268 Views
| 30.01.2017

Wasser sparen

Ein sparsamer Umgang mit Wasser ist für uns bei Salus selbstverständlich - angefangen von Sanitäranlagen, über den Herstellungsprozess bis hin zur Reinigung von Maschinen und Räumen.

Wo möglich wird Wasser mehrfach genutzt. Durch die Optimierung der Reinigungsabläufe (Reinigungsvalidierung) konnte in den letzten Jahren nicht nur die Reinigungsmittelkonzentration reduziert werden, sondern auch der spezifische Wasserverbrauch niedrig gehalten werden - und das trotz steigender Hygieneanforderungen.

Hier sind Beispiele, wie wir Wasser einsparen:

  • Das für Produktionszwecke erforderliche Kühlwasser wird nach dem Einsatz als Warmwasser aufbereitet und erneut verwendet. Die dafür eingesetzten Wärmetauscher sind mit sehr großen Flächen ausgestattet, so dass weniger Wasser benötigt wird, aber höhere Temperaturen erreicht werden.
  • CIP-Anlagen (Cleaning in Process) mit Rückstapelung: Das nahezu saubere letzte Reinigungswasser wird als Vorspülwasser für die nächste Reinigung verwendet. Reinigungsmedien werden qualitätsabhängig zurückgewonnen.
  • WC-Spülung im Labor mit Abwasser aus der Umkehrosmoseanlage
  • Labor: Einsatz von Kühlgeräten mit Wasserkreislauf als Ersatz für die Kühlung mit Trinkwasser
Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.