309 Views
| 02.05.2017

Marathonläufer brauchen Eisen

Beim Ausdauersport geht es ganz schön an die Reserven. Der Körper braucht mehr Mineralstoffe und Vitamine. Besonders der Bedarf an Eisen steigt und nicht immer sind die Symptome für einen Mangel leicht zu erkennen. Deswegen gilt es einmal im Jahr die Blutwerte zu kontrollieren – auch bei Hobbysportlern.

Diesen Sommer begleiten wir den Marathonläufer Paul Ramp bei der Vorbereitung auf seinen großen Lauf in Australien. Für uns erzählt er, wie bei ihm ein Eisenmangel festgestellt wurde:

„2016 fing alles andere als gut an. Während der Vorbereitung für den Georgia Marathon in Atlanta (USA) wurde bei mir Eisenmangel festgestellt. Die Symptome sind mit Sicherheit jedem Sportler bekannt. Ermüdbarkeit, Kurzatmigkeit und Leistungsabfall zählen hier dazu. Zum Glück hat man heutzutage Möglichkeiten den Eisenmangel mit Nahrungsergänzungsmitteln zu kompensieren.

Die Wirkung nach der Einnahme spiegelte sich rasch in meinen Laufzeiten wieder. Viel wichtiger aber war der wiedergefundene Spaß am Laufen und vor allem die Freude, die Natur laufend genießen zu können. Somit war ich bestens für den nächsten Marathon gewappnet und konnte den Lauf in Singapur trotz 90% Luftfeuchtigkeit und 40 Grad Außentemperatur in vollen Zügen genießen. Der absolute Höhepunkt kam dann aber im Herbst bei dem München Marathon, wo ich persönliche Bestzeit lief 3:20 Std.“

Weitere Informationen zum Thema Eisen finden Sie hier: www.floradix.de

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.