädigung.

Freetox Gerstengras-Birke

Kräutertee

Inhalt: 40 Filterbeutel
UVP: 7,39 €
Art.Nr.: 01002311
PZN: 12412021

Pflichtangaben

Pflichtangaben

Freetox Löwenzahn-Brennnessel

Kräutertee

Inhalt: 40 Filterbeutel

UVP: 7,39 €

Art.Nr.: 010023011 

PZN: 13350701

Pflichtangaben

Pflichtangaben

Freetox Löwenzahn-Brennnessel

Kräutertee

Inhalt:  75 g

UVP: 5,19 €

Art.Nr.: 010016014

PZN: 13350718

Freetox Goldrute-Kamille

Kräutertee

Inhalt: 40 Filterbeutel
UVP: 7,39 €
Art.Nr.: 010023012
PZN: 13350724

Pflichtangaben

Pflichtangaben

Die Brennnessel ist Heilpflanze des Jahres 2022

Die Brennnessel ist Heilpflanze des Jahres 2022

Die Brennnessel ruft bei den meisten eine schmerzhafte Kindheitserinnerung hervor und ist als Unkraut in Gärten gefürchtet. Doch das wehrhafte, robuste Kraut punktet mit inneren Werten. Denn die Brennnessel ist als Heilpflanze aus der Phytotherapie nicht mehr wegzudenken.

Der NHV Theoprastus1 kürt die Brennnessel deshalb zur Heilpflanze des Jahres 2022.

Seit 20 Jahren vergibt der Verein diese Auszeichnung. Zwischen eher unbekannten Pflanzen, wie der Koloquinte oder der Wegwarte, tummeln sich unter den Preisträgern auch echte Klassiker wie die Ringelblume oder der Ingwer. Dazu zählt auch die Brennnessel, die in diesem Jahr das Rennen machte. Entscheidend für die Wahl seien die extrem vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten gewesen.

Brennnesselkraut schätzt man heute u.a. wegen seiner mild entwässernden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Die bessere Durchspülung der Harnwege unterstützt die Therapie von Harnwegsbeschwerden und ist förderlich bei Entschlackungs- und Fasten-Kuren.

Die harntreibende Wirkung wird u.a. auf die Flavonoide in den Blättern der Brennnessel zurückgeführt.
 

Pressemitteilung: Die Brennnessel ist Heilpflanze des Jahres 2022

1 Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus e. V.

Zauberhaftes Afrika

Weihnachten auf der ganzen Welt

Bruckmühl, Februar 2022
Die Wintertees von Salus erzählen Geschichten, Sagen und Winter-Traditionen aus aller Welt. Für das kommende Winterhalbjahr kann man sich mit einem neuen Salus Tee nun nach Südafrika träumen: „Zauberhaftes Afrika“ ist ein Kräutertee mit Rooibos, der zart-fruchtig nach Mandarine und Zimt schmeckt.

„Geseёnde Kersfees“, „Jabulela uKhisimusi“, „Ikrismesi emnandi“ – das bedeutet „Fröhliche Weihnachten“ in Afrikaans, Zulu und Xhosa. Das sind drei der elf Amtssprachen, die in Südafrika gesprochen werden. Das Land, aus dem der Rooibos stammt, ist stark von seiner kulturellen Vielfalt geprägt. Doch trotz der vielen unterschiedlichen Traditionen und Bräuche ist eine Sache bei vielen Menschen gleich: Familien kehren an Weihnachten zurück in ihren Heimatort, um die Zeit mit den Großeltern zu verbringen und nehmen dafür gerne oft mehrere hundert Kilometer Fahrt auf sich. Viele Südafrikaner:innen fahren auch nur einmal im Jahr ans Meer – und das meist an den Feiertagen. Da Weihnachten in den Sommer fällt, wird bei einem Braai (Grillen) gemeinsam mit Freund:innen und Verwandten gefeiert.

Der raffinierte Kräutertee mit feinstem Rooibos zaubert geschmacklich direkt nach Afrika: Neben Rooibos und Honigbuschzweigspitzen versprechen Mandarine, Zimt und Gewürznelken ein genussvolles Geschmackserlebnis. Für die Salus Rooibos-Tees werden ausschließlich die feinen Zweigspitzen des Strauchs verwendet, der in Südafrika im Gebiet der Cedarberge wächst. Alle Zutaten stammen natürlich aus ökologischem Anbau.

Salus® Zauberhaftes Afrika ist als Saisonartikel für die Winterzeit seit September im Handel erhältlich.

Zutatenliste: Rooiboszweigspitzen* (40 %), Zimt*, GERSTENmalz*, Orangenschalen süß*, Honigbuschzweigspitzen*, Kakaoschalen*, Fenchelfrüchte süß*, Süßholzwurzel*, Mandarinenextrakt*, Gewürznelken*. *) Aus ökologischem Landbau.

Sie wollen den Tee probieren und eine Geschmacksreise nach Südafrika machen? Schreiben Sie mir unter presse@salus.de!

Pressemitteilung: Zauberhaftes Afrika

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an.

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

Zauberhaftes Afrika

Kräutertee mit Rooibos

Inhalt:  15 Filterbeutel
UVP:    3,75 €
Art.Nr.: 010023039
PZN:    16952671

Erhältlich im Reformhaus, in der Apotheke und in Biomärkten.

Pflichtangaben

Zauberhaftes Afrika
Kräutertee mit Rooibos, aromatisiert

„Geseёnde Kersfees“, „Jabulela uKhisimusi“, „Ikrismesi emnandi“ – das bedeutet „Fröhliche Weihnachten“ in Afrikaans, Zulu und Xhosa. Das sind drei der elf Amtssprachen, die in Südafrika gesprochen werden.

Das Land, aus dem der Rooibos stammt, ist stark von seiner kulturelleren Vielfalt geprägt. Doch trotz der vielen unterschiedlichen Traditionen und Bräuche ist eine Sache bei vielen Menschen gleich: Familien kehren an Weihnachten zurück in ihren Heimatort, um die Zeit mit den Großeltern zu verbringen und nehmen dafür gerne oft mehrere hundert Kilometer Fahrt auf sich.

Viele Südafrikaner fahren auch nur einmal im Jahr ans Meer – und das meist an den Feiertagen. Da Weihnachten in den Sommer fällt, wird bei einem Braai (Grillen) gemeinsam mit Freunden und Verwandten gefeiert.

Pflichtangaben

Zauberhaftes Afrika
Kräutertee mit Rooibos, aromatisiert

„Geseёnde Kersfees“, „Jabulela uKhisimusi“, „Ikrismesi emnandi“ – das bedeutet „Fröhliche Weihnachten“ in Afrikaans, Zulu und Xhosa. Das sind drei der elf Amtssprachen, die in Südafrika gesprochen werden.

Das Land, aus dem der Rooibos stammt, ist stark von seiner kulturelleren Vielfalt geprägt. Doch trotz der vielen unterschiedlichen Traditionen und Bräuche ist eine Sache bei vielen Menschen gleich: Familien kehren an Weihnachten zurück in ihren Heimatort, um die Zeit mit den Großeltern zu verbringen und nehmen dafür gerne oft mehrere hundert Kilometer Fahrt auf sich.

Viele Südafrikaner fahren auch nur einmal im Jahr ans Meer – und das meist an den Feiertagen. Da Weihnachten in den Sommer fällt, wird bei einem Braai (Grillen) gemeinsam mit Freunden und Verwandten gefeiert.

Salus-Medienpreis 2021: Die Gewinner:innen

Salus-Medienpreis 2021: Die Gewinner:innen

Salus-Medienpreis 2021: Aus über 120 Einsendungen kürt die Fachjury in München die diesjährigen Gewinner:innen des 12. Salus-Medienpreis im Rahmen einer Hybrid Veranstaltung
Am 21. Oktober 2021 fand im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz erstmals die Gala Veranstaltung zum Salus-Medienpreis 2021 als hybride Veranstaltung statt. Aus über 120 Einsendungen über ökologische Landwirtschaft und klimafreundliche Lebensweise wurden von der Fachjury vier Beiträge ausgewählt und in feierlichem Rahmen gekürt. Der Hauptpreis ging in diesem Jahr an die Autoren Toralf Staud und Nick Reimer. Weitere Preisträger:innen sind Anna Marie Goretzki, Prof. Urs Niggli und das Nachwuchsautorinnen-Duo Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer. Der Naturarzneimittel-Hersteller Salus ehrt seit 2010 journalistische Arbeiten, die eindrucksvoll das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken, sowie Wege in eine nachhaltige Zukunft im Einklang mit der Natur aufzeigen.

In München waren die Laudator:innen und Nominierten zusammen mit Unternehmensvertreter:innen von Salus zusammengekommen, um den 12. Salus-Medienpreis zu verleihen. In glanzvoller Atmosphäre wurden alle Gewinner:innen mit ihren spannenden Beiträgen nochmal in Kürze vorgestellt, bevor diese ihre Preise in Empfang nehmen konnten. Janine Steeger führte die Zuschauer:innen vor Ort und die vielen Teilnehmenden am Live Screen mit viel Leichtigkeit und Expertise durch die Gala Veranstaltung, die traditionell im Künstlerhaus am Lenbachplatz in München stattfand. Salus Geschäftsführer Dr. Florian Block betonte in seiner Eröffnungsrede, dass die diesjährigen Einreichungen neben dem Aufzeigen der vielfältigen Herausforderungen im Bereich Agrogentechnik und Landwirtschaft insbesondere auch neue und kreative Lösungen aufzeigen, welche die aktuellen Entwicklungen noch positiv mit beeinflussen können.

So stellten auch die Laudator:innen auf mitreißende Weise dar, wie relevant, spannend und inhaltsstark die Gewinnerbeiträge auch in diesem Jahr, dem 12. Jahr des Salus-Medienpreis sind und wie wichtig -und aktuell wichtiger denn je- es ist, diese journalistischen Arbeiten zu ehren und ihnen eine Bühne zu geben.

Die Gewinner:innen kommen in diesem Jahr aus den Bereichen Film, Radio und Print.

Den Nachwuchspreis haben die Autorinnen Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer für ihren Film „Der Milliarden-Bäume-Plan“ aus der ZDF Sendereihe planet e. bekommen. Der Beitrag geht der spannenden Frage nach, inwieweit und in welcher Form, Aufforstungsprojekte wirklich einen langfristigen Nutzen für unser Klima haben können. Der Sonderpreis der Jury ging an das Radiofeature „Projekt Sanitärwende – Wenn Kot zu Kompost auf dem Acker wird“ von Anna Marie Goretzki. In ihrem Radiobeitrag zeigt die Autorin auf, welche noch weitestgehend unbekannte Ressource voll wertvoller Nährstoffe unsere Ausscheidungen darstellen und geht der Frage nach, wie ein anderer Umgang damit gelingen könnte. Prof. Urs Niggli erhielt für sein Buch „Alle satt?“ den Otto-Greither-Sonderpreis. In seinem hochspannenden Beitrag skizziert er einen visionären Plan, wie eine Welternährung künftig gelingen könnte.

Der Hauptpreis ging in diesem Jahr an das vielbesprochene Buch „Deutschland 2050. Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird“ von Toralf Staud und Nick Reimer. In ihrem Buch geben die Autoren auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse konkrete Antworten auf die Frage, wie der Klimawandel unser Leben in Deutschland künftig verändern und beeinflussen wird. Mit der Schilderung alltagsnaher Szenen machen die beiden Autoren dabei eindringlich klar, wie hochrelevant das Thema Klimaschutz genau jetzt für uns alle ist.

Die Jury
- Mascha Kauka: ehemalige Verlegerin und Gründerin der Stiftung AMAZONICA

- Valentin Thurn: Autor, Journalist und Dokumentarfilmer (u.a. „Taste the Waste“)

- Dr. Ulrich Mautner: ehemaliger Leiter Wissenschaftliches Marketing bei Salus

- Dr. Katharina Reuter: Agrarökonomin und Gesch.ftsführerin vom Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft (BNW) e.V.

- Prof. Dr. Jan Grossarth: Autor und Professor für Bioökonomie und Zirkulärwirtschaft


Übersicht Preisträger und Beiträge

Salus-Medienpreis – Hauptpreis

Toralf Staud und Nick Reimer: „Deutschland 2050. Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird” (Buch)
Mit einem Blick in die Zukunft beschreiben Toralf Staud und Nick Reimer auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse, welche Auswirkungen der Klimawandel in 30 Jahren auf unser Leben haben wird. Mit der Schilderung alltagsnaher Szenen begründen die beiden Autoren dabei eindrücklich, warum Klimaschutz hochaktuell und dringend notwendig ist.

Salus-Medienpreis – Sonderpreis der Jury

Anna Marie Goretzki: „Projekt Sanitärwende - Wenn Kot zu Kompost auf dem Acker wird” (Radiofeature)
Dünger aus menschlichem Kot - damit nimmt sich Anna Marie Goretzki in ihrem Radiofeature einer bislang wenig diskutierten Thematik an. Sie beleuchtet dabei nicht nur den Wertstoffverlust in unserem aktuellen Sanitärsystem, sondern beschreibt auch das erforderliche Umdenken, die Vor- und Nachteile eines Komposts aus menschlichem Kot und betont die Chancen, die dieser neue Ansatz bietet.

Salus-Medienpreis – Nachwuchspreis

Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer: „planet e.: Der Milliarden-Bäume-Plan” (Dokumentation)
Wie wirkungsvoll ist ein massives Aufforsten von Flächen wirklich, um langfristig das Klima zu schonen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Dokumentation von Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer der planet e. Umweltdoku-Reihe des ZDF. Sowohl in Australien als auch in Indien suchen sie dabei nach einer Antwort auf diese Frage und berichten über Landnutzungskonflikte, Aufforstungsmethoden und den langfristigen Nutzen für das weltweite Klima.

Otto-Greither-Sonderpreis

Urs Niggli: Alle satt? Ernährung sichern für 10 Milliarden Menschen” (Buch)
Seit vielen Jahren schlägt das Herz von Urs Niggli für Biolandbau, der artgerechten Haltung von Tieren und einer nachhaltigen Lebensweise – und dennoch hinterfragt der Schweizer Agrarwissenschaftler Urs Niggli in seinem neuen Buch kritisch, ob und vor allem wie eine biologische Landwirtschaft für die Ernährung unserer gesamten Weltbevölkerung aufkommen kann.



Über den Salus-Medienpreis
Der Salus-Medienpreis wird seit 2010 verliehen. Mit dem Salus-Medienpreis werden Veröffentlichungen ausgezeichnet, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken, sowie Wege in eine nachhaltige Zukunft im Einklang mit der Natur aufzeigen. Dabei legt die Jury besonderen Wert auf eine sachkundige, inhaltlich präzise und allgemeinverständliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Weitere Bewertungskriterien sind die Aktualität, Qualität, Nachhaltigkeit und Kreativität der Umsetzung. Der Hauptpreis ist mit einem Preisgeld von 6.000 Euro dotiert. Bei gleichwertigen Einreichungen kann der Hauptpreis auch in zwei gleiche Teile gesplittet werden. Zusätzlich wird ein Nachwuchspreis mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt. Zudem wird der „Otto-Greither-Sonderpreis“, dotiert mit einem Preisgeld von 1.000 Euro, verliehen. Stifter und Schirmherr ist Otto Greither, Geschäftsführender Firmeninhaber der Salus-Gruppe.


Über Salus
Das Unternehmen der Salus Haus GmbH & Co. KG wurde bereits 1916 von Dr. med. Otto Greither in München gegründet. Der Grundgedanke war seinen Mitmenschen Naturheilkunde näher zu bringen und ihnen damit zu einem gesunden Leben zu verhelfen. Seit 1945 wird Salus von seinem Sohn Otto Greither geführt, der seit 2015 die Gesch.ftsführung mit Dr. Florian Block teilt. Salus exportiert weltweit in über 60 Länder und bietet eine breite Palette an unterschiedlichen Produkten. Das Unternehmen vertritt ein ganzheitliches, nachhaltiges Weltbild und bemüht sich, eine tiefe Verbundenheit des Menschen mit der Natur zu vermitteln. Der Verzicht auf Konservierungsstoffe sowie künstliche oder naturidentische Aromen in Arznei- und Lebensmitteln, um die Rohstoffe so naturbelassen wie möglich weiter verarbeiten zu können, hat für Salus oberste Priorität. Ebenso wird aus Überzeugung gänzlich auf den Einsatz von Agro-Gentechnik in der Landwirtschaft und der Pflanzenzüchtung verzichtet.


Die Preisverleihung und weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.salus.de/salus-medienpreis/preisverleihung/

Bei Fragen, Materialwünschen oder zur Vermittlung von Interviews mit den Autor:innen im Rahmen des Salus-Medienpreises 2021 stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:
sieben&siebzig GmbH 
marienburgerstraße 27 
10405 berlin

Ansprechpartnerin:               
Kati Drescher    
Tel.: 0172 60 31 087           

drescher@sieben-siebzig.de
www.sieben-siebzig.de

sieben&siebzig ist eine 2004 gegründete, auf ökologische, faire und nachhaltige Produkte spezialisierte PR- und Marketing Agentur mit Sitz in Berlin.

Salus-Medienpreis 2021: Die Nominierung

Salus-Medienpreis 2021: Die Nominierung

Der Salus-Medienpreis 2021 nominiert aus über 120 Einreichungen die besten Beiträge über ökologische Landwirtschaft und klimafreundliche Lebensweise.
In einer digitalen Jurysitzung wählte die vierköpfige, unabhängige Expert:innen-Jury elf Nominierte für den diesjährigen und mit insgesamt 9.000 Euro dotierten Salus- Medienpreis, der herausragende journalistische Beiträge über ökologische Landwirtschaft und Nachhaltigkeit prämiert. Die Bekanntgabe der Gewinner:innen erfolgt am 21. Oktober 2021 im Künstlerhaus am Lenbachplatz in München.

Divers, zukunftsorientiert und erstklassig recherchiert - der Salus-Medienpreis zeichnet seit über zehn Jahren journalistische Beiträge aus, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Die Beiträge der diesjährigen Bewerber:innen waren so umfangreich und divers wie noch nie und zeigen, wie stark nachhaltige Zukunftsgestaltung und Klimaschutz in das gesellschaftliche Bewusstsein gerückt sind.

Unabhängig des Medienformats lag der Fokus in diesem Jahr insbesondere auf der Landund Viehwirtschaft, dem Klimaschutz sowie auf dem Umgang mit Müll und der Zero Waste Bewegung. Ein besonderes Augenmerk wurde Beiträgen zuteil, die dazu aufrufen, als Konsument:in selbst aktiv zu werden und konkrete Ansätze für einen bewussten und nachhaltigen Alltag beschreiben. Dr. Katharina Reuter, selbst Jury-Mitglied, betont die aktuelle Bedeutsamkeit solcher Beiträge: „Die Krisen, denen wir uns gegenüber sehen, verschärfen sich akut – und eine mutige Auseinandersetzung damit in der Medienwelt ist nötiger denn je. Ich bin daher dankbar, dass mit dem Salus-Medienpreis journalistische Beiträge gewürdigt werden, die Wege in eine nachhaltige Zukunft aufzeigen!“.

Ziel ist es, Journalist:innen, Autor:innen und Künstler:innen zu unterstützen, die fachlich fundierte Inhalte produzieren und sich kritisch mit den Umständen in der Politik und der Gesellschaft befassen.

Trotz oder möglicherweise gerade aufgrund der Pandemie wurden dieses Jahr erstmals mehr als 120 Beiträge eingereicht. Die Bandbreite der Einsendungen reichte dabei von Fachbeiträgen und wissenschaftlichen Aufsätzen über eindrucksvolle Reportagen und Audiobeiträge bis hin zu Kinderbüchern und Graphic Novels. Die Bewertung dieser erfolgte auch in diesem Jahr durch die Jury bestehend aus Dr. Ulrich Mautner, Diplom-Agraringenieur und ehemaliger Leiter des wissenschaftlichen Marketings bei Salus, Dr. Katharina Reuter, Agrarökonomin und Geschäftsführerin von Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V., dem Autor und Filmproduzenten Valentin Thurn sowie Dr. Jan Grossarth, Autor und ehemaliger Leiter der Kommunikation im Bundesministerium für Landwirtschaft.

Die Bekanntgabe der Gewinner:innen findet am 21. Oktober 2021 im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz  in Anwesenheit der Jury und der Nominierten statt. Die Veranstaltung wird zeitgleich allen Bewerber:innen und Teilnehmer:innen mittels digitaler Übertragung zugänglich gemacht. Neben dem Hauptpreis von 6.000 Euro, wird auch der Nachwuchspreis mit einem Preisgeld von 2.000 Euro und der Otto-Greither-Sonderpreis mit 1.000 Euro verliehen.


Die Nominierten für den Salus-Medienpreis 2021 sind:
(in alphabetischer Reihenfolge)

Nora Bauer: „Das Feature: Kompetenz aus einer Hand” (Radiofeature)
In einem 44-minütigen Feature beschäftigt sich Nora Bauer mit den Aufgaben und Zuständigkeiten des Bayerischen Bauernverbandes, einer in der landwirtschaftlichen Bevölkerung in Bayern tief verankerten Institution. In Unterhaltung mit verschiedenen Persönlichkeiten der Landwirtschaft aus der Region untersucht sie dabei ökologische, politische, soziale und juristische Aspekte des demokratisch aufgebauten Verbandes. 
Deutschlandfunk Kultur, veröffentlicht am 02.06.2020 bei Deutschlandfunk Kultur

Lothar Frenz: „Wer wird überleben - Die Zukunft von Mensch und Natur” (Sachbuch)
Wie sieht das Zusammenleben von Mensch und Tier in Zukunft aus? Wie müssen wir unseren Umgang mit unserer Umwelt ändern? Auf humorvolle Weise geht Sachbuchautor Lothar Frenz diesen Fragen nach und erklärt ökologische Zusammenhänge, untersucht moralische Problemstellungen und gibt Orientierung für ein eigenes Umdenken.
Sachbuch, erschienen am 20.04.2020, Rowohlt, 24,00€

Anna Marie Goretzki: „Projekt Sanitärwende - Wenn Kot zu Kompost auf dem Acker wird” (Radiofeature)
Dünger aus menschlichem Kot - damit nimmt sich Anna Marie Goretzki in ihrem Radiofeature einer bislang wenig diskutierten Thematik an. Sie beleuchtet dabei nicht nur den Wertstoffverlust in unserem aktuellen Sanitärsystem, sondern beschreibt das erforderliche Umdenken, die Vor- und Nachteile eines Komposts aus menschlichem Kot und betont die Chancen, die dieser neue Ansatz bietet.
Deutschlandfunk Kultur, veröffentlicht am 01.06.2020 bei Deutschlandfunk Kultur

Urs Niggli: „Alle satt? Ernährung sichern für 10 Milliarden Menschen” (Buch)
Sein Schwerpunkt liegt im Biolandbau, in der artgerechten Haltung von Tieren und in der Nachhaltigkeit – und dennoch hinterfragt der Schweizer Agrarwissenschaftler Urs Niggli in seinem neuen Buch kritisch, wie und ob eine biologische Landwirtschaft für die Ernährung unserer gesamten Weltbevölkerung aufkommen kann.
Buch, erschienen am 26.01.2021, Residenz Verlag, 19,00€

Josef Settele: „Die Triple-Krise” (Buch)
Artensterben, Klimawandel, Pandemien: diese drei Krisen und die Gefahren, die sie mit sich bringen, beschreibt Autor, Umweltforscher und Agrarökologe Josef Settele in seinem Buch. Seine Erläuterung der Zusammenhänge aller drei Krisen verdeutlicht, dass ein Weiterleben wie bisher keine Option ist und wir schleunigst den Schutz der Natur in den Fokus nehmen müssen.
Buch, erschienen am 06.11.2020, Edel Books Verlag, 22,95€

Toralf Staud und Nick Reimer: „Deutschland 2050. Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird” (Buch)
Mit einem Blick in die Zukunft beschreiben Toralf Staud und Nick Reimer anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse welche Auswirkungen der Klimawandel in 30 Jahren auf unser Leben haben wird. Mit der Schilderung alltagsnaher Szenen begründen die beiden Autoren dabei ausdrücklich, warum der Klimaschutz gerade jetzt noch wichtiger ist.
Buch, erschienen am 06.05.2021, KIWI Verlag, 18,00€

Merlind Theile: „Wie sähe eine vegane Welt aus?” (Artikel)
Es ist eine Zukunftsvision aus dem Jahr 2035, in der unsere Welt vegan geworden ist – mit Auswirkungen auf unsere Ernährung und Gesundheit, die Landwirtschaft und Industrie, unsere Kleidung und Kosmetik, die Biodiversität und das Klima. Merlind Theile beschreibt in ihrem Artikel, wie genau unser Alltag aussehen würde, und zeigt mit ihrem Gedankenspiel, wie ein solcher Wandel möglich werden könnte.
Artikel, erschienen am 07.01.2021, Die Zeit

Frank Uekötter: „Im Strudel - Eine Umweltgeschichte der Modernen Welt“ (Buch)
Sei es der Klimawandel, die Umweltverschmutzung oder das Artensterben: Alle Krisen der Gegenwart lassen sich mit einem Blick in die Vergangenheit erklären. Frank Uekötters detaillierte Ausführung der Umweltgeschichte reicht daher viele Jahrzehnte zurück und beschreibt einen umfassenden Erkenntnisstand des Einflusses der Menschen auf die Umwelt.
Buch, erschienen am 16.09.2021, Campus Verlag GmbH, 49,00€

Benjamin von Brackel: „Die Natur auf der Flucht - Wie der Klimawandel Pflanzen und Tiere vor sich hertreibt” (Sachbuch)
Es geht um Tiere und um Pflanzen und darum, wie sich beide stetig an die Auswirkungen des Klimawandels anpassen. Über die besondere Fähigkeit der Natur auf Veränderungen in ihrer Umwelt zu reagieren, erzählt Benjamin von Brackel in einem gelungenen Sachbuch, in dem auch der Einfluss einer angepassten Tier-und Pflanzenwelt auf den Menschen nicht fehlt.
Sachbuch, erschienen am 13.04.2021, Ludwig Verlag, 12,99€

Katarina Huth und Annika Joeres: „Betonbrücken statt Klimaschutz” (Artikel)
„Grau statt grün“ ist das Fazit einer gemeinsamen Recherche der beiden Journalistinnen Annika Joeres und Katarina Huth zu den Agrarsubventionen der EU. Denn vielfach fließt das Geld nicht, wie eigentlich vorgesehen, in eine Förderung des ländlichen Raums. Doch sie wollen sich davon nicht geschlagen geben und untersuchen in ihrem Artikel, welche Lösungen es für klimafreundlichere Subventionen gäbe. 
Artikel, erschienen am 05.11.2020, correctiv

Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer: „planet e: Der Milliarden-Bäume-Plan” (Dokumentation)
Wie wirkungsvoll ist ein massives Aufforsten von Flächen wirklich, um langfristig das Klima zu schonen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Dokumentation von Maike Wurtscheid und Franziska Pfeffer der planet e. Umweltdoku-Reihe. Sowohl in Australien als auch in Indien suchen sie dabei nach einer Antwort auf diese Frage und berichten über Landnutzungskonflikte, Aufforstungsmethoden und den langfristigen Nutzen für das weltweite Klima.
TV-Dokumentation, gesendet am 01.11.2020, ZDF
 

Weitere Informationen unter: https://www.salus.de/de/salus-medienpreis/  
Bei Fragen, Materialwünschen oder zur Vermittlung von Interviews mit den Autor:innen im Rahmen des Salus-Medienpreises 2021 stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Über den Salus-Medienpreis
Der Salus-Medienpreis wird seit 2010 verliehen. Mit dem Salus-Medienpreis werden Veröffentlichungen ausgezeichnet, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Dabei legt die Jury besonderen Wert auf eine sachkundige, inhaltlich präzise und allgemeinverständliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Weitere Bewertungskriterien sind die Aktualität, Qualität, Nachhaltigkeit und Kreativität der Umsetzung.  

Der Hauptpreis ist mit einem Preisgeld von 6.000 Euro dotiert. Bei gleichwertigen Einreichungen kann der Hauptpreis auch in zwei gleiche Teile gesplittet werden. Zusätzlich wird ein Nachwuchspreis mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt. Zudem wird der „Otto-Greither-Sonderpreis“, dotiert mit einem Preisgeld von 1.000 Euro, verliehen. Stifter und Schirmherr ist Otto Greither, Geschäftsführender Firmeninhaber der Salus-Gruppe. 
 

Über Salus
Das Unternehmen der Salus Haus GmbH  & Co. KG wurde bereits 1916 von Dr. med. Otto Greither in München gegründet. Der Grundgedanke war seinen Mitmenschen Naturheilkunde näher zu bringen und ihnen damit zu einem gesunden Leben zu verhelfen. Seit 1945 wird Salus von seinem Sohn Otto Greither geführt, der seit 2015 die Geschäftsführung mit Dr. Florian Block teilt. Salus exportiert weltweit in über 60 Länder und bietet eine breite Palette an unterschiedlichen Produkten. Das Unternehmen vertritt ein ganzheitliches, nachhaltiges Weltbild und bemüht sich, eine tiefe Verbundenheit des Menschen mit der Natur zu vermitteln. Der Verzicht auf Konservierungsstoffe sowie künstliche oder naturidentische Aromen in Arznei- und Lebensmitteln, um die Rohstoffe so naturbelassen wie möglich weiter verarbeiten zu können, hat für Salus oberste Priorität. Ebenso wird aus Überzeugung gänzlich auf den Einsatz von Agro-Gentechnik in der Landwirtschaft und der Pflanzenzüchtung verzichtet.

 

Die Pressemitteilung zum Download finden Sie hier.
 

Pressekontakt:    
sieben&siebzig GmbH         
Marienburger Str. 27        
10405 Berlin            
 

Ansprechpartnerin:               
Kati Drescher    
Tel.: 030-6881 206 40           

drescher@sieben-siebzig.de
www.sieben-siebzig.de

sieben&siebzig ist eine 2004 gegründete, auf ökologische, faire und nachhaltige Produkte spezialisierte PR- und Marketing Agentur mit Sitz in Berlin.
 

Salus® Nachhaltigkeitsbericht 2021

Salus Nachhaltigkeitsbericht 2021

Nachhaltigkeitsbericht 2021

25 Jahre EMAS – neuer Nachhaltigkeitsbericht zeigt das Erreichte
Die Salus-Gruppe veröffentlicht im Juli 2021 ihren neuen Nachhaltigkeitsbericht. Bereits seit 25 Jahren ist das Unternehmen nach dem anspruchsvollsten Umweltmanagementsystem EMAS validiert.

Eine Validierung nach EMAS (Eco Management and Audit Scheme) verpflichtet Unternehmen zu einer kontinuierlichen und systematischen Verbesserung ihrer Umweltleistungen. Seit 25 Jahren wird das Umweltmanagement von Salus nach der EU-Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 geprüft und hat seitdem einige Meilensteine erreicht:

  • Klimaneutrale Produktion an beiden Standorten
  • Reduktion der Emissionen aus der Stromversorgung um 100 %
  • Bilanzielle Deckung des Stromverbrauchs der Standorte zu 70 bis 90 % aus eigener Erzeugung
  • Erhöhung des Anteils an Bio-Rohstoffen bei Salus um 30 % (im Vgl. zu 2000)


Salus stellt innerhalb der 79 Seiten des Berichts weitere Daten und Projekte vor. Ein Beispiel ist das neue Produktionsgebäude in Bruckmühl – von der hocheffizienten Kühlung, über die Begrünung des Dachs zum Erhalt von Artenvielfalt, bis hin zu Teppichböden aus alten Fischernetzen. Auch solche Großprojekte werden bei Salus nachhaltig geplant und umgesetzt. Und das von A bis Z.
 

Der nächste konsequente Schritt
„Mit der EMASplus Zertifizierung im Jahr 2020 gingen wir als erstes Unternehmen für Naturarzneimittel und Gesundheitsprodukte einen bedeutenden Schritt weiter. Längst übernehmen wir, neben der Verantwortung für unsere Umwelt, auch soziale Verantwortung füreinander. Umwelt und Soziales gehen bei uns Hand in Hand.“
– Dr. Florian Block, Geschäftsführer und vierte Inhabergeneration bei Salus
 

Das „plus“ in EMASplus integriert soziale Fragestellungen in das Managementsystem. Ein erstes Projekt wurde im Zuge dessen bereits umgesetzt: Das „ELCH“-Programm (Externes Lebenslagen Coaching & Hilfe) ermöglicht es allen Mitarbeitenden der Salus-Gruppe, sich in psychisch besonders fordernden Lebenslagen anonyme und kostenlose psychische Unterstützung zu holen. Eine sinnvolle Reaktion auf die immer noch andauernden Herausforderungen in der Corona-Pandemie.

Der Nachhaltigkeitsbericht ist hier abrufbar. Kommen Sie bei weiteren Fragen zu unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten gerne auf uns zu.
Gerne senden wir Ihnen auch ein PDF des Nachhaltigkeitsberichts zu. Fordern Sie diesen einfach formlos über presse@salus.de an.

Für ein Interview steht auch unsere Nachhaltigkeitsbeauftragte Cassandra Heimgartner jederzeit gerne zur Verfügung. Anfragen dazu ebenfalls gerne über presse@salus.de

 

Pressemitteilung: Salus 25 Jahre EMAS Nachhaltigkeitsbericht2021.pdf

Aktualisierung des Nachhaltigkeitsberichts 2021 und der integrierten EMAS-Umwelterklärung 2022

120. Geburtstag von Walther Schoenenberger

Walther Schoenenberger (1901-1982)

120. Geburtstag von Walther Schoenenberger

Ein Visionär geht seinen Weg – Apotheker Walther Schoenenberger schreibt Geschichte mit Heilpflanzensäften
Bereits früh erkannte Walther Schoenenberger das heilende Potential der Pflanzen und machte es sich zum Ziel, die gesamten Wirkstoffe frisch und unverfälscht für jeden und zu allen Jahreszeiten zugänglich zu machen. Mit Erfolg! Die Frischpflanzensäfte von Schoenenberger sind nicht nur einzigartig, sondern überzeugen seit über 90 Jahren als Naturprodukte in Spitzenqualität.


Walther Schoenenberger (1901-1982) war nicht nur Apotheker und Firmengründer des Walther Schoenenberger Pflanzensaftwerks, sondern in erster Linie Visionär. Schon in seiner Kindheit durchstreifte er die Natur und begeisterte sich für Pflanzen. Der heimische Garten war sein Refugium, um das er sich selbständig kümmerte. Während seines Pharmazie-Studiums experimentierte er bereits in der heimischen Küche mit Pflanzensäften. In der Apotheke erfährt er viel über Heilpflanzen und deren Wirkweisen, beginnt in alten Kräuterbüchern zu stöbern. „In den Büchern stieß ich immer wieder auf den einen für mich entscheidenden Satz: «Der frische Saft, ausgedrucket, wirkt gut bei….»“, erzählte Schoenenberger einmal in einem Interview. Dieser prägte ihn und seine Herangehensweise an die Naturmedizin. 
 

Tiere kennen keine Tabletten

Daneben war es seine Beschäftigung mit der Tierwelt, die ihn bekräftigte, im Zeitalter der Industrialisierung die altbekannten Heilkräfte der Natur weiterzuverfolgen. Er stellte sich die Frage, warum Mäuse einen Vorrat an Pfefferminzwurzel gegen Bauchschmerzen anlegen, oder Kühe Schafgabe gegen Magenverstimmung fressen. „Ich überlegte, welchen Instinkt die Tiere haben, immer das richtige Kraut zu finden, den der Mensch schon längst verloren zu haben scheint“, so der Visionär. Die Idee, dass frischer Pflanzensaft das eigentliche Heilmittel ist, lässt ihn nicht mehr los. Eine damals einzigartige Idee – belächelt als Hirngespinst eines Verrückten, wo es doch Tabletten gibt.
 

Mit alten Gelehrten zu neuen Ufern

Schoenenberger stößt auf die Weisheiten von Sokrates „Unsere Nahrungsmittel sollen Heilmittel und unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein“ und des chinesischen Kaisers Shen Nung „Die Kraft Deines Körpers liegt in den Säften der Pflanzen“. Diese bestärken ihn in seiner Überzeugung, dass eine Pflanze ihre Heilwirkung nur durch das Zusammenspiel der verschiedenen Inhaltsstoffe voll entfalten kann. Er sucht nach Möglichkeiten, frisch ausgepresste Pflanzensäfte möglichst schonend herzustellen. Denn nur in der frischen Pflanze finden sich sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Flavonoide und Gerbstoffe in ihrer höchsten Konzentration, die Schoenenberger erhalten wollte. Das hat er in Untersuchungen herausgefunden. Dafür hat er von der gleichen Pflanze einen Auszug der getrockneten Droge mit Wasser, mit 70%igem Alkohol sowie einen Presssaft aus der frisch gesammelten Pflanze verglichen. Es zeigte sich, dass im Auszug der getrockneten Pflanze mit Wasser oder Alkohol Anteile komplett fehlen oder lediglich in veränderter Form vorhanden sind. Nur im Frischpflanzensaft lassen sich alle Wirkstoffe unverändert nachweisen.


Einer Reform der Kräuterheilkunde auf der Spur

Schoenenberger nutzt seine Erkenntnisse dazu, sich selbständig zu machen und eine Reform der Kräuterheilkunde anzuschieben. Weder das Problem der Rohstoffbeschaffung noch das der schnellen Verarbeitung können ihn von seiner Vision abbringen. 1926 gelang es ihm schließlich das Verfahren so zu optimieren, dass er Frischpflanzensäfte haltbar und dennoch in ihrer ursprünglichsten Form anbieten konnte. Anfangs noch per Hand in der heimischen Küche hergestellt, gründet er 1927 ein Pflanzensaftwerk, das seinem Namen trägt. Die Nachfrage ist groß. Zu den ersten Produkten zählen Brennnessel-, Schafgarben- und Weißdornsaft.
 

Der Vision verschrieben

Auch heute noch werden die Schoenenberger Frischpflanzensäfte nach der ursprünglichen Methode hergestellt. Alle dafür benötigten Heilkräuter werden überwiegend in Bio-Kultur rund um das Werk angebaut, zum richtigen Zeitpunkt geerntet und ohne weitere Zusätze allein durch Auspressen zu Saft verarbeitet sowie binnen weniger Stunden in Flaschen abgefüllt. Das Programm umfasst inzwischen mehr als 30 Presssäfte, die von der Artischocke bis zum Zinnkraut reichen. Frische und naturreine Pflanzensäfte aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers. Darüber hinaus verfügt jeder Heilpflanzensaft über weitere individuelle Eigenschaften. Ob zur Schleimlösung bei Erkältungskrankheiten, zur Verbesserung der Fettverdauung, bei rheumatischen Beschwerden, nervöser Erschöpfung oder Sodbrennen, die einzigartigen Heilmittel sind hilfreich bei vielen Krankheiten und Funktionsstörungen.
Das Unternehmen Schoenenberger gehört inzwischen zur Salus-Gruppe und steht für Naturprodukte in Spitzenqualität. Die Heilpflanzensäfte sind naturrein und kommen ohne jeglichen Zusatz von Zucker, Alkohol, Konservierungsmitteln oder anderen unerwünschten Stoffen aus. Nur so können sich die pflanzlichen Wirkstoffe voll entfalten – ein Wissen, dass den Grundstein für ein einzigartiges Lebenswerk legte.
 

 

Über Schoenenberger
Schoenenberger steht für Naturprodukte in Spitzenqualität. Das Traditionsunternehmen wurde im Jahre 1927
vom Pionier der Pflanzenheilkunde, dem Apotheker Walther Schoenenberger, gegründet und gehört seit 1991
zur Salus-Firmengruppe. Von besonderer Bedeutung sind die Frischpflanzenpresssäfte in Bio-Qualität, unter
der Marke Schoenenberger Naturkosmetik wird zudem ein Sortiment an BDIH zertifizierten Haar- und
Körperpflegemitteln hergestellt. Vollwertige Lebensmittel werden unter der Marke Hensel hergestellt bzw.
vertrieben. Als eigenständiges Unternehmen gehört die Deutsche Olbas GmbH mit einer als Arzneimittel
zugelassenen Mischung ätherischer Öle und verwandten Produkten zu Schoenenberger. Etwa 80 Mitarbeiter
erwirtschaften am Firmensitz in Magstadt einen Jahresumsatz im zweistelligen Millionenbereich.

Erfahren Sie mehr:www.schoenenberger.com
 

Pressemitteilung: 120. Geburtstag von Walther Schoenenberger.pdf

Salus® Momordica Tabletten

Salus® Momordica Tabletten

Salus® Momordica Tabletten

Das Momordica-Sortiment von Salus ist wieder vollständig!
Bereits seit Mitte 2020 sind die Momordica-Tees wieder im Salus Tee-Sortiment zu finden. Nun kehren auch die lang ersehnten Tabletten zurück. Salus hat dafür ein eigenes Bio-Anbau-Projekt in Indien gestartet, um die gewohnt hohe Rohstoffqualität zu gewährleisten.

Momordica heißt auch Bittergurke oder Bittermelone und wird in ihren Heimatländern Afrika, Asien, Südamerika und der Karibik als Nahrungs- und Heilmittel geschätzt. „Wir konnten auf dem Weltmarkt keine geeignete Momordica in Bio-Qualität finden, die unseren Qualitätsansprüchen entsprach.“ wie Peter Riedl, Leiter der Abteilung Anbau & Züchtung bei Salus, erklärt. Deshalb wurde in enger Kooperation mit einem Lieferanten ein eigenes Anbau-Projekt ins Leben gerufen. Mit einer Kooperative aus mehreren Bauern in Indien wird die gurkenähnliche Pflanze nach genau definierten Vorgaben angebaut, geerntet und getrocknet. Zum einen kann Salus durch die enge Abstimmung die gewünschte Qualität gewährleisten. Zum anderen werden die Bauern unterstützt, um Abläufe und Erträge zu optimieren – und damit ihr Einkommen langfristig zu sichern.

Neu: Tabletten mit Momordica und Zimt

Nach langer Wartezeit sind ab Juli auch wieder die Salus® Momordica Tabletten erhältlich, die das offizielle Logo des Deutschen Diabetikerbunds tragen. Die Tabletten enthalten einen Momordicafrucht-Zimt-Phytokomplex, der aus Momordica und cumarinarmem Zimt besteht. Das zusätzlich enthaltene Chrom erhält einen normalen Blutzuckerspiegel. Eine sinnvolle Ergänzung zu den Tabletten sind die beiden bekannten Teesorten: pur oder in leckerer Mischung mit Zimt.


Mit den Tabletten und den zwei Tees ist das Momordica-Sortiment nun endlich wieder komplett - ein Trio für Ihre Gesundheit.


Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an.

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen
und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

 

Pressemitteilung: Salus® Momordica Tabletten.pdf

Schoenenberger® Haskap-Beere Biosaft

Schoenenberger® Haskap-Beere Biosaft

Schoenenberger® Haskap-Beere Biosaft

Gesundheit beginnt beim Zellschutz
Haben Sie schon von der Haskap-Beere gehört? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit. Denn die kleinen, länglichen, dunkelblauen Beeren haben so einiges zu bieten. Sie enthalten viele wertvolle Inhaltstoffe für gesunde Zellen und ergänzen das Natur PLUS Sortiment um einen weiteren wertvollen Saft in Bio-Qualität.

Kälte und Frost machen den Haskap-Beeren nichts aus. Sie stammen ursprünglich aus den nördlichen Breitengraden wie Kanada oder Sibirien. Das mag ein Grund sein, warum sie hierzulande noch nicht in aller Munde sind. Doch das soll sich ändern.

Optisch erinnert die Haskap-Beere an eine Mischung aus Blau- und Goji-Beere. Die längliche,
tiefblaue, weiche Frucht schmeckt leicht säuerlich und wie eine Kreuzung aus Heidelbeere, Brombeere und Himbeere. Sie wird als eine der ersten Beeren geerntet und heißt deshalb auch Mai-Beere. Passend dazu gibt es ab Mai den Haskap-Beeren Bio-Saft von Schoenenberger. Die Beeren, die dafür verwendet werden, stammen aber nicht aus dem fernen Sibirien. Sie werden auf einem Bio-Bauernhof und Familienbetrieb in der Nähe des Polesie-Nationalparks in Polen angebaut. Die Region besticht durch naturbelassene Ökosysteme, was sich in der hohen Qualität der verarbeiteten Beeren zeigt.

Antioxidatives Potenzial überzeugt

Laut einer Studie1 hat die Haskap-Beere doppelt so viele Flavonoide wie eine Blaubeere und gleich dreimal so viele wie eine rote Traube. Das Superfood enthält besonders viele sogenannte Anthocyanidine (Bestandteil von Anthocyanen, die zu den Flavonoiden zählen). Der Haskap-Beeren Bio-Saft von Schoenenberger hat ganze 33 % mehr dieser sekundären Pflanzenstoffe als Aroniasaft und 2,5-mal mehr als Schwarzer Johannisbeer- oder Kirschsaft. Flavonoide, wie z.B. die Anthocyanidine, sorgen für ein hohes antioxidatives Potential des Saftes. Das schützt vor oxidativem Stress, der z.B. durch Rauchen, schlechte Ernährung oder Stress im Alltag entsteht.

Die Haskap-Beere wirkt sich vor allem auf unsere Zellgesundheit positiv aus.

Mit dem besonders hohen Gehalt an Mangan schützt und stärkt sie unsere Zellen. Gleichzeitig nehmen wir mit der Beere Vitamin C, A und E, Eisen, Magnesium, Phosphor und Kalzium auf. Ein Schluck des Saftes ist sozusagen die Extraportion für unseren Vitamin- und Mineralstoffhaushalt und eine Wohltat für
unseren Körper. Mit dem neuen Superfood Haskap-Beere jetzt aktiv etwas für die Gesundheit tun – denn Gesundheit beginnt beim Zellschutz.

1) Rupasinghe et al. Short Communication: Haskap (Lonicera)

 

Schoenenberger® Haskap-Beere Bio-Saft
Inhalt: 330 ml
UVP: 12,75 €
Art.Nr.: 02002095
PZN: 16866606
Erhältlich im Reformhaus und im Naturkosthandel.


Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an.

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen
und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

 

Pressemitteilung: Schoenenberger® Haskap-Beere Bio-Saft.pdf

Salus® Bienen-Glück und Bauerngarten Tees

Der Frühling ist da!
In den letzten Wochen hatte uns die Kälte noch fest im Griff. Doch jetzt ist es endlich so weit. Der Frühling ist wieder da und mit ihm unsere frühlingshaften Salus Tees. Denn nicht nur die Seele blüht auf, wenn man sich mit den Bauerngarten Tees in Omas alten Garten träumt. Mit dem Salus® Bienen-Glück werden tatsächlich Blühflächen für Biene, Hummel & Co. gesät.

Was für ein herrliches Gefühl, wenn der Frühling seine Vorboten vorausschickt und uns die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Nase kitzeln… Die Tage werden wieder länger, die Wiesen wieder grüner und die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Mit einer Tasse Tee lässt es sich perfekt in einen Frühlingstag starten.
Wer sich dabei in alte, üppige Bauerngärten träumen möchte, kann dies mit den fünf Bauerngarten Tees tun. Die fünf köstlichen Kompositionen stellen jeweils eine besondere Zutat aus Omas Garten vor. Neben zahlreichen bekannten Pflanzen finden sich dort nämlich oft auch wunderbare, teils vergessene „Schätze“ und mit ihnen Jahrhunderte altes Kräuterwissen, das auch unsere traditionelle Volksheilkunde prägte. Die fünf Bauerngarten-Tees erstrahlen seit Januar in neuem Glanz und präsentieren stolz ihre jeweils besondere Zutat auf der Front: Vom Benediktenkraut (würziger Brotzeittee), über die Gundelrebe (erfrischender Morgentee), die Quitte (liebliche Glückseligkeit) und den Quendel (feiner Haustee) bis zu den Lindenblüten (harmonischer Abendtee).
 

Tee trinken und 1 m2 Blühfläche spenden!

Doch die aufblühende Natur in Gärten und Wäldern sieht nicht nur schön aus. Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind darauf angewiesen, um zu überleben. Und wir Menschen können wiederum nicht auf die kleinen Bestäuber verzichten, um ausreichend Lebensmittel zu ernten. Leider sind mittlerweile vor allem Wildbienen durch zu wenig Nahrungsangebot stark bedroht. Für jede verkaufte Packung des Salus® Bienen-Glücks gehen deshalb 30 Cent an das Netzwerk Blühende Landschaft, das damit einen Quadratmeter Blühfläche anlegt.
In den letzten Jahren konnten durch diese Aktion über 100.000 Quadratmeter Blühwiesen geschaffen werden. Trinken Sie nicht nur einen sehr leckeren, mit Propolis verfeinerten Tee in Bio-Qualität – tun Sie gleichzeitig auch noch Gutes.
Gemeinsam lassen wir es blühen!


Eine Kooperation von Salus und dem Netzwerk Blühende Landschaft

Fordern Sie Ihr persönliches Tee-Muster unter presse@salus.de an.
Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de. Produktabbildungen und Flyer können Sie hier abrufen.

 

Pressemitteilung: Der Frühling ist da! Mit Salus® Bienen-Glück und Bauerngarten Tees.pdf

Salus-Medienpreis 2021: Jetzt bewerben!

Jetzt für den 12. Salus-Medienpreis bewerben!

Journalistische Werke mit Weitblick und Tiefsinn für eine nachhaltige Ökologie
Bereits zum 12. Mal verleiht das Familienunternehmen Salus den Salus-Medienpreis. Während in den ersten Jahren der Ausschreibung Risiken der Gentechnik und Chancen der ökologischen Landwirtschaft im Fokus standen, hat sich das Unternehmen bewusst dazu entschieden, das Themenspektrum zu erweitern, um die Vielfalt an globalen Herausforderungen zu betrachten. Deshalb werden ab sofort auch Beiträge zum Klimaschutz und gesunder Lebensweise gesucht. Anfang Februar startet die Bewerbungsphase.

Otto Greither, dem Stifter und Schirmherr des Salus-Medienpreises, war es schon immer eine Herzensangelegenheit, die Umwelt zu schützen und Nachhaltigkeit zu leben. In den über 100 Jahren Unternehmensgeschichte waren und sind diese Werte stets untrennbar mit der Salus-Firmenphilosophie verbunden. Mit dem Preis sollen Medienschaffende bei ihrer so wichtigen Aufklärungsarbeit und intensiven, teils investigativen Recherche unterstützt werden. 

„Mit dem Salus-Medienpreis werden deshalb auch in diesem Jahr journalistische Beiträge ausgezeichnet, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Die Bewerberinnen und Bewerber sollen Wege in eine nachhaltige Zukunft aufzeigen, die im Einklang mit der Natur stehen.“ So Christoph Hofstetter, Geschäftsführer und Nachhaltigkeitsbeauftragter, SALUS Pharma GmbH


Es sind alle Medienformate zugelassen, die vom 01.06.2020 bis 18.06.2021 veröffentlicht werden oder veröffentlicht worden sind. Es können Bücher, Blogs, Filme, Dokumentationen, Radiofeatures, Onlinestorys, Zeitungsartikel oder Fach- und Kundenzeitschriften eingereicht werden. Diese werden von einer fachkundigen Jury bewertet, die sich aus Regenwaldschützerin und Gründerin von AMAZONICA Mascha Kauka, UnternehmensGrün e. V. Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter, Regisseur Valentin Thurn, dem ehemaligen Leiter des Wissenschaftlichen Marketings bei Salus Dr. Ulrich Mautner und Autor Dr. Jan Grossarth zusammensetzt. Sie nominieren und prämieren Autorinnen und Autoren, die sich sachkundig, inhaltlich präzise, kreativ und allgemeinverständlich mit den Themen auseinandersetzen. Die Preise sind in Summe mit 9.000 € dotiert. Bewerbungsschluss ist der 18.06.2021.

Normalerweise findet die Preisverleihung jedes Jahr im Oktober im Herzen Münchens statt. Pandemiebedingt musste der Salus-Medienpreis im Herbst 2020 zum ersten Mal auf digitale Möglichkeiten zurückgreifen. In anderer Form als gewohnt, verlieh das Unternehmen fünf Journalistinnen und Journalisten die hoch verdienten Auszeichnungen. Den Hauptpreis durften Michael Heussen und Ingolf Gritschneder („Bayer – Die Fusion und die Folgen“) auf entgegennehmen. Dr. Susanne Dohrn („Der Boden: Bedrohte Helfer gegen den Klimawandel“) und Martina Gatzka („Heute ernten, morgen säen“) erhielten jeweils einen Sonderpreis. Und Prof. Dr. rer. nat. Matthias Glaubrecht („Das Ende der Evolution – Der Mensch und die Vernichtung der Arten“) durfte sich über den Otto-Greither-Sonderpreis freuen. 


Jury

  • Regenwaldschützerin und Gründerin von AMAZONICA Mascha Kauka
  • Regisseur Valentin Thurn
  • UnternehmensGrün e.V. Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter
  • Diplom-Agraringenieur und ehemalige Leiter Wissenschaftliches Marketing Dr. Ulrich Mautner  
  • Journalist, Autor und Unternehmensgründer von Goldfeder Dr. Jan Grossarth


Preise*

  • Hauptpreis (6.000 Euro)
  • Nachwuchspreis für unter 30-jährige AutorInnen (2.000 Euro)
  • Otto-Greither Sonderpreis (1.000 Euro)

*Preise können geteilt werden

Bewerbung und Teilnahmebedingungen

  • Mögliche Beitragsarten: deutschsprachige journalistische/publizistische Beiträge, z.B. Print- und Online-Artikel, Buch, Blogbeitrag, TV- und Hörfunkbeiträge, Film, Dokumentation, Podcastbeitrag 
  • Themen: Ökologische Landwirtschaft, klimafreundliche und gesunde Lebensweise, nachhaltige Zukunft im Einklang mit der Natur
  • Einsendeschluss: 18. Juni 2021
  • Veröffentlichungszeitraum: 1. Juni 2020 bis 18. Juni 2021
  • BewerberInnen: AutorInnen können sich selbst bewerben. Vorschlagsberechtigt sind auch RessortleiterInnen, ChefredakteurInnen und VerlegerInnen.
  • Preisgeld insgesamt: 9.000 € 
  • Preisverleihung: 21. Oktober 2021 in München (Online-Veranstaltung)
     

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie hier.
 

Pressekontakt:    
sieben&siebzig GmbH         
Marienburger Str. 27        
10405 Berlin            
 

Ansprechpartnerin:               
Kati Drescher    
Tel.: 030-6881 206 40           

drescher@sieben-siebzig.de
www.sieben-siebzig.de

sieben&siebzig ist eine 2004 gegründete, auf ökologische, faire und nachhaltige Produkte spezialisierte PR- und Marketing Agentur mit Sitz in Berlin.
 

Pressemitteilung: Jetzt bewerben für den 12. Salus-Medienpreis (pdf)

Olbas® hilft – und das seit 90 Jahren!

OLBAS® Tropfen

Olbas® hilft – und das seit 90 Jahren!

Eine Erkältung bremst, der Kopf brummt, ein Muskel schmerzt oder der Magen grummelt? Olbas hilft. Das Geheimnis der Tropfen ist die 3-fache Pflanzenpower aus Pfefferminze, Eukalyptus und Cajeput. Seit stolzen 90 Jahren ist das Heilpflanzenöl Olbas ein Muss für jede Hausapotheke.

Olbas Tropfen sind ein echtes Multitalent und punkten mit gleich vier Anwendungsmöglichkeiten. Klassischerweise setzt man die Kombination dreier Heilpflanzenöle bei einer Erkältung ein. Je nach Präferenz werden die Tropfen inhaliert oder geschluckt. Die direkte Einnahme hilft auch bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt. Wen leichte Kopfschmerzen durch den Tag quälen, sollte Olbas auf Stirn, Schläfen oder Nacken geben und einmassieren. Schmerzt ein Muskel, kann man die betroffenen Stellen großflächig einreiben. Das hochkonzentrierte Heilpflanzenöl wird aufgrund seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten sehr geschätzt.

Alle guten Dinge sind drei
Die ätherischen Öle der drei Heilpflanzen Pfefferminze, Eukalyptus und Cajeput riechen nicht nur gut. Sie sind arzneilich unterschiedlich wirksam, unterstützen sich damit in ihrer Wirkung und machen Olbas seit 90 Jahren so einzigartig. Pfefferminze beruhigt und desinfiziert die Atemwege, hemmt das Wachstum von Bakterien und wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Eukalyptus hat eine antimikrobielle und auswurffördernde Wirkung, regt die Durchblutung an und wird unter anderem bei Muskelschmerz empfohlen. Das dritte ätherische Öl Cajeput wirkt krampflösend, durchblutungsfördernd und ist stark antiseptisch. Die Tropfen werden durch Wasserdampfdestillation gewonnen und sind deshalb ohne Alkohol.

Ein Grund zum Feiern
Olbas feiert in diesem Jahr Geburtstag. Doch das ist nicht der einzige Grund zu feiern. Eine Fachjury der Reformhaus eG schaute sich die Tropfen genauer an und verleiht ihnen einen ganz besonderen Titel: Olbas wird Reformprodukt des Jahres 2021 in der Kategorie Arzneimittel! Denn Olbas hilft Jung und Alt als Multitalent in jeder Hausapotheke – und das seit über 90 Jahren.

 

Produktinformationen:
Olbas® Tropfen
Inhalt: 12 ml / 50 ml
UVP: 6,45 € / 19,95 €
Art.Nr.: 02003501 / 02003505
PZN: 00740837 / 03680975
Erhältlich im Reformhaus, im Naturkosthandel und in der Apotheke.

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de an. Fotos und weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls über presse@salus.de . Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

 

Weitere Informationen zu den Olbas® Tropfen finden Sie unter: https://www.salus.de/de/marken/olbas/

Pressemitteilung: Olbas® hilft – und das seit 90 Jahren! (pdf)

 

 

Pflichtanagaben Olbas Tropfen
Anw.: Traditionell angewendet zur Einnahme und Inhalation bei Erkältungskrankheit (Husten, Schnupfen, Heiserkeit) bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen; zur Einnahme bei leichten krampfartigen Beschwerden im Magen- Darm-Trakt bei Erwachsenen; zur äußerlichen Anwendung bei leichten Kopfschmerzen, z. B. bei Verspannungszuständen bei Erwachsenen; zur äußerlichen Anwendung bei umschriebenen (lokalen) Muskelschmerzen nach Überanstrengung/Fehlbelastung bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Rote Bete Kristalle sind Bestes Bio-Produkt 2021!

Schoenenberger® Bio Rote Bete Kristalle

Rote Bete Kristalle sind Bestes Bio-Produkt 2021!

100 Personen haben getestet, 100 Personen haben bewertet. Das Ergebnis: Die Rote Bete Kristalle von Schoenenberger überzeugen auf ganzer Linie und wurden am 26. November 2020 im Rahmen einer Video-Preisverleihung als Bestes Bio Produkt 2021 in der Kategorie Convenience ausgezeichnet.

Mit dem Siegel Bestes Bio werden nur Produkte ausgezeichnet, die für höchsten Genuss stehen und mindestens 80 Prozent der höchstmöglichen Bewertung erhalten. Prüfkriterien sind u.a. der Geschmack, die Qualität, die Verpackung, das Design und die Deklaration. 100 bio-affine Verwender testen die Produkte. Die Rote Bete Kristalle von Schoenenberger
konnten in diesem Jahr 88 von 100 möglichen Punkten erreichen.


Rote Bete schmeckt nicht nur lecker, sondern kann auch was

Auch wenn sich der Begriff der Superfoods erst in den letzten Jahren in den Medien etablierte. Rote Bete wird bereits seit über 2000 Jahren als Supergemüse geschätzt. Sie enthält wertvolle Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Rote Bete ist besonders reich an Kalium und trägt so zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei.

Schonende Herstellung für maximalen Genuss

Die Rote Bete Kristalle von Schoenenberger werden schonend im Spezialtrocknungsverfahren aus dem Saft erntefrischer Bio Rote Bete gewonnen – ganz ohne Trägerstoffe. Die Kristalle sind sehr
gut löslich und eignen sich zum Verfeinern von Smoothies, Joghurt, Milch, Müsli oder Getreideflocken. Besonders Kinder werden vom leichten Knistern auf der Zunge begeistert sein.

Das bestätigt auch Stefan Maier, Teamleiter Produktmanagement Schoenenberger: „Wir freuen uns sehr mit unseren Rote Bete Kristallen Jung und Alt von dem heimischen Supergemüse neu zu
überzeugen! Viele gesunde Inhaltsstoffe unterstützen die ganze Familie in jedem Alter. Die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten der Kristalle bringen Abwechslung und Spaß in die heimische Küche und begeistern mit ihrem unerwartet süßlich-fruchtigen Geschmack.“

Die Rote Bete Kristalle sind damit zu Recht Preisträger der Bestes Bio-Auszeichnung 2021!
 

Produktinformationen:
Schoenenberger® Bio Rote Bete Kristalle
UVP: 17,75 €
Art.Nr.: 02002156
PZN: 15328321
Erhältlich im Reformhaus, im Naturkosthandel
und in der Apotheke.

Fordern Sie Ihr persönliches Muster unter presse@salus.de.
Fotos und weitere Informationen erhalten Sie über presse@salus.de.

 

Weitere Informationen zu den Schoenenberger® Bio Rote Bete Kristallen finden Sie unter: https://www.schoenenberger.com/de/frucht-und-gemuesesaefte/naturplus/?no_cache=1#c4307

Pressemitteilung: Rote Bete Kristalle sind Bestes Bio-Produkt 2021! (pdf)

 

 

Pflichtanagaben Olbas Tropfen
Anw.: Traditionell angewendet zur Einnahme und Inhalation bei Erkältungskrankheit (Husten, Schnupfen, Heiserkeit) bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen; zur Einnahme bei leichten krampfartigen Beschwerden im Magen- Darm-Trakt bei Erwachsenen; zur äußerlichen Anwendung bei leichten Kopfschmerzen, z. B. bei Verspannungszuständen bei Erwachsenen; zur äußerlichen Anwendung bei umschriebenen (lokalen) Muskelschmerzen nach Überanstrengung/Fehlbelastung bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klimabündnis Baden-Württemberg

Urkundenübergabe Kongress Baden-Württemberg (v.l.n.r. Untersteller, Hassler, Heimgartner)

Klimabündnis Baden-Württemberg

Schoenenberger als Pionier beim Klimaschutz
Als eines der ersten Unternehmen unterzeichnete Schoenenberger das Klimabündnis Baden-Württemberg. Anfang Oktober überreichte Umweltminister Franz Untersteller im Rahmen des Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongresses in Stuttgart die Urkunde.

Bereits 1997 hat Schoenenberger ein EMAS-validiertes Umweltmanagementsystem eingeführt. Das Unternehmen reduziert seine Umweltauswirkungen damit systematisch und kontinuerlich bereits seit über 20 Jahren. Die Strategie lautet: Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren. Schoenenberger setzt insbesondere auf regenerative Stromerzeugung, konsequente Wärmerückgewinnung und den Einsatz hocheffizienter Anlagen. Mit diesen und weiteren Maßnahmen hat es der Naturarznei-Hersteller geschafft, 30% der direkten CO2 Emissionen gegenüber dem Jahr 2007 einzusparen. Die verbleibenden Emissionen, die durch Geschäftstätigkeiten am Standort entstehen,
werden ausgeglichen, in dem an anderer Stelle Bäume gepflanzt werden. Der gesamte Standort ist seit 2020 klimaneutral, bestätigt durch das PRIMAKLIMA Siegel. Ein Meilenstein in der Klimapolitik des Unternehmens.

Cassandra Heimgartner ist seit Anfang des Jahres Nachhaltigkeitsbeauftragte der Salus-Gruppe, zu der auch Schoenenberger zählt. Nun durfte sie gemeinsam mit Dr. Thilo Haßler, dem Leiter der Wissenschaft bei Schoenenberger, die Urkunde des Klimabündnisses Baden-Württemberg entgegennehmen. Die Wirtschaftsregion Baden-Württemberg will als eine der stärksten in Europa Vorreiter beim Klimaschutz sein und rief dafür das Bündnis ins Leben. Mit dem Beitritt verpflichten sich Unternehmen freiwillig zu individuell angepassten, aber ambitionierten Klimaschutzzielen. Schoenenberger will auch weiterhin klimaneutral produzieren und dabei den Anteil an kompensierten Emissionen noch weiter reduzieren. Es sollen also noch mehr Emissionen entweder ganz vermieden oder weiter minimiert werden. Mit dem Umweltministerium können die Unternehmen auf einen starken Partner an ihrer Seite zählen, der hilft, die Ziele zu verwirklichen.

Schoenenberger unterstützt als eines der ersten Unternehmen das Klimabündnis Baden-Württemberg. Denn obwohl der Produktionsstandort bereits heute klimaneutral ist, ist das für Frau Heimgartner kein Grund sich auf dem Erreichten auszuruhen. Vielmehr ist es Aufforderung und Ansporn zu gleich, noch mehr für das Klima zu tun. Denn Wirtschaft und Klimaschutz schließen sich nicht aus. Das beweist Schoenenberger immer wieder aufs Neue.


Pressemitteilung: Klimabündnis Baden-Württemberg-Schoenenberger als Pionier beim Klimaschutz (PDF)

 

Fordern Sie Ihr persönliches Muster oder weitere Informationen unter presse@salus.de an.
Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

Salus® Tee-Adventskalender

Salus® Tee-Adventskalender

Salus® Tee-Adventskalender

24 Tage Vorfreude auf Weihnachten
Weihnachten ist das Fest der Liebe. Um die Wartezeit auf die Feiertage zu verkürzen, gibt es auch in diesem Jahr wieder den beliebten Tee-Adventskalender von Salus.

Die Wochen vor Weihnachten sollten eigentlich eine Zeit der Besinnung und für die Familie sein. Meist sieht die Realität leider anders aus. Der vorweihnachtliche Stress raubt uns bei den vielen Besorgungen den letzten Nerv. In dieser Hektik erinnert uns der Salus® Tee-Adventskalender jeden Tag daran, sich einen kurzen Augenblick der Ruhe zu schenken. 24 Teesorten, die darauf warten, ihren Geschmack zu entfalten. 24 Möglichkeiten, den neuen Lieblingstee zu entdecken. 24 Tassen Tee, die vorweihnachtliche Stimmung zaubern. Die Auswahl an Kräuter-, Früchte-, Gewürz- und Grünem Tee ist natürlich in Bio-Qualität. Die Salus Tee-Adventskalender werden übrigens in den Eglhartinger Werkstätten gepackt, einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen.
Von der neu gestalteten Packung grüßt ein stattliches Rentier, das ein Vorbote für die Geschichte des Weihnachtselfen Matti ist. Für die kleinen Tee-Genießer liegt nämlich jedes Jahr ein kleines Büchlein bei, in dem ein neues Abenteuer des Elfen erzählt wird. Dieses Mal begegnet er einem ganz besonderen Menschen vom Nordpol, der an Weihnachten viel zu tun hat…
 

Aperino® - Unser Tipp für alle, die noch schnell ein Geschenk brauchen…

Der Tee-Adventskalender ist schon fast leer, Heilig Abend steht vor der Tür und noch immer nicht das passende Geschenk für die Liebsten gefunden? Aperino ist nicht nur ein idealer Begleiter für das eigene Fest, sondern auch eine schöne Geschenkidee zum Advent, als Dankeschön oder einfach so - als kleine Aufmerksamkeit zwischendurch. Die beiden Aperino-Sorten, Aperino Johannisbeere Acerola und Aperino Curcuma Ingwer, schenken genussvolle Momente für Freunde, Familie oder auch Geschäftspartner und Kunden.
Die alkoholfreien Aperitifs in Bio- Qualität sind eine echte Alternative zu herkömmlichen Drinks und Aperitifs, wie man sie bisher kennt. Ein besonderes Präsent, dass sich vielseitig genießen
lässt: pur auf Eis, mit Mineralwasser gemixt oder als Basis für Cocktails und in der kalten Jahreszeit als alkoholfreies Heißgetränk!


Pressemitteilung: Salus® Tee-Adventskalender - 24 Tage Vorfreude auf Weihnachten (PDF)

 

Fordern Sie Ihr persönliches Muster oder weitere Informationen unter presse@salus.de an.
Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

Salus® Vitamin-Tonika und Schoenenberger® Heilpflanzensaft Echinacea

Jetzt das Immunsystem unterstützen!

Salus® Vitamin-Tonika und Schoenenberger® Heilpflanzensaft Echinacea
Im täglichen Leben sind wir zahlreichen Umwelteinflüssen wie Bakterien und Viren ausgesetzt. Damit wir nicht ständig krank werden, verteidigt uns unser Immunsystem – ohne dass wir es merken. In den kalten Wintermonaten steht es wieder vor besonderen Herausforderungen. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem mit Vitaminen dabei.

Unser Immunsystem ist ein komplexes Zusammenspiel vieler Organe und Prozesse. Man könnte es mit kleinen Zahnrädern vergleichen, die ineinander greifen. Funktioniert dies reibungslos, wird am Ende eine Mechanik in Gang gesetzt. Im Falle unseres Körpers ist diese Mechanik, Fremdkörper wie Viren oder Bakterien abzuhalten. Gerade in den kommenden Wintermonaten ist unser Körper dabei besonders gefragt. Nässe und Kälte, heiße und trockene Heizungsluft oder verschnupfte Kollegen machen es unserem Immunsystem schwer. Auch in diesem Winter wollen wir unseren Körper mit dieser Herausforderung nicht alleine lassen und ihm auf sanfte Art und Weise etwas Gutes tun.

Flüssige Alternativen für unser Immunsystem

Vitamine und Mineralstoffe schaffen dabei eine wichtige Basis für ein funktionierendes Immunsystem. Sie ölen unsere Zahnräder, damit sich diese ohne Widerstand weiterdrehen können. Für unseren Körper sind die Vitamin- und Mineralstofftonika von Salus besonders wertvolle Alternativen. In flüssiger Variante liegen die Nährstoffe in gelöster Form vor und sind somit schnell verfügbar. Durch sorgsam ausgewählte Kräuter und Früchte schmecken die Tonika besonders gut und die Einnahme ist verträglich und angenehm – für Groß und Klein.
Auch der Saft der Echinacea ist als flüssige Alternative eine echte Wunderwaffe für die drohende Erkältungszeit. Die Inhaltsstoffe aus dem Kraut sind für ihre Wirkung bei Infekten bekannt. Die Echinacea-Pflanze gibt unseren Zahnrädern sozusagen immer wieder einen kleinen „Schups“, damit sie sich auch unter größerer Last kontinuierlich weiterdrehen. Damit sich das Immunsystem nicht an den zusätzlichen „Schwung“ gewöhnt, sollte der Saft nur als Kur und nicht dauerhaft eingenommen werden.

Oberste Regel: Abstand halten
Damit nicht zu viel Dreck und Staub (bzw. Viren und Bakterien) an unsere Zahnräder oder die unserer Mitmenschen gelangen, sollten wir nach wie vor auf ausreichend Abstand achten und uns regelmäßig die Hände waschen. Je weniger schädliche Eindringlinge unser Immunsystem zu bekämpfen hat, desto leichter fällt es ihm. Auch einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist sinnvoll. Die Übertragung von Viren wird dadurch deutlich erschwert. Unterstützen wir unser Immunsystem auf sanfte Weise und nehmen wir auf uns und Andere Rücksicht – damit es auch weiterhin läuft wie geschmiert!

 


Pressemitteilung: Jetzt das Immunsystem unterstützen!(PDF)

 

Fordern Sie Ihr persönliches Muster oder weitere Informationen unter presse@salus.de an.
Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

Salus® Teewerkstatt #creativitea

Salus® Teewerkstatt #creativitea

Salus® Teewerkstatt

#creativitea – Kreativität und Tee kombiniert
Was haben eine leckere Tasse Tee und Kreativität gemeinsam? Für beides braucht man Zeit, die man sich im Alltag bewusst nehmen sollte. In der Salus Teewerkstatt haben wir beides miteinander verbunden. Zwölf Salus Teekunden kamen zum Teehersteller nach Bruckmühl, um in die Welt der Teeherstellung einzutauchen und ihre eigenen Rezepturen zu entwickeln.

Um eine gute Tasse Tee zu genießen, braucht man Zeit bis die Teekräuter ihre vollmundigen Aromen im heißen Wasser entfalten. Auch Kreativität braucht Zeit, um sich den nötigen Raum in unseren Gedanken zu schaffen. Zeit und Raum, um kreativ zu werden, hatten auch die zwölf Teilnehmer*innen der Salus Teewerkstatt. In einem zweitägigen Workshop erfuhren sie alles rund um das Thema Tee. Wie werden die Rohstoffe ausgewählt, wie wird eine Rezeptur entwickelt, wie wird der Tee produziert? Mit über 100 Jahren Erfahrung in Sachen Teeherstellung stand Salus den frischgebackenen Tee-Entwicklern mit fundierter Expertise zu Seite.
In drei Teams entwickelten die Tee-Liebhaber jeweils eine Kräutertee-, eine Früchtetee- und eine Gewürzteemischung aus insgesamt 117 Rohstoffen in Bio-Qualität. Die fünf besten und außergewöhnlichsten Rezepturen sind mittlerweile fester Bestandteil des Salus-Teesortiments.

Salus Teewerkstatt überzeugt auch auf Instagram

Den Kunden zu fragen, was er gerne in seiner Teetasse hätte, ist das Erfolgsrezept der Teewerkstatt – so einfach und trotzdem genial. Dieses Konzept überzeugt auch auf Social Media. Unter #creativitea stellen sieben Influencer seit Anfang September die Teewerkstatt und ihre Entstehungsgeschichte auf Instagram vor. Auch das Geheimnis der jeweiligen Lieblings-Teewerkstatt-Sorte wird gelüftet.

Mandala-Trend nach wie vor ungebrochen

Während der Hashtag #creativitea die Kreativität (engl. Creativity) und den Tee (engl. Tea) raffiniert verknüpft, kann man die zwei Themen aktuell auch im Reformhaus oder Bioladen miteinander verbinden. Beim Kauf von zwei Tees gibt es ein Mandalaset gratis. Der Teewerkstatt-Mandalablock mit 14 Bildern zum Ausmalen gibt spannende Einblicke in die Welt der Salus Teewerkstatt. Schon vor Corona waren Ausmalbücher und Mandalas längst nicht mehr nur etwas für die Kleinen. Der Mandala-Trend erfährt einen ungebrochenen Hype. Mit dem Mandalaset von Salus kann man ab sofort überall seiner Kreativität freien Lauf lassen – und ganz nebenbei noch leckeren Tee genießen.

 


Pressemitteilung: #creativitea – Kreativität und Tee kombiniert

 

Fordern Sie Ihr persönliches Muster oder weitere Informationen unter presse@salus.de an.
Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

GU-Ratgeber zu Heilpflanzensäften im Handel erhältlich

Peter Emmrich Heilpflanzensäfte

Schoenenberger® Heilpflanzensäfte

Neuer GU-Ratgeber zu Heilpflanzensäften im Handel erhältlich
Geballte Pflanzenpower gegen Infekte, Müdigkeit & überflüssige Kilos – für alles ist ein Kraut gewachsen. Der renommierte Arzt und Autor Peter Emmrich beschreibt in seinem neuen Buch, welches Potenzial in Heilpflanzen und deren Säften steckt. Der Ratgeber „Heilpflanzensäfte“ erschien im März im GU-Verlag.

Peter Emmrich porträtiert darin ganze 38 Heilpflanzen. Er erklärt in seinem neuen Buch, wann und wie man die Säfte anwendet, welche Inhaltsstoffe beim Auspressen enthalten
bleiben und wie sie im Körper wirken. Denn bei einer Erkältung, bei psychischen Belastungen oder beim Wunsch zur Traumfigur sollte man nicht immer gleich zur Chemie
greifen. Das Buch gibt eine Anleitung, wie man Säfte selber presst und diesen Schatz der Natur für sich nutzen kann.

Unser Körper braucht Zeit

Peter Emmrich empfiehlt in seinem Buch vor allem die Einnahme der Heilpflanzensäfte Löwenzahn, Artischocke, Schwarzrettich und Brennnessel zur Aktivierung des
Stoffwechsels. Zudem sollten die Säfte über mehrere Wochen eingenommen werden. Diese Zeit braucht der Körper, um die „Wehwehchen“ zu beseitigen, die sich meist über
Monate und Jahre hinweg entwickelt haben.

Praktisch für den Alltag – Heilpflanzensäfte von Schoenenberger

Wer zum frisch pressen im Alltag keine Zeit hat, auf die positiven Eigenschaften von Heilpflanzensäften aber nicht verzichten will, kann auf das breite Schoenenberger- Sortiment zurückgreifen. Bei Schoenenberger werden die Heilpflanzen in kürzester Zeit geerntet und sofort verarbeitet. Das fertige Produkt enthält nur, was die Natur für die Heilpflanze vorgesehen hat – und das ohne Konservierungs- oder Farbstoffe.

Der GU-Ratgeber „Heilpflanzensäfte“ von Peter Emmrich ist in Buchhandlungen, aber auch in ausgewählten Apotheken und Reformhäusern erhältlich.

 

Peter Emmrich
Heilpflanzensäfte
Geballte Pflanzenpower gegen Infekte,
Müdigkeit & überflüssige Kilos

Umfang: 128 Seiten mit ca. 60 Fotos
Format: 16,5 x 20 cm
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3-8338-7341-6
Erscheinungsdatum: März 2020

 


Pressemitteilung: GU-Ratgeber zu Heilpflanzensäften im Handel erhältlich

 

Fordern Sie Ihr persönliches Muster oder weitere Informationen unter presse@salus.de an.
Produktabbildungen und Flyer können Sie unter https://www.salus.de/de/fachkreise/downloadbereich/ abrufen.

PRIMAKLIMA-Siegel für Salus an den Standorten Bruckmühl und Magstadt

PRIMAKLIMA Siegel

Wir produzieren klimaneutral!

PRIMAKLIMA-Siegel für Bruckmühl und Magstadt
Wer die Natur liebt, schont sie und ihre Ressourcen. Deshalb ist es unser Ziel, die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Bereits seit 1996, und damit als erster Hersteller von Naturarznei, besitzt Salus ein EMAS validiertes Umweltmanagementsystem. Und diese Bemühungen tragen Früchte: PRIMAKLIMA zeichnete kürzlich beide Standorte – Bruckmühl und Magstadt – mit dem Siegel „Klimaneutraler Standort“ aus.

Unser gesamtes Unternehmen ist auf klimaneutrales Handeln ausgerichtet: Den Strom stellen wir aus Wasserkraft und Sonnenenergie selbst her. Die Abwärme der Produktion nutzen wir, um zu heizen. Für die Kühlung verwenden wir das Wasser des Gebirgsflusses Mangfall, an dessen Ufer wir einen der letzten Auwälder in der Region als Biotop erhalten haben.

Wo trotzdem Emissionen entstehen, heißt es: Vermeiden, reduzieren, kompensieren. Nach dieser Prioritätenliste arbeitet Cassandra Heimgartner, Nachhaltigkeitsbeauftrage von Salus: „Wo Emissionen durch z.B. notwendige Wärmeerzeugung in der Produktion nicht zu umgehen sind, versuchen wir diese so weit wie möglich zu verringern. Wenn auch dabei die Möglichkeiten ausgereizt sind, gleichen wir unsere negativen Umweltauswirkungen an anderer Stelle aus.“

Die Salus-Gruppe unterstützt dafür in Kooperation mit PRIMAKLIMA ein Aufforstungsprojekt in Uganda. Das schützt nicht nur das Klima und erhält die natürliche Biodiversität, sondern bekämpft auch die Armut in der Region. Familien legen Teefelder an und schaffen sich damit eine nachhaltige Einkommensquelle. Denn im Gegensatz zu anderen Pflanzen, schmeckt Tee den dort verbreiteten Elefanten nicht. Die Felder werden nicht zerstört und die gesamte Ernte bleibt den Anbauern.

„Auf ganzer Strecke“ klimaneutral

Die gemeinnützige Organisation PRIMAKLIMA setzt Aufforstungsprojekte auf der ganzen Welt um. Sie verleiht das Siegel „Klimaneutraler Standort“ nur, wenn alle Emissionen kompensiert werden, die durch Geschäftstätigkeiten am Standort entstehen. Das heißt, dass nicht nur Emissionen z.B. aus der Produktion, sondern auch Emissionen berücksichtigt werden, die in der Lieferkette unserer Energieversorgung entstehen, wie z.B. durch Leitungsverluste.

„Klimaneutral“ bedeutet also, dass sowohl für unsere direkten, als auch für die indirekten Emissionen (verbunden mit der Energieversorgung unseres Standorts) Bäume in Uganda gepflanzt werden – für unser Klima!


Pressemitteilung: PRIMAKLIMA-Siegel für Bruckmühl und Magstadt

 

Fragen zu unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten?
Cassandra Heimgartner - Nachhaltigkeitsbeauftragte 
cassandra.heimgartner@salus.de - Tel.: 08062 901463

Mehr Infos zu unserem Engagement finden Sie auch hier.

Malwettbewerb im Lichtblick Hasenbergl

Platz 1 erreichte ein Hase auf einem Berg – eine Anspielung auf den Namen der Einrichtung „Lichtblick Hasenbergl“

Malwettbewerb im Lichtblick Hasenbergl

Mit Vitaminen und Kreativität durch die Corona-Krise
Seit 2011 unterstützt Salus die Betreuungseinrichtung Lichtblick Hasenbergl. Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien vom Münchner Hasenbergl-Nord werden dort begleitet und gefördert. Auch in Zeiten von Corona lässt Salus die Kinder nicht allein. Da Besuche momentan nicht möglich sind, hat sich das Unternehmen etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Traditionell bepflanzen Salus-Mitarbeiter gemeinsam mit den Kindern den Kräutergarten in der Einrichtung. Spielerisch wird den Kindern gesundes Essen näher gebracht. Doch das war in diesem Jahr nicht möglich. Für einige Familien, die vom Lichtblick betreut werden, sind diese Zeiten besonders schwierig. Die Wohnungen sind klein und der Platz begrenzt. Wenn dann noch die Gesundheit der Familienmitglieder angeschlagen ist, sind Spannungen vorprogrammiert. In solch beengten Verhältnissen können Abstandsregeln kaum eingehalten werden.
Um möglichst gesund zu bleiben, ist es wichtig, das Immunsystem zu unterstützen. Deshalb spendete Salus für die Kinder ein umfangreiches Gesundheitspaket. Zusätzlich stiftete die Firma Anita aus Brannenburg 150 Masken für die Familien.
Begeistert wurden die Pakete entgegengenommen. Johanna Hofmeir, Leitung der Einrichtung, bekräftigte: „Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass wir nicht nur im gewohnten Umfang, sondern in der Krise ganz besonders helfen können. Dafür sind wir Ihnen außerordentlich dankbar!“

Beim Malwettbewerb war Kreativität gefragt

Doch bei den Vitamin-Paketen war nicht Schluss: Um mehr Farbe in den stressigen Home-Schooling Alltag zu bringen, startete Salus einen Malwettbewerb. Bis Ende Juni sollten die Kinder ihr Lieblingstier zeichnen. 45 wunderschön bunte und kreative Bilder erreichten uns. Davon schafften es Hasen, Flamingos, ein Schmetterling und ein Pferd auf die vorderen Plätze. Die kleinen Künstler durften sich über einen leuchtend grünen Sitzsack (1. Platz), Bluetooth-Boxen (2. – 5. Platz) und Fußbälle (6. – 15. Platz) freuen. Alle weiteren Einreichungen gingen natürlich nicht leer aus, sondern wurden mit einem leckeren Bio-Müsli prämiert.

Wir freuen uns schon auf ein baldiges Wiedersehen, wenn wir den Kräutergarten wieder gemeinsam bepflanzen können. Wir wünschen allen Familien alles Gute, viel Durchhaltekraft und Gesundheit!

 

Pressemitteilung: Malwettbewerb im Lichtblick Hasenbergl(PDF)

Salus® Momordica Spezial-Tees

Salus® Momordica Pur

Salus® Momordica Spezial-Tees

Das Salus Bio-Anbauprojekt trägt endlich Früchte
Nach langer Wartezeit ist es nun so weit: die Salus® Momordica Spezial-Tees sind endlich wieder da! Mit einem eigenen Anbauprojekt gewährleisten wir gleichbleibend hohe Qualität der Rohstoffe. Transparente Herstellungsbedingungen und hochwertigste Endprodukte – ohne Kompromisse.

In den Momordica Spezial-Tees von Salus steckt – wie der Name schon verrät – Momordica charantia. Die Kletterpflanze wird auch Bittergurke, Bittermelone oder Balsambirne genannt. In Afrika, Asien, Südamerika und der Karibik wächst Momordica und ist dort sehr beliebt. Peter Riedl, Leiter der Abteilung Anbau & Züchtung von Salus, meint dazu: „In ihren Heimatländern werden die unreifen Früchte als Nahrung und traditionelles Heilmittel geschätzt.“

Volle Transparenz bei Partnern in Indien

Seit einigen Jahren wurde bei Salus kein Momordica Spezial-Tee mehr produziert. Der Grund? Die Ware auf dem Weltmarkt entsprach nicht unseren hohen Qualitätsansprüchen. Deshalb hat Peter Riedl mit seinem Team ein eigenes Bio-Anbauprojekt in Indien ins Leben gerufen. „Da es eine sehr große Geschmacksvielfalt bei Momordica gibt, haben wir bei Salus besonderen Wert auf die Auswahl einer nicht zu bitteren Sorte gelegt. Die Früchte dürfen weder zu grün noch zu reif sein, damit wir ein Produkt mit bestmöglicher Qualität erhalten. Deshalb muss die Ernte innerhalb eines kurzen Zeitfensters erfolgen.“, so Riedl. Die Pflanze mit den gurkenähnlichen Früchten wird nach dementsprechend streng definierten Abläufen von indischen Bauern angebaut und geerntet. Mit zahlreichen Qualitätsprüfungen nach der Ernte und während der weiteren Verarbeitung, können wir ganzjährig hervorragende Rohstoffe beziehen und damit Produkte in gewohnter, laborgeprüfter Salus Bio-Qualität anbieten. Natürlich haben wir bei der Auswahl unserer Partner größten Wert darauf gelegt, dass die Sozialstandards stimmen. Die Anbauer halten nationale und internationale Gesetze und Vorgaben ein. Sie stellen die Sicherheit und Gesundheit ihrer Arbeiter sicher, verhindern Diskriminierung am Arbeitsplatz und zahlen faire Löhne.

Gleicher Inhalt neu verpackt

Zum Salus Momordica-Teesortiment zählen zwei Sorten. Für Liebhaber des reinen Momordica-Geschmacks eignet sich „Salus® Momordica pur“. Er enthält ausschließlich Momordica charantia und schmeckt ausgewogen nussig mit einer leichten Bitternote. Die zweite Sorte ist zusätzlich mit Gewürzen verfeinert. In der harmonisch würzigen Teemischung steckt z.B. cumarinarmer Ceylonzimt. Beide Teesorten sind jetzt wieder im Reformhaus oder in der Apotheke erhältlich – mit gleichem Inhalt und in einer neu gestalteten Verpackung.

 

Weitere Informationen zu den Salus® Momordica Spezial-Tees finden Sie unter: https://www.salus.de/de/tee/momordica/

Pressemitteilung: Salus® Momordica Spezial-Tees (pdf)

Salus®-Medienpreis: Erweiterung der Expertenjury

Salus®-Medienpreis: Erweiterung der Expertenjury

Der Autor und Nachhaltigkeitsjournalist Dr. Jan Grossarth ist neues Jury-Mitglied des Salus-Medienpreises.
Als vielbeachteter Journalist und Buchautor hat er mit seinen umfangreichen Publikationen zur Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft das notwendige Know-how, um die zahlreichen und hochkarätigen Einsendungen des Salus Medienpreis gemeinsam mit den Jury-Kolleg*Innen auszuwerten und zu beurteilen.

Der Salus-Medienpreis ist noch bis zum 19. Juni 2020 für journalistische Einsendungen offen.
„Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Jan Grossarth für die Juryarbeit beim Salus-Medienpreis gewinnen konnten!“ so Christoph Hofstetter, Nachhaltigkeitsbeauftragter und Geschäftsführer der Salus Pharma GmbH.

Die 5-köpfige Jury, bestehend aus dem Regisseur Valentin Thurn, Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e. V., dem Bundesverband der grünen Wirtschaft, Mascha Kauka, Regenwaldschützerin und Gründerin von AMAZONICA, sowie Dr. Ulrich Mautner, Diplom-Agraringenieur und ehemaliger Leiter Wissenschaftliches Marketing bei Salus, wird nun um einen zusätzlichen Kompetenzbereich erweitert. Dr. Jan Grossarth befasst sich seit Jahren mit Fragen der Nachhaltigkeit in der landwirtschaftlichen Produktion. Der vielfach ausgezeichnete Autor hat 2014 selbst den „Sonderpreis“ des Salus-Medienpreises gewonnen, für seine 2013 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlichte Reportage „Und dann schuf Gott Monsanto“. Darin schildert er den unkritischen Umgang amerikanischer Farmer mit genveränderten Pflanzen. Er arbeitete dort elf Jahre als Redakteur im Wirtschaftsressort - auch hier mit Fokussierung auf Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft. Zuvor leitete er die Kommunikation im Bundesministerium für Landwirtschaft und promovierte an der Universität Regensburg über die Sprache agrarpolitischer Diskurse.

Bewerbung und Teilnahmebedingungen

  • Mögliche Beitragsarten: deutschsprachige journalistische/publizistische Beiträge, z.B. Print- und Online-Artikel, Blogartikel, TV- und Hörfunkbeiträge, Kinofilme
  • Themen: Ökologische Landwirtschaft, Agro-Gentechnik, ökologisches Leben
  • Einsendeschluss: 19. Juni 2020
  • Bewerber: Autoren können sich selbst bewerben. Vorschlagsberechtigt sind auch Ressortleiter, Chefredakteure und Verleger.
  • Bewerbungen bitte mit Hilfe des Bewerbungsformulars einreichen
     

Weitere Informationen zum  Salus Medienpreis finden Sie unter: https://www.salus.de/de/salus-medienpreis/

Pressemitteilung: PM_20-05_Salus_Medienpreis_Grossarth_Jury (pdf)

 

Pressekontakt:
sieben&siebzig GmbH
rudi-dutschke-str. 26
10969 Berlin

Ansprechpartnerin:
Kati Drescher 
Tel.: 030-6881 206 40
drescher@sieben-siebzig.de
www.sieben-siebzig.de

sieben&siebzig ist eine 2004 gegründete, auf ökologische, faire und nachhaltige Produkte spezialisierte PR- und Marketing Agentur mit Sitz in Berlin.

Salus® Omega-3 Kompakt

Salus® Omega-3 Kompakt

Neues Omega-3 Produkt von Salus aus nachhaltiger Fischerei
Gesunde Fette sind eine unerlässliche Grundlage für ein gesundes Leben. Doch regelmäßig genügend davon aus der Nahrung aufzunehmen, ist nicht immer einfach. Viele Fettsäuren können wir aus pflanzlichen Quellen beziehen. Besondere Omega-3 Fettsäuren, die wichtig für unsere Herzgesundheit sind, findet man aber nur in Fisch. Salus bringt nun ein neues Omega-3 Produkt aus hochwertigem Fischöl auf dem Markt, das den täglichen Bedarf deckt und zudem aus nachhaltiger Fischerei gewonnen wird.

Unser Körper braucht einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, z.B. für die Hormonproduktion oder zum Bau von Zellwänden. Die einfache Variante kann der menschliche Organismus selbst herstellen. Anders ist das bei mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie Omega-3. Der Körper holt sich diese lebensnotwendigen Bausteine aus unserer Nahrung. Dafür ist es wichtig, pflanzliche Speiseöle (aus Leinsamen, Walnüssen oder Hanf), Nüsse und Samen oder Kaltwasserfische (Lachs, Thunfisch, Forelle) zu essen. Denn darin steckt besonders viel wertvolles Omega-3. Doch die Erfahrung zeigt, dass es – trotz größter Vorsätze – im Alltag oft nicht gelingt,sich komplett ausgewogen zu ernähren. Eine Ergänzung mit hochwertigen Omega-3 Kapseln ist sinnvoll, um den täglichen Bedarf zu decken.

Positive Wirkungen auf Herz und Stoffwechsel

Die neuen Omega-3 Kompakt Kapseln von Salus bedienen sich eines Konzentrats aus reinem Alaska-Seelachsöl, einer besonders hochwertigen Quelle. Die kleinen Kapseln, die geruchs- und geschmacksneutral sind, lassen sich leicht schlucken und überzeugen so durch eine bessere Einnahme. Eine Kapsel enthält ganze 375 mg Omega-3, wovon 200 mg EPA (Eicosapentaensäure)und 150 mg DHA (Docosahexaensäure) sind. EPA und DHA sind beides Omega-3 Fettsäuren, die ernährungsphysiologisch besonders relevant sind und nur in Fischen enthalten sind. Sie haben Einfluss auf unsere Herzgesundheita), auf den Gehirnstoffwechselb) und unsere Sehkraftb). Das zusätzlich enthaltene Vitamin E schützt die Zellen vor oxidativen Schäden. Nur eine Kapsel pro Tag reicht aus, um eine adäquate Versorgung zu sichern.

Mit MSC-Zertifikat aus nachhaltiger Fischerei

Nachhaltiges Wirtschaften ist tief in der Salus-Unternehmensphilosophie verankert. Deshalb freuen wir uns, das Alaska-Seelachsöl nun aus nachhaltiger Fischerei beziehen zu können. Der „Marine Stewardship Council“, kurz MSC, zertifiziert Betriebe die diesbezüglich strenge Prüfparameter erfüllen. So bleiben die Fischbestände in unseren Meeren dauerhaft erhalten.
Die neuen Salus® Omega-3 Kompakt Kapseln sind wegen ihrer Größe leicht einnehmbar. Mit nur einer Kapsel täglich, tragen Sie dazu bei, dass Sie und Ihr Herz gesund bleiben!

 

a) DHA und EPA tragen zur normalen Herzfunktion bei. Für diesen positiven Effekt sollten 250 mg EPA und DHA täglich eingenommen werden.
b) DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und Sehkraft bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg DHA ein.
Vitamin E dient als Schutz der Zellen vor oxidativen Schäden.

 

Weitere Informationen zu  Salus® Omega-3 Kompakt finden Sie unter: https://www.salus.de/de/marken/salus/salus/omega-3-kompakt-010019061/

 

Pressemitteilung: Salus® Omega -3 Kompakt (pdf)

Salus® Schwangerschaftstee mit Bestnoten

Salus Schwangerschaftstee

Bestnoten im Test!
Auf Rund-ums-Baby.de hatten 100 Schwangere die Möglichkeit, den Schwangerschaftstee von Salus zu testen. Das Ergebnis: überwältigend. In allen Kategorien konnte der Tee Werte von deutlich über 90 Prozent erreichen.

Das Online-Magazin „Rund ums Baby“ informiert (werdende) Eltern zu den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft, Baby, Kleinkind- und Kindergartenzeit. Anfang des Jahres startete auf der Informationsplattform der Aufruf zum Produkttest des Salus® Schwangerschaftstees. Aus allen Bewerberinnen wurden 100 Schwangere ausgewählt, die den Tee zwei Wochen lang testen durften. Das Das Urteil¹ der Testerinnen war eindeutig. Bei allen Fragen knackte der Tee die 90 Prozent-Marke.

93 % der Schwangeren schmeckt der Salus® Schwangerschaftstee „gut“ oder „sehr gut“
96 % der Schwangeren gefällt die Optik des Salus® Schwangerschaftstees „gut“ oder „sehr gut“
93 % der Testerinnen würden den Salus® Schwangerschaftstee weiterempfehlen


Die Zustimmungswerte spiegeln sich auch in den O-Tönen der Schwangeren wieder: „Schmeckt und tut der Seele gut“, „Mir gefällt die Zusammensetzung des Tees“ oder „Sehr schmackhaft, so ist es leicht, viel zu trinken“. Die Ergebnisse des Tests sind bis 19. Mai 2020 auf Rund-ums-Baby.de abrufbar.

Für jede Lebensphase einer Frau

Der Schwangerschaftstee ist eine wohltuende und harmonische Kräuterteemischung für die werdende Mutter – und damit wohl für einen Höhepunkt im Leben jeder Frau. Doch Salus begleitet Frauen nicht nur während der Schwangerschaft. Zum Sortiment zählen auch ein klassischer Frauentee, ein Stilltee, ein Wechseljahretee und ein Fastentee.


Bei der Entwicklung der Teeserie griff Salus auf altbewährtes Wissen um Kräuter, Früchte und Gewürze zurück. Schon in alten Schriften wird über den wohltuenden Einfluss einzelner Kräuter auf den weiblichen Organismus berichtet. So entstand für jede Lebensphase einer Frau eine Teekomposition, die auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst ist.

Überzeugen auch Sie sich von der hohen Qualität und dem hervorragenden Geschmack dieser Kräutertee-Spezialitäten.

 

1) Produkttest mit dem Schwangerschaftstee mit 100 Schwangeren auf Rund-ums-Baby.de, Ergebnisse auf Basis von 83 Feedbacks, 04/2020

 

Weitere Informationen zu unseren Tee-Spezialitäten für die Frau unter:

https://www.salus.de/de/tee/tee-spezialitaeten-fuer-frauen/

 

Pressemitteilung: Salus® Schwangerschaftstee – Produkttest (pdf)

Salus® Basen-Aktiv® Mineralstoff-Kräuter-Elixier und Tees

Salus® Basen-Aktiv® Mineralstoff-Kräuter-Elixier und Tees

Natürlich im Gleichgewicht
Ein stabiles Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts ist ein wichtiger Grundstein für Gesundheit und Wohlbefinden. Unterstützen Sie Ihren Körper beim Säureausgleich auf ganz natürliche Weise – mit dem neuen Basen-Aktiv Mineralstoff-Kräuter-Elixier von Salus.

Durch das Überangebot an gesunden Lebensmitteln und Entspannungspraktiken in der heutigen Zeit ist es möglich seinen Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten – theoretisch. Viele schaffen es jedoch nicht immer ihren Alltag gesund und ausgeglichen genug zu gestalten. Einseitige Ernährung aber auch beruflicher und privater Stress spielen eine Rolle. Wer sich wohl in seiner Haut fühlen möchte, kann seinen Säure-Basen-Haushalt in den Fokus nehmen. Dafür gibt es jetzt eine einfache Lösung: Das neue Basen-Aktiv Mineralstoff-Kräuter-Elixier von Salus zur Unterstützung der Balance des Säure-Basen-Haushalts.


Der Kräuter-Boost für Natürlichkeit und Freude
Das Mineralstoff-Kräuter-Elixier enthält sinnvoll ausgewählte Mineralstoffe, wie z.B. Zink, in einer wohlschmeckenden Kräutergrundlage. Salus greift auf seine über 100-jährige Heilkräuter-Expertise zurück und entwickelte den „Kräuter-Boost für Natürlichkeit und Freude“. Der wertvolle Kräuterextrakt harmonisiert mit den Mineralstoffen und schafft ein gutes Gefühl. Die enthaltenen Mineralstoffe Zink, Magnesium, Calcium und Kalium sorgen für Säureausgleich, Energie und Regeneration. Das Basen-Aktiv Mineralstoff-Kräuter-Elixier ist das erste flüssige Basen-Elixier auf dem Markt. Es ist eine wertvolle Unterstützung für ein natürliches, gesundes Gleichgewicht aus Säuren und Basen. Nur 30 ml verdünnt in einem Glas Wasser pro Tag reichen aus. Es schmeckt leicht herb nach Kräutern und ist frei von Konservierungsstoffen, Süßstoffen, Alkohol, Hefe und Laktose.


Ideale Ergänzung zum Elixier sind die Basen-Aktiv Tees. Wertvolle Kräuter, Früchte, Wurzeln und Blüten ergeben zwei wohlschmeckende Tee-Mischungen, die im Filterbeutel oder lose erhältlich sind. Die Bio-Rohstoffe, die im hauseigenen Salus-Labor geprüft werden, werden sorgsam ausgewählt und verarbeitet. Da sich die Ansprüche des Körpers im Laufe eines Tages ändern, sind die beiden Tees auf jeweils eine Tageshälfte abgestimmt. Basen-Aktiv Brennnessel-Linde ist der perfekte Start für einen ausgeglichenen Tag. Die bewährte Kräutermischung enthält wertvolle Blüten und schmeckt harmonisch vollmundig. Basen-Aktiv Mariendistel-Löwenzahn hat einen kräftigen Geschmack mit einer zarten Bitternote und eignet sich ab dem Nachmittag als Getränk zum oder nach dem Essen.


Basen-Aktiv unterstützt die Balance des Säure-Basen-Haushalts und lässt Körper und Seele aufblühen!

 

Weitere Informationen unter:

https://www.salus.de/de/gesundheit/wohlbefinden/saeure-basen-balance/

Pressemitteilung: Salus Basen-Aktiv Mineralstoff-Kräuter-Elixier und Tees. (pdf)

Wir gratulieren Otto Greither zu seinem 95. Geburtstag

Wir gratulieren Otto Greither zu seinem 95. Geburtstag

Ein Mensch, der beeindruckt
Otto Greither – dieser Name steht für Gesundheit, Menschlichkeit und Weitblick. Am 29. März ist er 95 Jahre alt geworden. Diesen besonderen Geburtstag nimmt die ganze Salus-Familie zum Anlass, dem Geburtstagskind herzlich zu gratulieren.

Gesundheit
Schon im Alter von 20 Jahren übernahm Otto Greither die Geschäftsführung von Salus. Mit viel Herzblut und Leidenschaft führte er das Unternehmen durch erfolgreiche, aber auch turbulente Zeiten. Zwei Brände in den Jahren 1974 und 1986 waren tiefe Einschnitte in der Firmengeschichte. Und gleichzeitig eine Gelegenheit, Krisenzeiten zu überwinden und noch enger zusammenzuwachsen. In den letzten sieben Jahrzehnten stellte er unser Unternehmen auf eine breite wissenschaftliche Basis und leitete damit eine bis heute anhaltende Ära des Fortschritts ein. Dabei hatte er immer die Gesundheit seiner Mitmenschen und seine eigene fest im Blick.


Menschlichkeit
Für Herrn Greither ist ein menschliches Miteinander die natürlichste Sache der Welt. Das beginnt schon morgens auf dem Weg in sein Büro im zweiten Stock. Vom Azubi bis zum Abteilungsleiter wird jeder mit einem freundlichen „Grüß Gott“ begrüßt. Ein gutes Miteinander und eine positive Arbeitsatmosphäre sind ihm sehr wichtig. So ließ er vor fünf Jahren eine Bio-Kantine errichten – ein Ort, um gemeinsam mit Kollegen und Freunden seine Mittagspause zu verbringen und sich wohlzufühlen. Doch die Fürsorge endet nicht an der Salus-Grundstücksgrenze. Herr Greither unterstützt vielfältige soziale Projekte bereits seit vielen Jahrzehnten. Ob lokal mit dem Erhalt des Bruckmühler Auwald Biotops, regional mit der Unterstützung benachteiligter Kinder im Münchner Hasenbergl oder global mit Aufforstungsprojekten in Uganda.


Weitblick
Otto Greither führt sein Unternehmen ohne kurzfristiges Profitstreben. Er hat das Familienunternehmen langfristig, nachhaltig und zukunftssicher aufgebaut. Dazu gehört auch seine eigene Nachfolge, die nach so langer Zeit, keine leichte Entscheidung ist. Seit 2015 führt mit ihm nun der Ehemann seiner Enkelin Dr. Florian Block die Geschäfte. Gemeinsam gestalten sie das Unternehmen weiter und stellen sich den Herausforderungen, die der Markt mit sich bringt. Die Liebe zu Menschen und Natur treibt sie täglich an, deren wertvollen Schätze zum Wohle der Menschen zu nutzen.
Die gesamte Salus-Familie wünscht Herrn Otto Greither von Herzen alles Gute zu seinem 95. Geburtstag! Auf viele weitere Jahre mit Gesundheit, Menschlichkeit und Weitblick.

 

Weitere Informationen zu Otto Greither und dem Traditionsunternehmen Salus unter:

https://www.salus.de/unternehmen/

 

Pressemitteilung: Wir gratulieren Otto Greither zu seinem 95. Geburtstag! (pdf)

Die Gewinner der Schlaukraft Aktion stehen fest

Die Gewinner der Schlaukraft Aktion stehen fest

Floradix® Eisen für Kinder und Kindervital
Pünktlich zum Schulstart 2019 fand in Apotheken wieder die „Schlaukraft“ Kampagne mit Floradix® Eisen für Kinder und Kindervital® mit Calcium und Vitamin D3 statt. Denn eine ausreichende Vitalstoffversorgung macht Kinder körperlich und geistig fit für den Schulalltag und ist die Basis langfristiger Gesundheit. Anlässlich der Aktion rief Salus die Apotheken zu einem Dekowettbewerb auf. Kürzlich wurden die schönsten Schaufenster gekürt.

Zu gewinnen gab es insgesamt 2.000 € für die Teamkasse. Unter den zahlreichen Teilnehmern wählte die Jury die drei kreativsten Schaufenster aus. Der erste Platz ging an die ROSSI Apotheke in Rastatt. Mit alten Schulbänken und Kinderbildern von bekannten Persönlichkeiten dekoriert, überzeugte das Schaufenster auf ganzer Linie.
Die beiden weiteren Podestplätze teilten sich zwei Apotheken aus Erfurt: die Wilhelm-Busch-Apotheke und die Pluspunkt Apotheke. Beide ergänzten die Schaufester-Deko von Salus mit liebevoll selbstgemalten Bilder und gebastelten Schultüten.
Wir danken allen Apotheken für die Teilnahme und wünschen den Gewinnern viel Spaß mit dem Zuschuss für die Teamkasse!

 

Weitere Informationen unter:

https://www.salus.de/de/gesund-bleiben-magazin/aktionen/gewinner-schlaukraft-aktion/

Pressemitteilung: Die Gewinner der Schlaukraft Aktion stehen fest! (pdf)

Salus und Schoenenberger erhalten EMASplus Zertifizierung

Integriertes Nachhaltigkeitsmanagement EMASplus
Ein Nachhaltigkeitsmanagement, das neben der Umwelt auch soziale Aspekte miteinbezieht – das ist EMASplus. Im Januar wurden Salus und Schoenenberger als erste Unternehmen für Naturarzneimittel und Gesundheitsprodukte erfolgreich zertifiziert. Ein weiterer bedeutender Schritt in der über 100-jährigen Firmengeschichte.

1916 zeigte der Arzt Dr. med. Otto Greither seinen Mitmenschen einen natürlichen Weg zum gesunden Leben. Das Erbe des großen Reformers wurde von seinem Sohn Otto Greither fortgeführt. Er stellte unser Unternehmen auf eine breite wissenschaftliche Basis und leitete damit eine bis heute anhaltende Ära des natürlichen Fortschritts ein. Bereits 1996 wurde bei Salus (als erstes Unternehmen der Reformwarenbranche) ein zertifiziertes Umweltmanagement nach EMAS eingeführt, um unsere Umweltleistungen kontinuierlich zu verbessern. 2020 gehen wir diesen Weg ein bedeutendes Stück weiter: Längst übernehmen wir, neben der Verantwortung für unsere Umwelt auch soziale Verantwortung füreinander. Nun erweitern wir unser Umweltmanagementsystem zu einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagementsystem. Neben den Umweltaspekten werden zukünftig auch soziale Themen systematisch betrachtet und verbessert. Zudem erweitern wir unseren Blickwinkel: Zusätzlich zu den eigenen Geschäftstätigkeiten an den beiden Standorten, beziehen wir auch unsere Lieferanten und unsere Kunden in unser Management mit ein.

Aus Liebe zum Menschen und zur Natur

Wir sind davon überzeugt, dass wahres Glück nur im Einklang mit der Natur möglich ist. Wenn wir sie wahren, gibt sie uns das tausendfach zurück: mit ihren wertvollen Schätzen, die wir zum Wohle der Menschen nutzen. Wir wollen Nachhaltigkeit leben und stützen dies auf drei Pfeiler:

Leidenschaftlich nachhaltig.

Wer die Natur liebt, schont sie und ihre Ressourcen. So ist unser gesamtes Unternehmen auf klimaneutrales Handeln ausgerichtet: Den Strom stellen wir aus Wasserkraft und Sonnenenergie selbst her. Die Abwärme der Produktion nutzen wir, um zu heizen. Für die Kühlung verwenden wir das Wasser des Gebirgsflusses Mangfall, an dessen Ufer wir einen der letzten Auwälder als Biotop erhalten haben.

Menschlich – seit Generationen.

Die heutige Generation führt das Vermächtnis ihrer Gründer fort: Frei von kurzfristigem Profitstreben kann sie unser Familienunternehmen langfristig, nachhaltig und zukunftssicher aufbauen. Dabei ist für uns Menschlichkeit die selbstverständlichste Sache der Welt. Ob im eigenen Unternehmen oder in vielfältigen sozialen Projekten, für die wir uns lokal, regional und global engagieren.

Verantwortung verbindet.

Wir sind unseren Mitarbeitern und Partnern seit Generationen treu verbunden. Unsere Standorte sind für uns ein Stück Heimat, in das wir kontinuierlich investieren. Wer zum Wohle von Mensch und Natur handeln will, muss weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Deshalb verpflichten wir uns freiwillig, unsere Leistungen im Umwelt- und sozialen Bereich kontinuierlich zu verbessern.

Fragen zu EMASplus und unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten?
Cassandra Heimgartner- Nachhaltigkeitsbeauftragte - cassandra.heimgartner@salus.de - Tel.: 08062 901463

Pressemitteilung: Salus und Schoenenberger erhalten EMASplus Zertifizierung

Salus® Bienen-Tees

Teetrinken und 1m2 Blühfläche spenden!
Bienen, Hummeln & Co. sind unentbehrlich für ein funktionierendes Ökosystem. Noch vor wenigen Jahrzehnten waren Insekten millionenfach im Frühling und Sommer unterwegs. Heute sieht man immer weniger Bienen auf Wiesen, in Wäldern oder in unseren Gärten umherfliegen. Gemeinsam mit dem Netzwerk Blühende Landschaft wollen wir einen Beitrag für den Schutz und das Überleben der Insekten leisten. Für jede Packung der neuen Bienen-Tees von Salus entsteht deshalb ein Quadratmeter Blühfläche.

Kennen Sie schon die kleine Biene Lotte oder die Hummel Erika? Sie grüßen von den Rückseiten der beiden Bienen-Tees von Salus. Die beiden sind ganz begeistert von den Rezepturen, die jeweils mit einer besonderen Zutat aus der Welt der Bienen verfeinert wurden. Der Kräuter-Früchtetee Salus® Bienen-Glück mit Bio-Propolis überzeugte schon im Frühjahr 2019. Durch den Verkauf entstanden damals über 30.000 Quadratmeter Blühfläche. Dieser Tee wird ab Februar von einem Neuzugang unterstützt: die Salus® Bienen-Liebe mit Bio-Honig schmeckt fruchtig-süß und lässt das Herz jedes Bienenfreundes höher schlagen.

Gemeinsam lassen wir es blühen!

Doch hinter den Tees steckt viel mehr als ein leckeres Geschmackserlebnis. Für jede Packung Tee gehen 30 Cent an das Netzwerk Blühende Landschaft, eine Initiative vom Mellifera e. V. mit Sitz in Rosenfeld. Damit entsteht im Rahmen einer Blühpatenschaft mit Salus pro verkaufter Packung Tee je ein Quadratmeter Blühfläche. Das Netzwerk kümmert sich in ganz Deutschland um die Aussaat von Blühflächen, die als Nahrungsquellen für Bienen und andere Bestäuber dienen.

Helfen auch Sie mit und lassen wir es gemeinsam in ganz Deutschland blühen – zum Schutz von Bienen, Hummeln & Co.!

Wussten Sie schon …

… dass unser alkoholfreier Bio-Aperitif Aperino® Curcuma Ingwer als „Bestes Bio 2020“ ausgezeichnet wurde? Weitere Infos dazu finden Sie unter www.bestes-bio.com und www.aperino.de.

Besuchen Sie uns an unserem Stand auf der BIOFACH in Nürnberg (Halle 7 / Stand 459) und probieren Sie unseren Aperino und besondere Tee-Neuheiten. Wir freuen uns auf Sie!

Pressemitteilung: Salus® Bienen-Tees

Salus Radsportnacht in Bruckmühl

Salus wird Titelsponsor der Radsportnacht in Bruckmühl
Seit über 50 Jahren hat der Naturarzneimittel-Hersteller seinen Hauptsitz im oberbayerischen Bruckmühl. Hier werden jeden Tag Tonika und Tees produziert. Ebenso mit der Ortschaft verbunden ist der ortsansässige Radsportverein, kurz RSV Götting-Bruckmühl e.V. Zum ersten Mal wird Salus in diesem Jahr Titelsponsor der Radsportnacht.

Nicht nur für das Unternehmen ist Bruckmühl ein Zuhause. Viele der 400 Mitarbeiter wohnen hier oder kommen aus der näheren Umgebung. Es gibt wohl wenige Bruckmühler, die nicht mindestens einen Salusaner kennen. Salus ist ein echter Teil der Gemeinde. Mit dem Salus Auwaldbiotop liegt ein Naherholungsgebiet mitten im Ortskern – für die Belegschaft und alle Einwohner gleichermaßen nutzbar. Salus will sich auch weiterhin noch enger mit Bruckmühl verzahnen und hat sich deshalb dazu entschieden die Radsportnacht des RSV Götting-Bruckmühl e.V. als Titelsponsor zu unterstützen.

Die Radsportnacht ist jedes Jahr das Highlight im Vereinskalender. Am 24.7. werden wieder über 5.000 Zuschauer die Teilnehmer aus drei Alterklassen bejubeln. Zunächst zeigen die Kinder und Jugendlichen (U19) ihr Können, bevor dann die Profis an den Start gehen. Es gilt 120 Runden à 600 m zu absolvieren. Insgesamt kommen die Rennradfahrer so auf ganze 72 km.

Mit dem RSV Götting-Bruckmühl e.V. hat Salus einen Partner, der zum Unternehmen passt. Dies bestätigt auch Robert Heinzler, 1. Vorstand:

„Wir freuen uns, dass wir mit Salus einen absoluten Traumpartner gewinnen konnten. Salus hat wie der RSV eine besondere Bedeutung für Bruckmühl und seine Bürger. Und beide fördern Sport und Gesundheit: der RSV mit seiner Vereinsarbeit, Salus mit seinen Produkten – somit eine perfekte, eine authentische Kooperation. Gemeinsam geben wir diesem traditionsreichen Sporthighlight seine Bedeutung zurück und freuen uns schon auf das aufmerksamkeitsstarke Event für Jung und Alt, das im wörtlichen Sinne im Zeichen von Salus stattfindet. Der Rundkurs führt direkt am Salus Gebäude vorbei“.

Auch die gesamt Salus-Familie freut sich, den RSV zu unterstützen und als Namensgeber fungieren zu dürfen. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und hoffen auf eine spannende und vor allem unfallfreie „Salus Radsportnacht in Bruckmühl“!

Mehr Infos unter www.rsv-goetting-bruckmuehl.de

Pressemitteilung: Salus Radsportnacht in Bruckmühl

Naturreiner Heilpflanzensaft Echinacea von Schoenenberger®

Echinacea – die Wunderwaffe in der Erkältungszeit
Die Wirkstoffe aus dem Kraut des blühenden Purpursonnenhuts (Echinacea purpurea L) sind für ihre Wirkung bei Infekten bekannt. Sie verbessern unsere Abwehrkräfte und steigern unsere Resistenz bei drohender Erkältung. Im Frischpflanzensaft von Schoenenberger bleibt die Gesamtheit der Inhaltsstoffe erhalten.

Wenn der Sonnenhut (lat. Echinacea) ab August blüht, werden die Felder in tiefes Purpur getaucht. Die Heilpflanze ist wohl eine der schönsten Exemplare und ist darüber hinaus ein kleines Wundermittel für unser Immunsystem. Sogenannte Arabinogalaktan-Proteine (AGPs) treten in der Echinaceapflanze gehäuft auf und sind maßgeblich an der Zerstörung von Viren und Bakterien beteiligt. Deshalb gilt: je mehr AGPs, desto besser!

Eine Studie1 des Pharmazeutischen Instituts der Universität Kiel hat den Gehalt an AGPs im Schoenenberger Saft und in Presssäften, die mit Ethanol stabilisiert werden, untersucht. Die Studie ergab, dass Alkohol die Glykoproteine ausfällt, also zerstört. Deshalb ist der Gehalt an AGPs im Frischpflanzenpresssaft von Schoenenberger deutlich höher.

Gesamtspektrum der Wirkstoffe macht den Frischpflanzensaft so einzigartig

Die Wirkung von Heilpflanzen ist aber selten auf nur einen einzigen Pflanzenstoff zu beschränken. Zum Wirkstoffkomplex der Echinacea gehören – neben AGPs – Kaffeesäureester (Cichoriensäure), Alkylamide, ätherische Öle, Aminosäuren, Fettsäuren, Inulin, Betain und Harze. Das Zusammenspiel aller Inhaltsstoffe macht die Wirkung aus. Neben der Immunstimulation sorgt die Pflanze auch für die Vermehrung von Immunzellen, tötet Viren ab und stabilisiert das Bindegewebe. Der Frischpflanzenpresssaft Echinacea von Schoenenberger enthält die Gesamtheit des Wirkspektrums der Heilpflanze. Zudem ist der Saft naturbelassen. Echinacea wird geerntet, gepresst und abgefüllt – ohne Zucker, Alkohol oder Konservierungsstoffe.

Literaturquelle:

1) Classen B. Arabinogalaktan-Proteine (AGBs) aus dem kurzzeiterhitzten Presssaft von Echinacea purpurea. ZPT (2018). 39:152-158

Pressemitteilung: Naturreiner Heilpflanzensaft Echinacea von Schoenenberger®

Neu: Salus® Klostertees

Von europäischen Klöstern überlieferte Teerezepturen
Heilpflanzen waren im Mittelalter die gängige Behandlung für viele Beschwerden. Die medizinische Versorgung lag in der Hand der Klöster. Nonnen und Mönche, die über viel Erfahrung im Umgang mit den verschiedensten Kräutern verfügten, bauten Heil- und Nutzpflanzen an und verfassten Bücher über die Wirkung verschiedener Kräuter. Aus dieser Hoch-Zeit der Klosterkunde stammen die Originalrezepturen für die Salus® Klostertees.

In Zusammenarbeit mit der Forschergruppe Klostermedizin der Universität Würzburg entstanden fünf außergewöhnliche Tees – inspiriert von echten historischen Dokumenten und Persönlichkeiten aus der Klosterheilkunde des Mittelalters.

Diese Rezepturen wurden sorgsam dem heutigen Wissensstand und Geschmack angepasst. Einige wichtige Pflanzen dieser Zeit waren in Vergessenheit geraten – und können nun wieder neu entdeckt werden. Die Salus® Klostertees enthalten erlesene authentische Rohstoffe wie Heilziest, Odermennig oder Rosenblüten. Natürlich in laborgeprüfter Salus Bio-Qualität.

Fünf außergewöhnliche Tees – aus historischen Rezepturen entstanden

Der Lorscher Klostertee „Lauertrank“ ist inspiriert vom Bamberger Codex von 790, auch bekannt unter „Lorscher Arzneibuch“. Das Werk enthält zahlreiche Heilpflanzen-Rezepte und ist seit 2013 Weltdokumentenerbe der UNESCO. Der Gewürz-Kräutertee schmeckt harmonisch vollmundig und wurde vor allem im Winterhalbjahr gerne getrunken.

Walahfrid Strabo verfasste um 840 das Gartengedicht „Hortulus“, welches als Inspiration für den St. Galler Klostertee nach Walahfrid Strabo diente. Dieses beschreibt einen Klosterkräutergarten mit 24 Pflanzen und deren Anwendungsmöglichkeiten. In der frisch würzigen Kräuterkomposition ist der im Mittelalter sehr bedeutende Heilziest enthalten.

Im süditalienischen Salerno befand sich die erste medizinische Ausbildungsstätte des Mittelalters. Dort entstand 1130 das Lehrbuch „Practica“. Der Salerno Klostertee ist ein blumig milder Kräuter-Früchtetee.
Hildegard von Bingen, eine der berühmtesten Frauen des Mittelalters, kombinierte das volkstümliche Kräuterwissen ihrer Zeit mit dem Denken der Schule von Salerno. 1160 entstand das Werk „Physica“. Davon inspiriert ist der lieblich süße Klostertee mit Hildegard-Kräutern.

Der Apotheker Christoph Wirsung schrieb 1568 „Artzeney Buch“. Das Werk stammt genau genommen nicht mehr aus dem Mittelalter, ist aber eine gute Zusammenfassung des mittelalterlichen Wissens. Eine besondere Zutat des harmonisch würzigen Klostertee nach Christoph Wirsung ist der heute fast vergessene Odermennig.

Pressemitteilung: Neu: Salus® Klostertees

Schoenenberger® Stangensellerie Bio-Saft

Trendgetränk Selleriesaft – was steckt hinter dem Hype?
Aktuell kommt man in den Medien nicht am Thema Selleriesaft und dem Namen Anthony William vorbei. Laut eigener Aussage hat der Ernährungsberater Millionen von Menschen über ihre gesundheitlichen Probleme hinweggeholfen. Sowohl bei Ernährungsexperten als auch in Social Media ist der neue Super-Drink deshalb das Top Thema. Früher aufstehen und schon morgens den Mixer anwerfen ist aber nichts für jedermann. Ab Januar bietet Schoenenberger® eine praktische Alternative: den ersten fertig gepressten Stangensellerie Bio-Saft auf dem deutschen Markt.

Ob in Blogs, auf Facebook oder Instagram – überall begegnet man dem regionalen Superfood Stangensellerie. Da Selleriestangen kaum Kalorien enthalten, wurde es in der Vergangenheit oft zum Diätgemüse degradiert. Heute ist Selleriesaft voll im Trend und das aus gutem Grund: Stangensellerie ist ein vielfältig einsetzbares und gesundes Gemüse. Es ist vielen aus dem Supermarkt oder gar aus dem eigenen Garten bekannt. Als frischer Selleriesaft erlebt das kaliumreiche Superfood gerade eine wahre Renaissance.

Stangensellerie enthält nicht nur viele gesunde Inhaltsstoffe wie sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Bitterstoffe und ätherische Öle, sondern auch jede Menge Mineralstoffe. Dadurch gilt der Saft aus Stangensellerie als basenbildend. Stangensellerie enthält Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen und ist ein echter Powersaft. Das wohlschmeckende Naturprodukt eignet sich auch besonders gut für den Genuss im Rahmen von Saftkuren.

Jetzt ganz neu: Der Stangensellerie Bio-Saft von Schoenenberger®

Der naturreine Gemüsesaft aus Bio-Stangensellerie wird nach bewährtem Verfahren frisch gepresst. Auf den Zusatz von Konservierungsstoffen, Aromen oder Zucker wird bewusst verzichtet. Er ist eine wahre Kaliumquelle und trägt dadurch zu einer normalen Funktion des Nervensystems und auch der Muskelfunktion bei (Quelle: 1).
Der Stangensellerie wird regional, unweit des Schoenenberger-Werks in Magstadt bei Stuttgart in Bio-Kultur angebaut. Anschließend wird er kaltgepresst und nur schonend kurzzeiterhitzt. In jeder Flasche Saft stecken rund ein halbes Kilo Stangensellerie! Er zählt zur Natur PLUS Produktlinie, die weitere Obst- und Gemüsesäfte sowie Rote Bete Kristalle vereint.

Millionen von Menschen zählen zu den Anhängern des „Sellerie-Gurus“ Anthony William und schwören auf die positiven Eigenschaften des Selleriesafts. Dazu zählen mittlerweile auch viele Stars und Sternchen. Holen auch Sie sich den Hollywood-Glow und überzeugen Sie sich selbst!

1) Kalium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Kalium trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei.

Pressemitteilung: Schoenenberger® Stangensellerie Bio-Saft

Aperino® Curcuma Ingwer ist Bestes Bio-Produkt 2020!

Der alkoholfreie Aperitif Aperino aus dem Hause Salus erhielt am vergangenen Donnerstag, den 14. November 2019 vom bio verlag die begehrte Auszeichnung „Bestes Bio 2020“ in der Kategorie Erfrischungsgetränke. Die Preisverleihung fand in Aschaffenburg statt.

Ausgezeichnet wurden Bio-Produkte, die für höchsten Genuss stehen und im Rahmen einer Befragung von bio-erfahrenen Kunden mindestens 80 Prozent der höchstmöglichen Bewertung erhalten haben. Prüfkriterien sind hier u.a. der Geschmack, die Qualität, die Verpackung, das Design und die Deklaration.
100 Bio-Käufer haben für den Aperino sensationelle 88 von 100 möglichen Punkten vergeben – und das bei einem Produkt, das erst seit April 2019 auf dem Markt ist.
Melanie Weiß, Teamleiterin Produktmanagement Tee und Lebensmittel bei Salus, erklärt den Erfolg von Aperino: „Wir möchten mit Aperino eine gesunde Lebensweise unterstützen. Heute muss es möglich sein, sich gesund zu ernähren und dabei nicht auf Genuss und Kulinarik zu verzichten. Mit Aperino als ersten alkoholfreien Aperitif in Bio-Qualität bedienen wir ein neues Marktsegment. Die positive Resonanz der Verbraucher freut uns sehr!“

Kulinarik neu erleben mit APERINO® – der erste alkoholfreie Bio-Aperitif!

Derzeit boomen alkoholfreie Alternativen zu Spirituosen. Das zeigt der aktuelle Trend „Sober Curious“. Und da generell das Bewusstsein für einen natürlichen Lebensstil wächst, entscheiden sich immer mehr Menschen für eine gesunde Lebensweise und verzichten dabei auf Alkohol.
Für Genießer und Kulinariker, Familie und Freunde, aktive und bewusst lebende Menschen jeden Alters hat Salus die leckere Alternative: Aperino ist der erste alkoholfreie Aperitif in Bio-Qualität!

Charakteristisch für Aperino ist die feine Bitternote, die zu einem besonderen, kulinarischen Genuss einlädt. Jede der zwei Sorten enthält 17 sorgsam ausgewählte und erlesene Kräuter, Früchte und Gewürze und sorgt damit für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Genuss braucht keinen Alkohol!

Die feine Bitternote erhält der Aperino ausschließlich durch natürliche Bio-Zutaten. Für die Aperino Rezepturen wird kein extra Kristallzucker eingesetzt, die natürliche Süße stammt aus Säften und Agavendicksaft. Ebenso wird auf Konservierungsstoffe, künstliche oder naturidentische Aromen verzichtet.

Der liebliche Aperino Johannisbeere Acerola wird seit vielen Jahren geschätzt und geliebt. Er bringt schwarze Johannisbeere, Vitamin-C-reiche Acerolakirsche und eine besondere Auswahl an Kräutern zusammen. Die fein aufeinander abgestimmten Zutaten schaffen ein fruchtig-herbes Geschmackserlebnis.
Der Aperino Curcuma Ingwer vereint das trendige Gewürz Curcuma mit feinem Ingwer und Orange zu einem harmonischen Dreiklang. 17 Kräuter, Früchte und Gewürze kreieren einen zart-herben, aber fruchtigen Geschmack – perfekt abgerundet durch eine leichte Ingwer-Schärfe.

Aperino ist vielseitig: Ob pur als Shot, gekühlt auf Eis, mit Mineralwasser gemixt oder als Basis für Cocktails – je nach individuellem Gusto. Aperino sagt Cheers! Salute! Santé!
Mehr Infos und tolle Cocktail-Rezepte auf www.aperino.de!

Pressemitteilung: Aperino® Curcuma Ingwer ist Bestes Bio-Produkt 2020!

Salus-Medienpreis 2019: Das sind die Gewinner zum 10. Jubiläum

Die Fachjury kürt aus über 80 Einreichungen die fünf Gewinner
Am 10. Oktober 2019 wurden die Preisträger des 10. Salus-Medienpreises bei der offiziellen Preisverleihung im Münchner Künstlerhaus feierlich bekannt gegeben. Aufgrund der hervorragenden Qualität der Beiträge wurde der Hauptpreis geteilt und an Tatjana Mischke und Angela Lieber verliehen. Weitere Preise gingen an Eva Rosenkranz & Dr. Andreas Segerer, David Nelles & Christian Serrer sowie Berndt Welz. Der Naturarzneimittel-Hersteller Salus ehrt seit 2010 journalistische Arbeiten, die sich kritisch mit Risiken und Auswirkungen der Agro-Gentechnik auseinandersetzen oder der Frage nachgehen, welche Chancen eine ökologische und gentechnikfreie Landwirtschaft der Umwelt und dem Menschen bietet.

Die öffentliche Preisverleihung zum zehnten Jubiläum im Münchener Künstlerhaus war mit über 200 geladenen Gästen aus der Politik, Wirtschaft und Bio-Branche wieder sehr gut besucht. Anlässlich des Jubiläums eröffnete der Geschäftsführer der SALUS Haus GmbH & Co. KG, Dr. Florian Block,den Abend mit besonderem Stolz. Er würdigte die Werke und das Engagement aller Bewerber, die mit ihrer Arbeit für eine nachhaltige Lebensweise einstehen und durch ihre undierten und inspirierenden Beiträge zur öffentlichen Debatte beitragen. Er betonte, dass das Engagement für das Aufzeigen von Lösungen in der Firmenphilosophie begründet ist. Moderatorin Janine Steeger führte auch zur 10. Verleihung des Salus-Medienpreises durch den bewegenden Abend. Stolz blickte man zurück: 46-mal wurde der Salus-Medienpreis mit insgesamt

94.000,00 Euro Preisgeld an 52 Preisträger zwischen 23 und 67 Jahren verliehen. Alle Anwesenden waren von der stetig wachsende Bedeutung des Preises beflügelt und feierten nach dem offiziellen Teil begeistert. In festlichem Rahmen kamen Preisträger, Preisstifter und geladene Gäste in den Genuss eines regionalen und saisonalen Bio-Menüs und natürlich einer Geburtstagstorte. Es gab Live-Musik, gelöste Stimmung und angeregte Gespräche über ökologische Landwirtschaft. Die Wiedersehensfreude war groß: Jedes Jahr kommen hier Menschen zusammen, die für eine Agrarund Ernährungswende eintreten und deren Community immer größer, kompetenter und einflussreicher wird.

Angesichts der vielen hochwertigen Einreichungen entschied die Jury, den Hauptpreis zu teilen. Mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wurden Angela Lieber für ihren Artikel „Wer blickt über den Tellerrand?“ zur Rechtsprechung um die Genschere und Tatjana Mischke für ihren Dokumentationsfilm „Wie schaffen wir die Agrarwende?“. Die Laudatio für Angela Lieber hielt Jury-Mitglied Valentin Thurn, dessen journalistische Arbeit zu umweltpolitischen Themen seit den 90er Jahren immer wieder ausgezeichnet wird. Die Lobrede auf Tatjana Mischke hielt Martina Merz, Gründerin der nachhaltigen Beratungsagentur Merz Punkt. Der Nachwuchspreis wurde von Mascha Kauka für das Buch „Kleine Gase – Große Wirkung“ an die Studenten David Nelles & Christian Serrer überreicht. Sie lobte die Preisträger für die Selbstverpflichtung zur Bildung, die sie als Vorsitzende der Stiftung Amazonica fördert. Dr. Ulrich Mautner, ehemaliger Leiter Wissenschaftliches Marketing bei Salus, hielt die Laudatio für die Gewinner des Sonderpreises, Eva Rosenkranz & Dr. Andreas Segerer. Er würdigte ihr Buch „Das große Insektensterben“ für die Verbindung wissenschaftlicher Fakten und praxisnaher Tipps. Der SALUSNachhaltigkeitsbeauftragte Christoph Hofstetter gab den Gewinner des Otto-Greither-Sonderpreises, Berndt Welz, bekannt. Ausgezeichnet wurde er für seinen Dokumentationsfilm „planet e: Die Öko-Rebellen vom Himalaya“.

Die Jury
- Mascha Kauka: ehemalige Verlegerin und Gründerin der Stiftung AMAZONICA
- Valentin Thurn: Autor, Journalist und Dokumentarfilmer (u.a. „Taste the Waste“)
- Dr. Ulrich Mautner: ehemaliger Leiter Wissenschaftliches Marketing bei Salus
- Dr. Katharina Reuter: Agrarökonomin und Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e.V.

Übersicht Preisträger und Beiträge

Salus Medienpreis – Hauptpreis (Preisgeld gesamt: 6.000 Euro, geteilt in je 3.000 Euro)

Angela Lieber: „Wer blickt über den Tellerrand?“ (Der Freitag)
Angela Lieber beleuchtet das Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs zur Genschere. An den Einsatzmöglichkeiten der neuen Technik spaltet sich die Agrarbranche. Birgt die neue Gentechnik das ersehnte Potential für globale Ernährungssicherheit im Klimawandel? Was bedeutet die EuGH-Entscheidung für klein- und mittelständische Pflanzenzüchter? Und welche Herausforderungen kommen auf die Gesellschaft zu? Artikel, erschienen 22.11.2018 in „Der Freitag“

Tatjana Mischke: „Wie schaffen wir die Agrarwende?“ (Thurnfilm)
Die industrielle Landwirtschaft hat bis jetzt unsere Ernährung sichergestellt und günstiger gemacht. Doch selbst konventionelle Landwirte beobachten inzwischen die Nebenwirkungen, die der vermeintlich billige Anbau von Gemüse und Obst verursacht. Die Dokumentation begleitet Landwirte, die aus Überzeugung oder aus wirtschaftlichem Druck Alternativen zur industriellen Landwirtschaft suchen und fragt, welche Rolle Verbraucher und EU-Subventionen spielen. Dokumentation, erschienen am 23.03.2019, Thurnfilm

Salus Medienpreis – Sonderpreis ( Preisgeld: 1.000 Euro)

Eva Rosenkranz & Dr. Andreas Segerer: „Das große Insektensterben“ (oekom Verlag)
Das Artensterben ist kein Problem ferner Länder, sondern Ökosysteme geraten auch hier ins Schwanken: Auf unseren Feldern und in unseren Gärten sterben Bienen, Schmetterlinge und Käfer. Der Insektenforscher Andreas Segerer erläutert die Zusammenhänge und zeigt auf, was jetzt passieren muss. Dazu liefert Eva Rosenkranz viele praxisnahe Tipps und nennt Initiativen, die sich dem Insektensterben entgegenstellen – nach dem Motto: Wir fangen schon mal an! Buch, erschienen am 06.08.2018 im oekom Verlag, 20,00Euro

Salus Medienpreis – Nachwuchspreis (Preisgeld: 2.000 Euro)

David Nelles & Christian Serrer: „Kleine Gase – Große Wirkung“
Die Studenten David Nelles und Christian Serrer wollten genauer wissen, was es mit dem Klimawandel auf sich hat, konnten aber kein Buch finden, dass das Thema auf den Punkt bringt. Daher schrieben sie selbst eins und erklären mit kurzen Texten, anschaulichen Grafiken und der Unterstützung von über 100 Wissenschaftlern die Ursachen und Folgen des Klimawandels. Buch, erschienen am 04.12.2018, 5,00 Euro

Otto-Greither-Sonderpreis (Preisgeld: 1.000 Euro)

Berndt Welz: „planet e: Die Öko-Rebellen vom Himalaya“ (ZDF)
Im Jahr 2010 rief der Ministerpräsident von Sikkim, einem indischen Bundesstaat im Himalaya, die „Organic Mission“ ins Leben. Seit gut zwei Jahren wird dort die gesamte landwirtschaftliche Fläche nun biologisch bewirtschaftet. Wäre das, was im Himalaya gut funktioniert, auch in Deutschland möglich? Berndt Welz geht in der Dokumentation genau dieser Frage nach. Dokumentation, erschienen am 29.07.2018 im ZDF

Salus Medienpreis 2020
Infos zur neuen Bewerbungsrunde und den Teilnahmebedingungen finden Sie im Laufe der nächsten Monate unter http://www.salus-medienpreis.de/teilnahmebedingungen/.

 

 

Pressemitteilung: Salus-Medienpreis 2019 (pdf)

Geschenkideen von Salus

Den Liebsten eine Freude machen
Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Eine Zeit, in der man an seine Freunde und die Familie denkt. Schenken ist dabei wohl eines der schönsten Dinge. Oft zaubert schon eine kleine Aufmerksamkeit ein Lächeln ins Gesicht der Liebsten. Schenken und Genießen ist ein fester Bestandteil während der Feiertage. Aperino und die winterlichen Teespezialitäten von Salus verbinden beides in einem: Schenken Sie Genussmomente!

Das Festmenü ist vorbereitet und die Gäste stehen vor der Tür. Für eine schöne Begrüßung sorgt Aperino. Der erste alkoholfreie Aperitif in Bio-Qualität von Salus ist eine echte Alternative zu herkömmlichen Drinks und Aperitifs, wie man sie bisher kennt. Er lässt sich vielseitig genießen, pur auf Eis, mit Mineralwasser gemixt oder als Basis für Cocktails verwenden. 17 sorgsam ausgewählte und erlesene Kräuter, Früchte und Gewürze sorgen bei Aperino für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Natürlich hat er auch eine feine Bitternote, wie es sich für einen guten Aperitif gehört. Besonders macht den Aperino die natürlichen Bio-Zutaten, der Verzicht auf Alkohol, auf Konservierungsstoffe, künstliche oder naturidentische Aromen sowie auf extra Kristallzucker. Aperino gibt es als liebliche Sorte mit Johannisbeere-Acerola und als fruchtig-herbe Variation mit Curcuma-Ingwer und spricht so viele Genießer und Kulinariker an. Der Aperino ist nicht nur ideal für das eigene Fest, sondern auch eine hervorragende Geschenkidee zum Advent, zu Weihnachten oder einem anderen besonderen Anlass.

Und was ist mit den Kleinen?

Sicherlich wird es auch hier Leckermäuler geben, die den Aperino nicht verschmähen, aber nach einer ausgiebigen Schlittenfahrt heißt es, sich aufzuwärmen. Wie gelänge das besser als mit einem heißen Wintertee aus dem Reich der Märchen und Sagen? Sieben Sorten Wintertees von Salus mit köstlichen Kräutern, Früchten und Gewürzen stehen bereit, um es sich richtig gemütlich zu machen. Auf jeder Packung findet sich eine weihnachtliche Legende oder Sage aus Ländern der ganzen Welt. So diente für den Tee „Winter-Trolle“ die Geschichte einer großen Trollfamilie aus Island als Inspiration. Statt Weihnachtsmann oder das Christkind kommen gleich 13 weihnachtliche Gesellen. An den 13 Tagen vor Weihnachten zeigt sich immer ein anderes der Kerlchen an den Häusern. Isländische Kinder stellen dann einen Schuh auf die Fensterbank. Waren sie artig, legt der Winter-Troll ein Geschenk hinein. Die Trolle lieben den „Möndlukaka“, einen isländischen Mandelkuchen. Er schmeckt allen besten mit ihrem köstlichen Salus Winter-Trolle Gewürztee, der so fein nach Kakao duftet.

Machen Sie Ihren Kollegen, der Familie und Freunden eine schöne Freude mit besonderen Winterkreationen von Salus. Vom aromatischen Gewürztee bis zum feinen Früchtetee ist für jeden Geschmack etwas dabei. Damit schenken Sie nicht nur köstliche und aromatische Teespezialitäten. Sie schenken mit Salus Tee auch ein kleines Stückchen „Zeit für sich“.

Ob Aperitif oder Wintertee – wer den kleinen und großen Genießern mit einem Präsent Freude schenken will, liegt mit Salus goldrichtig.

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne und genussvolle Weihnachtszeit!

 

Pressemitteilung: Geschenkideen von Salus (pdf)

Neu: Salus Teewerkstatt Serie

Von Teetrinkern für Teetrinker - Willkommen in der Salus Teewerkstatt!
Was gibt es Schöneres, als einen Tee nach individuellem Geschmack zu kreieren? Passionierte Teetrinker entwickelten bei Salus in Bruckmühl selbst originelle Teemischungen. Modern verpackt findet die Serie nun ihren Platz in den Teeregalen. Aus pfiffigen Ideen mit einer Prise Kreativität, hochwertigen Bio-Zutaten und der Tee-Kompetenz von Salus entstanden fünf außergewöhnliche Rezepturen.

Von A wie Anis bis Z wie Zimt. Die Auswahl an Duft- und Geschmacksnoten war überwältigend. Ganze 117 verschiedene Rohstoffe standen zum Selbermischen zur Verfügung – alle in Bio-Qualität. Das Angebot an Kräutern und Gewürzen bot eine Bandbreite, die die Kreativität in den Köpfen der zwölf Teilnehmer aufflammen ließ. Doch bevor die ersten Tees entstanden, tauchten alle in die facettenreiche Welt der Teeherstellung ein. Die Gruppe erfuhr viel zum Anbau und zur Weiterverarbeitung der feinen Kräuter, Früchte und Gewürze. Bei einer Betriebsführung beeindruckten vor allem die intensiven Gerüche der getrockneten, eingelagerten Teekräuter. Im täglichen Betrieb bei Salus werden die Rohstoffe vollautomatisch in großen Mengen gesäubert, verlesen, gemischt und abgepackt. Da in einen Filterbeutel nur ca. 2 Gramm Tee passen, war in der Salus Teewerkstatt Fingerspitzengefühl bei der Abstimmung der einzelnen Zutaten gefragt.

Von der ersten Idee bis zur fertigen Teepackung

Die Rezepturen sind geboren. Doch wie sollen die neuen Teekreationen heißen? Jede Mischung trägt einen Namen, der den Charakter des Tees widerspiegelt. Doch auch die Gestaltung der Tees soll zum Inhalt passen. Jeder Tee ist mit einem liebevoll von Hand gezeichneten Mandala geschmückt: So schickt uns der majestätische Elefant des intensiv würzigen „Happy India“ auf eine geschmackliche Reise zu indischen Gewürzmärkten und zaubert uns mit seinen 7 Zutaten ein breites Grinsen ins Gesicht. Die pummelige Biene mit Krönchen zeigt uns als „Wiesenkönigin“ ihr sonnenverwöhntes Königreich. Durch die weitläufigen Spitzwegerich-Ländereien weht ein
zitronig-frisches Lüftchen mit kräuteriger Note. Die Eule auf dem „Huhu wach!“ beweist, dass mit einem anregenden Hauch von Chili zusammen mit Lemongras und Eukalyptus aus jedem Nachtschwärmer ein früher Vogel werden kann. Weniger ist manchmal mehr – denkt sich auch das „Quittenmädel“ mit seinen süßen Schleifen auf dem Kopf. Nur drei Zutaten in diesem Früchtetee sorgen für eine goldgelbe Farbe und ein fruchtig-frisches Geschmackserlebnis. Den Abschluss macht ein schokoladig-würziger Knutscher der Kakaoschalen vom „Kakakokuss“, der leidenschaftlich von Orangenschalen und Rosa Pfeffer umspielt wird.

In der Salus Teewerkstatt entstanden fünf außergewöhnliche Teerezepturen. Jede für sich überzeugt mit Qualität und Geschmack sowie einer modernen Packungsgestaltung. Alle Tees wurden mit Liebe gemischt – in der Salus Teewerkstatt!

 

Pressemitteilung: Neu: Salus Teewerkstatt Serie (pdf)

Schoenenberger® Aloe Vera-Saft – naturreiner Pflanzensaft in Premiumqualität

Natürliche Schönheit von innen – mit Schoenenberger® Aloe Vera Bio-Saft
Es ist überliefert, dass schon Kleopatra im alten Ägypten die Aloe Vera Pflanze zu schätzen wusste. Seit Jahrtausenden ist Aloe Vera für ihre feuchtigkeitsspendenden, regenerierenden und heilenden Kräfte bekannt. Zur neuen Natur PLUS Serie von Schoenenberger zählt neben klassischen Gemüsesäften auch der Saft aus der frischen Aloe Vera. Ein Saft, der das Bindegewebe auf ganz natürliche Art und Weise
unterstützt.

Aloe Vera gehört zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae). Über 200 verschiedene Inhaltsstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe stecken im gelartigen Gewebe ihrer dicken grünen Blätter. Hier verbergen sich die wertvollen Bestandteile, die allesamt auch im Saft zu finden sind. Für unseren Körper ist die flüssige Form immer eine der natürlichsten. Mit dem Saft der Aloe Vera können wir unser Bindegewebe unterstützen – und das auf natürliche Weise von innen.

Höchste Ansprüche an Qualität und Verarbeitung

Für den Saft von Schoenenberger wird nur die Sorte Aloe Vera Barbadensis, auch „Echte Aloe Vera“ genannt, in Bio- und Premiumqualität verwendet. Sie wird dafür unter idealen Klimabedingungen kontrolliert-ökologisch angebaut. Es werden keinerlei Pflanzenschutzmittel oder synthetische Düngemittel eingesetzt. Die Aloe Vera-Blätter werden zum optimalen Zeitpunkt per Hand geerntet, anschließend gewaschen, geschält und sofort schonend verarbeitet.

Mangan als Helfer für unser Bindegewebe

Der Schoenenberger® Aloe Vera Saft ist von Natur aus besonders reich an Mangan, was für ein gesundes Bindegewebe sorgt (Quelle: 1). Warum das wichtig ist? Unser Bindegewebe spielt eine wichtige Rolle in unserem Körper: Ist unser Bindegewebe gesund, haben wir auch eine straffe und schöne Haut, in der wir uns wohlfühlen. Es bestimmt aber nicht nur unsere Körperform, sondern reguliert auch die Nährstoffversorgung.

Mit zunehmendem Alter verliert das Bindegewebe an Stabilität und Elastizität. Die Spannkraft der Haut lässt nach. Falten und Cellulite entstehen. Auch äußere Faktoren wie mangelnde Bewegung, Stress oder eine ungesunde Lebensweise können das Bindegewebe schwächen. Mit einer Trinkkur des Schoenenberger® Aloe Vera Saftes unterstützen wir unser Bindegewebe aktiv und fühlen uns rundum wohler.

Kleopatra wird in vielen Erzählungen als wunderschöne Frau beschrieben, was neben ihren Bädern in Eselsmilch wohl auch an der wertvollen Aloe Vera gelegen haben mag. Werden auch Sie zur Kleopatra – mit dem Schoenenberger® Aloe Vera Saft.


(1) Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.
 

 

Pressemitteilung: Schoenenberger® Aloe Vera-Saft – naturreiner Pflanzensaft in Premiumqualität (pdf)

Naturtalente starten in ihre Karriere bei SALUS

Ausbildungsstart im September
Bald beginnt eine aufregende Zeit für die neuen Auszubildenden bei Salus. Von Anfang werden die Berufsanwärter mit einbezogen und mit besonderen Projekten für Natur und Umwelt begeistert.

Bruckmühl, 30.07.2019 – Die neuen Azubis werden sich an ihrem ersten Tag bei Salus schon gut auskennen. Denn bevor die Ausbildung am 2. September startet, lädt Salus traditionell zu einer Betriebsbesichtigung ein. Auch dieses Jahr erhielten die künftigen Azubis gemeinsam mit den Eltern einen ersten Einblick. Das gibt Ihnen die Möglichkeit sich schon vorab mit der neuen Arbeitsstelle vertraut zu machen und auch die Kollegen kennenzulernen. Vor allem beim Mittagessen in der Bio-Kantine „Salusteria“ kommen Eltern, Azubis und Ausbilder ins Gespräch. Ausgestattet mit einem „Starterpaket mit Produkten der Unternehmensgruppe fällt der Start im Herbst gleich viel leichter.

Mit Salus wachsen

Die Ausbildung junger Nachwuchskräfte hat bei Salus einen hohen Stellenwert. Es gibt viele spannende Projekte für die Azubis. Während ihrer Ausbildung absolvieren sie den sogenannten „Kräuterschein“. Dabei handelt es sich um eine Sachkenntnisprüfung über im Einzelhandel freiverkäufliche Arzneimittel, für die gemeinsam auf einer Alm gelernt wird. Eine Qualifizierung zu „Energie-Scouts“ gibt es bei der IHK München und Oberbayern. Das erworbene Wissen über Energiesparmöglichkeiten gilt es dann direkt im Unternehmen umzusetzen. Über ihre Erfahrung schreiben die Auszubildenden im „Salus Bladl“. Die sehr beliebte Mitarbeiterzeitung entsteht in Eigenregie zweimal im Jahr.

Ausbildungsplätze für 2020

Wer im nächsten Jahr eine Ausbildung bei Salus beginnen möchte, kann sich noch bis zum 30. September 2019 für folgende Ausbildungsstellen bewerben:

  • Chemikant (m / w / d)
  • Elektroniker (m / w / d)
  • Fachlagerist (m / w / d)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m / w / d)
  • Industriekaufmann (m / w / d)
  • Industriemechaniker (m / w / d)
  • Maschinen- und Anlagenführer (m / w / d)
  • Mediengestalter (m / w / d)
  • Pharmakant (m / w / d)

 

SALUS Haus GmbH & Co. KG
Personalabteilung
Ingrid Grabichler
Bahnhofstraße 24
83052 Bruckmühl
Tel: 08062 / 901-0, E-Mail: personal@salus.de

Die Arbeitszeit der Auszubildenden beträgt 40 Stunden pro Woche und sie erhalten 30 Tage Urlaub pro Jahr. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt es Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Prämien für gute Schulnoten. Salus unterstützt den Weg zum Betrieb und zur Berufsschule mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit einer 100%-Erstattung der Fahrtkosten. Seit 1974 haben mehr als 200 Berufsanwärter ihre Ausbildung bei Salus erfolgreich abgeschlossen. Die IHK München und Oberbayern hat dem Traditionsunternehmen in diesem Jahr erneut das Siegel „Ausbildungsbetrieb 2019“ verliehen.

 

Pressemitteilung: Naturtalente starten in ihre Karriere bei SALUS (pdf)

SALUS-Medienpreis 2019: Die Nominierten stehen fest

Gegen Agro-Gentechnik. Für eine ökologische Landwirtschaft.
Für den Stifter und Schirmherrn des Salus-Medienpreises Otto Greither ist das Thema Klimaschutz, Bodenschutz und Arterhaltung kein neues Phänomen. Im Gegenteil, Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben bei Salus seit über 100 Jahren Tradition. Auch in diesem Jahr wurden wieder journalistische Beiträge für den Salus-Medienpreis nominiert, die sich mit den Chancen der ökologischen Landwirtschaft und den Risiken der Agro-Gentechnik auseinandersetzen. Von CRISPR bis Weltraummüll, von Bäumen gegen die Krise bis zur Analyse der Präzisionslandwirtschaft – es ist Salus ein Anliegen, Medienschaffenden aus den Bereichen Wissenschaft, Umwelt und Wirtschaft die verdiente Wertschätzung entgegenzubringen. Denn fundierte, verständliche Information und transparente Berichterstattung sind essentiell für die Zukunft unserer Gesellschaft.

Am 26. Juni hat die Fachjury die elf Nominierten aus über 80 Bewerbungen ausgewählt. Die Jury besteht aus dem Wissenschaftler Dr. Ulrich Mautner, der UnternehmensGrün e.V. Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter, dem Filmemacher Valentin Thurn und Mascha Kauka, der Gründerin und Geschäftsführerin der Stiftung AMAZONICA. Auch in diesem Jahr war die Jury wieder beeindruckt von der Breite und Tiefe der eingereichten Artikel, Bücher und Beiträge. Neben dem Kernthema Agro-Gentechnik beschäftigen sich viele Einreichungen auch mit weiteren Themen wie dem Arten- oder Bodenschutz. „Ich bin tief beeindruckt von der großen Professionalität und dem bedingungslosen persönlichen Einsatz, den unsere Bewerber in ihrer Arbeit an den Tag legen.“, so der Stifter Otto Greither. Die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner und die feierliche Preisverleihung finden am 10. Oktober im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz statt. Der Naturarzneimittel2 Hersteller verleiht neben dem Hauptpreis auch einen Nachwuchs- sowie den Otto-Greither-
Sonderpreis. Insgesamt sind die Preise mit 9.000 € dotiert.

 

Die Nominierten für den Salus-Medienpreis 2019 in alphabetischer Reihenfolge sind:

Dr. Andrea Beste & Dr. Anita Idel: „Vom Mythos der klimasmarten Landwirtschaft“ (Studie)
Andrea Best und Anita Idel stellen in ihrer Studie viele Fragen. Insbesondere, ob die Auswirkungen der Landwirtschaft auf den Klimawandel bisher richtig dargestellt werden. Welche Potenziale haben Digitalisier