488 Views
| 15.07.2019

Die Nominierten des Salus-Medienpreis 2019 stehen fest

Am 26. Juni hat die Fachjury die elf Nominierten aus über 80 Bewerbungen ausgewählt. Salus verleiht einen Haupt-, einen Nachwuchs- sowie den Otto-Greither-Sonderpreis. Insgesamt sind die Preise mit 9.000 € dotiert.

Die Nominierten für den Salus-Medienpreis 2019 in alphabetischer Reihenfolge sind:

Dr. Andrea Beste & Dr. Anita Idel: „Vom Mythos der klimasmarten Landwirtschaft“ (Studie)

Andrea Best und Anita Idel stellen in ihrer Studie viele Fragen. Insbesondere, ob die Auswirkungen der Landwirtschaft auf den Klimawandel bisher richtig dargestellt werden. Welche Potenziale haben Digitalisierung und Präzisionslandwirtschaft im Vergleich mit agrarökologischen Methoden und Ökolandbau für Klimaschutz und die Klimaanpassung? Die beiden Autorinnen zeigen in der Studie anhand vieler Fakten auf, warum das System der sogenannten „modernen“ Intensivlandwirtschaft eher klimaschädlich als klimasmart ist.

Anja Dilk & Christiane Langrock-Kögel: „Bauer – Was nun?“ (enorm)

Monokulturen, überdüngte Böden, Resistenzen, Massentierhaltung, schwindende Artenvielfalt – die Intensivlandwirtschaft steht vor massiven Problemen. Anja Dilk und Christiane Langrock-Kögel lassen Experten zu Wort kommen, die sich Gedanken machen, wie ihre Zukunft ökologischer werden könnte.

Artikel, erschienen am 31.08.2018 im enorm Magazin

Felix Finkbeiner: „Wunderpflanze gegen Klimakrise entdeckt: Der Baum!“ (Komplett
Media)

Sie ist die größte Herausforderung der Menschheit: die Klimakrise. Nichts hat uns jemals zuvor in allen Lebensbereichen derart bedroht. Doch wir haben eine Wunderpflanze gegen die Klimakrise entdeckt: den Baum. Das erkannte Felix Finkbeiner bereits im Alter von neun Jahren. Er rief die Initiative PLANT-FOR-THE-PLANET ins Leben. In seinem Buch setzt er sich mit der Klimakrise auseinander und erkennt dabei: Der Weg aus der Klimakrise führt in den Wald.

Buch, erschienen am 04.03.2019 im Komplett Media Verlag

Angela Lieber: „Wer blickt über den Tellerrand?“ (Der Freitag)

Angela Lieber beleuchtet die Genschere genauer: Das Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs spaltet die Agrarbranche. Welches Potenzial hat die neue Gentechnik für die Pflanzenzucht? Was bedeutet die EuGH-Entscheidung für klein- und mittelständische Pflanzenzüchter? Und welche Herausforderungen kommen auf uns zu?

Artikel, erschienen 22.11.2018 in „Der Freitag“

Tatjana Mischke & Caroline Nokel: „Wie schaffen wir die Agrarwende?“ (Thurnfilm)

Die industrielle Landwirtschaft stellt zwar unsere Ernährung sicher und hat Gemüse, Obst und
Fleisch billiger gemacht. Immer deutlicher aber bekommen wir ihre negativen Folgen zu spüren.
Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation von Tatjana Mischke Landwirte, die Alternativen
zur industriellen Landwirtschaft suchen. Und sie fragt, welche Rolle wir Verbraucher und
EU-Subventionen dabei spielen.

Dokumentation, erschienen am 23.03.2019, Thurnfilm

David Nelles & Christian Serrer: „Kleine Gase – Große Wirkung“

Die zwei Studenten David Nelles und Christian Serrer wollten genauer wissen, was es mit dem Klimawandel auf sich hat. Sie konnten aber kein Buch finden, dass das Thema kurz und anschaulich auf den Punkt bringt. Daher entschlossen sie sich, selbst eins zu schreiben und erklären in ihrem Buch mit kurzen Texten, anschaulichen Grafiken und der Unterstützung von über 100 Wissenschaftlern die Ursachen und Folgen des Klimawandels.

Buch, erschienen am 04.12.2018

Gerda Raidt: „Müll – Alles über die lästigste Sache der Welt“ (Beltz Verlag)

„Wir versinken bald alle im Müll – warum eigentlich?“ Gerda Raidt ermutigt mit ihrem Buch Kinder-und Jugendliche zum Handeln. In vielen Bildern und beschreibenden Texten erzählt sie, wohin der Müll geht, wenn die Müllabfuhr davonfährt, warum er um den Globus reist und sogar durch den Weltraum saust, warum wir Unmengen von Müll produzieren – und wie wir das selbst ändern können.

Buch, erschienen am 13.02.2019 im Beltz Verlag

Eva Rosenkranz & Dr. Andreas Segerer: „Das große Insektensterben“ (oekom Verlag)

Das Artensterben ist auch bei uns angekommen. Es sterben Bienen, Schmetterlinge und Käfer direkt vor unserer Haustür. Der Insektenforscher Andreas Segerer erläutert die Zusammenhänge und zeigt auf, was jetzt passieren muss. Dazu liefert Eva Rosenkranz viele praxisnahe Tipps und nennt Initiativen, die sich dem Insektensterben entgegenstellen – nach dem Motto: Wir fangen schon mal an!

Buch, erschienen am 06.08.2018 im oekom Verlag

Alina Schadwinkel: „Crispr - Dagegen aus den falschen Gründen“ (Zeit Online)

Auch für neue Biotechwerkzeuge wie Crispr sollen strenge Gentechnikgesetze gelten, urteilt der EuGH. Ein Sieg für Verbraucher? Nein. Eher ein gefährlicher Rückschritt. Alina Schadwinkel beleuchtet die Genschere und die Gesetze und beschreibt, welche Auswirkungen diese auf Gesellschaft und Landwirtschaft haben. Denn neben den Risiken birgt das neue Verfahren auch Chancen.

Artikel, erschienen am 25.07.2018 in „Zeit Online“

Hanna Schott: „KLIMAHELDEN“ (Neufeld Verlag)

Die Erde ist unser Heimatplanet. Sie ist unglaublich schön und bietet uns Menschen alles, was wir zum Leben brauchen. Aber: In letzter Zeit scheint sie Fieber zu haben. Und manchmal kriegt sie schlecht Luft. Was Kinder tun können und was sie überall auf der Welt schon tun, um eine gesunde Umwelt zu bewahren und den Klimawandel zu bremsen, zeigt das Buch von Hanna Schott, denn es ist voller überraschender Geschichten und spannender Ideen.

Kinderbuch, erschienen am 01.02.2019 im Neufeld Verlag

Berndt Welz: „planet e: Die Öko-Rebellen vom Himalaya“ (ZDF)

Im Jahr 2010 rief der Ministerpräsident von Sikkim, einem kleinen indischen Bundesstaat im Himalaya, die „Organic Mission“ ins Leben. Seit gut zwei Jahren wird dort die gesamte landwirtschaftliche Fläche nun biologisch bewirtschaftet. Wäre das, was im Himalaya gut funktioniert, auch in Deutschland möglich? Berndt Welz geht in der Dokumentation genau dieser Frage nach.

Dokumentation, erschienen am 29.07.2018 im ZDF

 

Zur Expertenjury gehören in diesem Jahr die Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e.V., Dr. Katharina Reuter, die ehemalige Verlegerin und Gründerin der Stiftung AMAZONICA, Mascha Kauka, der ehemalige Leiter des Wissenschaftlichen Marketing bei Salus, Dr. Ulrich Mautner und der Filmemacher Valentin Thurn. Am 10. Oktober 2019 werden die Gewinner für den Salus-Medienpreis 2019 bei der feierlichen Preisverleihung im Münchner Künstlerhaus bekannt gegeben. 

Mehr Informationen zum Preis gibt es hier: Salus-Medienpreis

Kategorie:

Salus
Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.