Jetzt das Immunsystem unterstützen!

Mit Salus® Vitamin-Tonika und Schoenenberger® Heilpflanzensaft Echinacea

Im täglichen Leben sind wir zahlreichen Umwelteinflüssen wie Bakterien und Viren ausgesetzt. Damit wir nicht ständig krank werden, verteidigt uns unser Immunsystem – ohne dass wir es merken. In den kalten Wintermonaten steht es wieder vor besonderen Herausforderungen. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem mit Vitaminen dabei.

Unser Immunsystem ist ein komplexes Zusammenspiel vieler Organe und Prozesse. Man könnte es mit kleinen Zahnrädern vergleichen, die ineinander greifen. Funktioniert dies reibungslos, wird am Ende eine Mechanik in Gang gesetzt. Im Falle unseres Körpers ist diese Mechanik, Fremdkörper wie Viren oder Bakterien abzuhalten. Gerade in den kommenden Wintermonaten ist unser Körper dabei besonders gefragt. Nässe und Kälte, heiße und trockene Heizungsluft oder verschnupfte Kollegen machen es unserem Immunsystem schwer. Auch in diesem Winter wollen wir unseren Körper mit dieser Herausforderung nicht alleine lassen und ihm auf sanfte Art und Weise etwas Gutes tun.

Flüssige Alternativen für unser Immunsystem

Vitamine und Mineralstoffe schaffen dabei eine wichtige Basis für ein funktionierendes Immunsystem. Sie ölen unsere Zahnräder, damit sich diese ohne Widerstand weiterdrehen können. Für unseren Körper sind die Vitamin- und Mineralstofftonika von Salus besonders wertvolle Alternativen. In flüssiger Variante liegen die Nährstoffe in gelöster Form vor und sind somit schnell verfügbar. Durch sorgsam ausgewählte Kräuter und Früchte schmecken die Tonika besonders gut und die Einnahme ist verträglich und angenehm – für Groß und Klein.

Auch der Saft der Echinacea ist als flüssige Alternative eine echte Wunderwaffe für die drohende Erkältungszeit. Die Inhaltsstoffe aus dem Kraut sind für ihre Wirkung bei Infekten bekannt. Die Echinacea-Pflanze gibt unseren Zahnrädern sozusagen immer wieder einen kleinen „Schups“, damit sie sich auch unter größerer Last kontinuierlich weiterdrehen. Damit sich das Immunsystem nicht an den zusätzlichen „Schwung“ gewöhnt, sollte der Saft nur als Kur und nicht dauerhaft eingenommen werden.

Oberste Regel: Abstand halten

Damit nicht zu viel Dreck und Staub (bzw. Viren und Bakterien) an unsere Zahnräder oder die unserer Mitmenschen gelangen, sollten wir nach wie vor auf ausreichend Abstand achten und uns regelmäßig die Hände waschen. Je weniger schädliche Eindringlinge unser Immunsystem zu bekämpfen hat, desto leichter fällt es ihm. Auch einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist sinnvoll. Die Übertragung von Viren wird dadurch deutlich erschwert. Unterstützen wir unser Immunsystem auf sanfte Weise und nehmen wir auf uns und Andere Rücksicht – damit es auch weiterhin läuft wie geschmiert!

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: